• Hallo, lieber Gast. Danke, dass Du Dich bei uns im Forum registriert hast. Beachte bitte, dass Du zur Aktivierung Deines Benutzerkontos eine E-Mail an die angegebene E-Mail Adresse bekommst. Um Deine Registrierung abzuschließen, klicke bitte auf den Link in der Mail, danach wirst Du in kürzester Zeit für das Forum freigeschaltet. Das Retriever Pfotenfreunde Team

Was ist deine Lieblings-Retriever-Rasse?

Helfen Sie mit, Retriever Pfotenfreunde zu unterstützen:

Angie

Administrator
Teammitglied
Administrator
Moderator
Mitglied seit
19 Dezember 2020
Beiträge
119
Bewertungen
59
Standort
D
Erzählen Sie uns von dem besten und entzückendsten Retriever, den Sie haben. Die Rasse und andere Merkmale.
 

Luise2

Hundis sind mein Leben
Mitglied seit
31 März 2016
Beiträge
2.224
Bewertungen
10
Standort
Deutschland
Unsere Labradore-Retriever:

Alle unsere Labradore waren kräftig gebaut, mit einem ausdrucksstarken breiteren Kopf.❤️

Unsere Hunde stammen bzw. stammten alle aus der sogenannten „Show“linie. Sie sind und waren keinesfalls schwerfällig weil sie auf einige Menschen „fett“ wirk(t)en. Jeder von ihnen hat/hatte natürlich eine andere Dynamik und seinen eigenen Charakter.

Leider hat oder hatte der ein oder andere unserer Hunde auch seine spezielle Krankheitsgeschichte, obwohl einige von ihnen eine stattliche Anzahl von GENtesten im Gepäck tragen.

All unsere Fellnasen sind und waren gutmütig dem Menschen und anderen Tieren gegenüber. Sie gehen und gingen mit großer Gelassenheit stets mit uns durchs Leben. Was ich noch erwähnen möchte ist, dass ein Großteil unserer Fellnasen aus Zuchten stammt bzw. stammte (ehemalige Zuchthunde) und von daher waren es keine Jungspunde mehr, als sie bei uns eingezogen sind. Selbst noch im reiferen Alter haben diese Hundis sich rucki zucki unseren Lebensgewohnheiten angepasst und zeigten sich stets lernwillig.

Was natürlich hervorzuheben ist: Unsere Fellnasen sind und waren alle total verfressen. Das kann ich nicht verleugnen.;)

Meine Liebeserklärung geht an den „Labrador“ aus der Showlinie 💓, die kräftigen, stämmigen Typen, auch wenn es schon mal passierte, dass die Küchenzeile von ihnen näher nach Fressbarem inspiziert und auch dementsprechend abgeräumt wurde. Doch wenn man die Macken seiner Fellnasen kennen gelernt hat, kann man Abhilfe schaffen.

Labradore sind einfach toll und für uns sind unsere Speckmäuse einfach wunderschön. 💓Wir lieben diese etwas großrahmigen Hunde mit dem breiten Kopf und auch den dicken Pfoten.

Auch hatten wir eine Golden Retriever Hündin, die im Alter von 7 Jahren bei uns eingezogen ist. Diese Hündin war eine ausgesprochene „Dame“. Was sie wollte, das wollte sie, zu dem Rest mussten wir unsere Überredungskünste anwenden.
Wenn‘s geregnet hatte, durfte ihr Haarkleid nicht nass werden. Oh Gott... das war für sie ein Drama. Um Pfützen und Matsch hat sie stets einen Bogen gemacht. Schwimmen… na ja, Augen zu und durch und natürlich mit einem Zweibeiner an der Seite, sonst lief da nix. Diese Hündin war nicht verfressen, wie wir es kannten. Sie hat sich stets alles ausgesucht und hat uns auch gezeigt, dass sie „schön“ ist, was sie auch wirklich war. Wenn alle anderen Fellnasen umher gewuselt sind, war sie es, die dem Zweibeiner immer sehr nah stand.💓
 

Angie

Administrator
Teammitglied
Administrator
Moderator
Mitglied seit
19 Dezember 2020
Beiträge
119
Bewertungen
59
Standort
D
Danke für den schönen und sehr informativen Beitrag. Und dafür, dass Sie Ihre Liebeserklärung an Ihren Labrador oder an Labradors im Allgemeinen weitergeben.
 
Oben