• Hallo, lieber Gast. Danke, dass Du Dich bei uns im Forum registriert hast. Beachte bitte, dass Du zur Aktivierung Deines Benutzerkontos eine E-Mail an die angegebene E-Mail Adresse bekommst. Um Deine Registrierung abzuschließen, klicke bitte auf den Link in der Mail, danach wirst Du in kürzester Zeit für das Forum freigeschaltet. Das Retriever Pfotenfreunde Team

Vor Freude pinkeln?

Helfen Sie mit, Retriever Pfotenfreunde zu unterstützen:

Flöckchen

Herz & Höllenhund
Mitglied seit
20 März 2019
Beiträge
46
Bewertungen
0
Standort
Bad Harzburg
Hallo ihr lieben,

ich hab das große Problem, dass Balu (mittlerweile fast 8 Monate alt) seine Blase scheinbar einfach nicht halten kann, wenn er sich freut. Ich lebe in einer Fernbeziehung die wochenlang mal hier und wochenlang dann halt auch mal weg. Wenn ich mit den beiden Hunden alleine bin macht er eigentlich nicht rein. Wir haben einen strukturierten Ablauf und der wird so auch eingehalten. Wir gehen 4 mal am Tag mit den beiden. Momentan getrennt, da ich Rückenprobleme bekommen habe und beide nicht zuverlässig im Fall der Fälle halten kann. Balu ist noch sehr stürmisch.

Mein Freund ruft mich mittlerweile extra vorab an, damit ich 5 Minuten vorher mit Balu raus gehe. Selbst dann schafft er es noch minimalste Tropfen in die Wohnung zu machen.
Er ist auch ein Hund, der kaum ein Anzeichen dafür gibt, dass er muss. Als er jünger war hat man es immer etwas am suchen gemerkt. Das sind aber wirklich Fälle wo er sich direkt hin hockt und pinkelt, als hätte er einfach vergessen, dass er muss und aufeinmal war es nicht mehr einzuhalten.

Eben gerade habe ich Leckerlie Training mit ihm gemacht und er ist in seine Höhle (das ist so sein sicherer Hafen. Wir greifen da nicht rein, Inuki darf da auch nicht rein und er rennt mit Knochen da auch hin weil er sich dort sicher fühlt), weil er dachte das ich das von ihm möchte und aus dem Weg heraus fing er schon an Urin zu verlieren und machte dann direkt vor seine Höhle.

Ich kenne das Verhalten von Inuki früher auch, bei ihm half es aber einfach immer wenn wir Besuch erwartet haben zum Beispiel vorher direk raus zu gehen, dann ist da nichts passiert. Bei Balu ist es sehr schwierig. Ich habe momentan starke Rückenprobleme (ggf. Bandscheibe) und meine Mutter kann aber nicht kommen und ihn mir abnehmen und mit ihm ne Runde laufen, weil er dann direkt vor Freude einfach in die Wohnung macht.

Habt ihr da Tipps oder Tricks was ich machen kann?
 

schrecker82

Well-known member
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
10.133
Bewertungen
26
Standort
zu Hause
Hier zu Hause hatte ich mit meinen Jungs dieses Problem nie, die haben sich zum Glück trocken gefreut *g*

Aber von der Arbeit kenne ich das Verhalten bei einigen vielen jungen Hunden. Die brauche ich dann nur angucken, nichtmal ansprechen, dann gehts schon los (was mir bei so manch einem Hund echt schwer fällt, aber man kennt ja seine Pappenheimer).

Einzige Abhilfe ist hier: ignorieren, bis der Hund "leergemacht" wurde, sprich er sich draußen ausgiebig gelöst hat. Hat sich - ein kleiner Trost vielleicht - bei allen die ich kenne mit nem gutem Jahr verwachsen...



Alles Gute für deinen Rücken!
 

elashawn

Doodledidööö
Mitglied seit
8 September 2008
Beiträge
4.543
Bewertungen
0
Standort
Bosau
Ist dieses pinkeln bei jungen Hunden nicht auch ein Beschwichtigungssignal?
Denn dann kannst du noch so oft vorher rausgehen, er wird sich da immer noch ein paar Tropfen abquetschen.
Besser wäre es dann deinen Freund einfach vor der Tür zu begrüßen?

Shawn hat das auch lange gemacht, beim treffen auf andere Hunde sogar noch länger als bei Menschen und ja es verwächst sich.
Wir haben Begrüßungszenarien dann eher in den Garten verlegt.
 

Flöckchen

Herz & Höllenhund
Mitglied seit
20 März 2019
Beiträge
46
Bewertungen
0
Standort
Bad Harzburg
Hallo ihr lieben,

also Balu brauchen wir auch nicht anschauen oder bergüßen. Ich bin gestern z.B. von der Physio nach Hause gekommen und habe ihn zunächst ignoriert und meinem Freund hallo gesagt und dann geschah es auch schon. Also ist es mehr oder weniger unvermeidbar. Balu ist sehr stürmisch und wenn er draußen meinen Freund von weitem schon sieht zieht er sehr hin, was ich bislang noch nicht aus ihm heraus bekommen habe. Dadurch das ich derzeit ggf. Bandscheibenvorfall habe kann ich mir dieses "Gezerre" eher weniger leisten. Ich überlege mir aber mal wie ich das ggf. doch draußen umsetzen kann.

Vielen Dank!
Bei Inuki hat es sich auch verwachsen, da hoffe ich jetzt einfach drauf :)
 

Salvia

Well-known member
Mitglied seit
22 Juni 2018
Beiträge
915
Bewertungen
0
Standort
Hessen
Du kannst die Leine mit dem Fuß halten, bzw. drauftreten.
Ist aber nur zu empfehlen wenn der Junge ein Geschirr trägt.
Denk an Deine Bandscheiben, irgendwann wiegt das Tierchen 35 kg
 
Oben