• Hallo, lieber Gast. Danke, dass Du Dich bei uns im Forum registriert hast. Beachte bitte, dass Du zur Aktivierung Deines Benutzerkontos eine E-Mail an die angegebene E-Mail Adresse bekommst. Um Deine Registrierung abzuschließen, klicke bitte auf den Link in der Mail, danach wirst Du in kürzester Zeit für das Forum freigeschaltet. Das Retriever Pfotenfreunde Team

VDH - Hunde müssen draußen bleiben!

Helfen Sie mit, Retriever Pfotenfreunde zu unterstützen:

Betta

Well-known member
Banned
Mitglied seit
4 September 2008
Beiträge
27.422
Bewertungen
15
Hunde müssen draußen bleiben
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie gerne über eine aktuelle Stellungnahme des Verbandes informieren:

Der Duisburger Tierhändler Norbert Zajac plant ab Mai, auch Hundewelpen in sein Angebot aufzunehmen. Eine Hundeanlage befindet sich bereits im Bau.

Der VDH und Tierschutzorganisationen wenden sich entschieden gegen einen Verkauf von Welpen und Junghunden im Handel. Bitte lesen Sie dazu unsere ausführliche Stellungnahme unter

http://www.vdh.de/news-left/items/hunde-muessen-draussen-bleiben.html

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Leif Kopernik
VDH-Geschäftsführer
Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) e. V
Postfach 10 41 54 - 44041 Dortmund - Germany
Tel.: (00 49/2 31) 5 65 00-0 - Fax: (00 49/2 31) 59 24 40
E-Mail: [email protected] - Internet: www.vdh.de
Amtsgericht Dortmund HRB 18593, Geschäftsführer: Bernhard Meyer, USt.-IdNr. DE 8142572

******************************************​

Hunde müssen draußen bleiben


Der Duisburger Tierhändler Norbert Zajac, der nach eigenen Angaben das größte Zoofachgeschäft der Welt betreibt, plant ab Mai, auch Hundewelpen in sein Angebot aufzunehmen. Eine Hundeanlage befindet sich bereits im Bau.​

In Deutschland ist der Handel mit Hundewelpen nicht verboten; die im Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe, dem Zajac nicht angehört, organisierten Betriebe verzichten bereits seit 1991 mit einer Selbstbeschränkung auf die Präsentation und den Verkauf von Welpen und empfehlen ausdrücklich die vermittelnde Zusammenarbeit mit Tierheimen und Züchtern.​

Norbert Zajac, der im letzten Jahr vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft zum Unternehmer des Jahres gekürt wurde, setzt sich über die Beschränkung seiner Kollegen hinweg und zwar mit Kalkül: Auf Kosten der Jungtiere sollen Menschen ins Geschäft gelockt und deren Verweildauer erhöht werden. Zudem werden die „süßen“ und „niedlichen“ Welpen selbst zu einem schnellen Umsatzposten. Viel zu oft aber wird dann nach dem ersten Impuls entschieden. Doch schon jetzt landen viele Tiere in den Tierheimen, weil sie unüberlegt angeschafft wurden, sich dann vielleicht als lästig erweisen oder den Halter überfordern. Auch diese Zahl wird Zoo Zajac steigern.​

In den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts gab es den Verkauf von Hundewelpen in Kaufhäusern und Geschäften mit teils verheerenden Auswirkungen für die gehandelten Hunde. Hunde sind hochsoziale und sensible Tiere, die insbesondere als Welpen ganz besonders intensive Betreuung durch den Menschen und den Kontakt zur Mutterhündin, den Geschwistern und anderen erwachsenen Artgenossen benötigen. Fehler und Mängel in der 4. bis 12. Lebenswoche, der so genannten Präge- und Sozialisierungsphase der Welpen, sind später kaum noch zu korrigieren und können zu dauerhaften Verhaltensproblemen – gerade auch im Zusammenleben mit dem Menschen – führen. In der dann folgenden Entwicklungsphase der heranwachsenden Junghunde ist es für diese von enormer Bedeutung, möglichst viele verschiedene Eindrücke sammeln und ihre Umwelt erfahren zu können. Ständig wechselnde Ausflüge, die dann üblicher Weise die neuen Besitzer mit dem Hund unternehmen, führen vom Park bis in die Fußgängerzone der Stadt wobei der Hund auch ständig neue Menschen und Artgenossen unterschiedlicher Altersgruppen begegnen soll.​

Welpen und junge Hunde kennen keinen Ladenschluss. Sie benötigen einen rund um die Uhr Service – auch am Wochenende. Züchter und Hundehalter wissen was ihre Vierbeiner in erster Linie fressen: Zeit.​

Wir im Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) sagen: Im Handel, auch im Fachhandel, haben Welpen und Junghunde nichts zu suchen – hier trifft wirklich einmal zu: Hunde müssen draußen bleiben! Sachkenntnis im Umgang mit Tieren kann an der Ladenkasse nicht mitgekauft werden. Eine zeitintensive Betreuung und Begleitung des Hundehalters wie sie die Züchter und die Zuchtvereine des VDH leisten, wird kein Händler der Welt – auch nicht der größte – sicherstellen können.​

 

Betta

Well-known member
Banned
Mitglied seit
4 September 2008
Beiträge
27.422
Bewertungen
15
Endlich kommt auch mal was vom VDH :bravo:
 

Laika

Well-known member
Mitglied seit
12 November 2009
Beiträge
908
Bewertungen
0
Standort
Im Grünen
und so jemand wird zum Unternehmer des Jahres gewählt. *hö**frech_*wut*
Da fehlen mir echt die Worte.
 

JKM + Joschi

Well-known member
Mitglied seit
4 November 2008
Beiträge
4.622
Bewertungen
6
und so jemand wird zum Unternehmer des Jahres gewählt. *hö**frech_*wut*
Da fehlen mir echt die Worte.

Auf solche Auszeichnungen sollte man nicht immer was gegeben, oft ist Vitamin B mit im Spiel. *tüte*
Der Dogs Award wurde auch schon mal vergeben, ob man anschließend mit der Entscheidung so glücklich war?

Wichtig ist, das der VDH endlich einmal Stellung bezieht :bravo: und das nicht nur einmalig,
sondern auch mit Aufklärungskampgnen am Ball bleibt. :i380:
 

Tommi

Well-known member
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
745
Bewertungen
0
Standort
Weingarten
Da weiss man, wo man sein Geld nie wieder lässt!*böse
 

Cheeseburger

Well-known member
Mitglied seit
12 Oktober 2008
Beiträge
3.148
Bewertungen
0
Standort
himmel
ich hoffe er bekommt einen kräftigen wind ins gesicht geblasen und lässt das unterfangen*böse
 

puffin

Well-known member
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
366
Bewertungen
0
Standort
Düsseldorf
Ich bin gerade sprachlos....
Ich fand es letztens schon die "Krönung" als ich gesehen habe dass sie Katzenwelpen (oder sagt man Kitten...?)verkaufen.
Wir fahren da manchmal nur hin um Zubehör zu holen für unseren "Zoo" aber ich glaube das wird in Zukunft noch weniger werden....
 

Noko & Sid

Fressnapfverwalterin
Mitglied seit
18 März 2010
Beiträge
404
Bewertungen
0
Standort
Ennepetal
Proteste und Unterschriftaktionen laufen schon gegen das Vorhaben, aber wo Gelder fliesen ist der Hund nur Ware.
Das ist und bleibt leider so.

Vielleicht sollten man unsere Merkel und Co mal in so ein Gehege setzten und dann von lieben kleinen Kindern, mit ihren lauten, schrillen Stimmchen da mal so 10 Tage ständig vor die Scheibe hämmen lassen und Merkel und Co können sich weder wehren noch abhauen :bravo:
Vielleicht fördert das mal dere Kleingeist unserer Regierung.
 
Oben