Unglaubliches.....

Retriever Pfotenfreunde

Help Support Retriever Pfotenfreunde:

Luise2

Hundis sind mein Leben
Mitglied seit
31 März 2016
Beiträge
2.364
Bewertungen
37
Standort
Deutschland

Während eines Spaziergangs​

Mann (69) sticht mit Taschenmesser auf Hund ein - Labrador stirbt​

14. August 2022 - 15:46 Uhr

Für Hundebesitzer ist es eine Horrorvorstellung: Während eines Spaziergangs in Rhauderfehn (Landkreis Leer) stirbt der Hund eines 66-jährigen Mannes. Doch der Labrador Retriever hat sich nicht selbst verletzt, er wurde offenbar erstochen.

Rhauderfehn: Hund läuft blutend zu Besitzer​

Der 66-Jährige war laut Svenia Temmen von der Polizeiinspektion Leer/Emden am vergangenen Freitagmorgen mit seinem Hund auf einem Wanderweg spazieren gegangen. Als ihm ein Spaziergänger mit zwei Hunden entgegenkam, hielt er seinen Hund kurz fest, bis dieser um eine Ecke in einen Fahrradweg abgebogen war. „Als der Mann außer Sicht war, hat der Hundehalter seinen Hund wieder losgelassen“, erzählt Svenia Temmen im Gespräch mit RTL. Daraufhin lief der Labrador den beiden Hunden hinterher.
.....


Hund Romeo über Stunden an Zaun gebunden – Besitzer haben ihn einfach zurückgelassen​

Erstellt: 17.08.2022, 05:00 Uhr
Die Tierheime bekommen den Corona-Haustierboom zu spüren. Viele sind überfordert und geben ihren Vierbeiner wieder ab – oder setzen ihn gar aus.

Nürnberg Als sich die Tür zu den Zwingern öffnet, ertönt ohrenbetäubendes Gebell. Etliche Hunde laufen hinter den Gittern aufgeregt auf und ab. Romeo verschwindet dagegen sofort durch eine Klappe ins Innere des Hundetrakts. „Er ist sehr ängstlich“, sagt Tanja Schnabel, die das Nürnberger Tierheim leitet. Was der dreijährige Mischling erlebt hat, kann sie nur raten. Der Hund ist ein Fundtier: Er saß drei Stunden in einem Wohngebiet angebunden herum, bis ihn jemand ins Tierheim brachte. Er wurde sogar als verstorben gemeldet. „Wie bösartig können Menschen sein…“, ärgern sich die Tierschützer. Und Romeo ist kein Einzelfall.
.....



Diese beiden Hunde wurden am Mittwoch vor dem Franziskustierheim in Lokstedt ausgesetzt.

  • Diese beiden Hunde wurden am Mittwoch vor dem Franziskustierheim in Lokstedt ausgesetzt.
  • Foto: Franziskustierheim Hamburg
  • Lokstedt
  • 17.08.2022 / 19:44


Vor Tierheim angebunden: Woher stammen diese Hunde?​


Immer wieder werden Tiere einfach ausgesetzt, das ganze Jahr über, aber vor allem in der Ferienzeit im Sommer. So auch am Mittwoch in Lokstedt.
Gleich zwei kleine Hunde – eine schwarze Hündin und einen beigefarbenen Rüden – fanden die Tierschützer:innen des Franziskus-Tierheims: angebunden vor ihrem Gebäude an der Lokstedter Grenzstraße.

Hamburg: Zwei Hunde vor Franziskus-Tierheim ausgesetzt​

Beide Hunde sind etwa ein Jahr alt, zwar gechippt, aber nicht registriert. Der Rüde sei unkastriert, die Hündin trug ein pinkfarbenes Geschirr. Das Franziskus-Tierheim sucht nun nach Informationen zur Herkunft der Tiere.
.....
 
Oben