Quantcast

Treppe statt Rampe

Helfen Sie mit, Retriever Pfotenfreunde zu unterstützen:

Sunnyhome

...in Urlaubsstimmung...
Mitglied seit
8 September 2008
Beiträge
14.731
Bewertungen
22
Standort
Stetten
Ich wollte hier mal die Neuanschaffung meiner Freundin für Ihren Hund zeigen. Sie hat sich eine klappbare Alu-Treppe gekauft, um ihrem Buddy den Einstieg ins Auto zu erleichtern. Sie nimmt sehr wenig Platz weg, wiegt 3,9 kg, ist zusammengeklappt 47x37x14 cm groß. In der mitgelieferten Tasche kann man sie gut und platzsparend im Auto verstauen.

Ich hänge gleich mal über Tapatalk die Fotos ran.

Bin ganz begeistert von dem Teil, weil es so klein ist. Eine Rampe nimmt im Auto doch ne Menge Platz weg und ist unhandlich.
 

Sunnyhome

...in Urlaubsstimmung...
Mitglied seit
8 September 2008
Beiträge
14.731
Bewertungen
22
Standort
Stetten








Die Stufen sind mit rutschfesten Gummi belegt und für die Auflage auf der Stoßstange gibt es auch noch eine Gummimatte.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Finn16

Well-known member
Mitglied seit
27 Februar 2017
Beiträge
1.525
Bewertungen
2
Standort
Nrw
Danke Gabi ,tolles Teil hast du einen Link dazu .

Gesendet von meinem SM-A750FN mit Tapatalk
 

Finn16

Well-known member
Mitglied seit
27 Februar 2017
Beiträge
1.525
Bewertungen
2
Standort
Nrw
Danke [emoji847]

Gesendet von meinem SM-A750FN mit Tapatalk
 

schrecker82

Well-known member
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
10.158
Bewertungen
26
Standort
Mainz
Interessante Idee! Hab sowas auch schon fest verbaut gesehen...

Aber ich kenn doch Gordon *g* "Boah cool! Da kann man rüber springen!" *kicher* ( so macht er das mit der Rampe - er weiß wie man hochgeht - er springt daneben rein...)
 

Ellen

Well-known member
Mitglied seit
8 September 2008
Beiträge
8.208
Bewertungen
16
Standort
Bochum
Tolles Teil aber der Hund muß es auch annehmen und darf kein Gordon sein:i73:
 

Moni mit Hund

auf der Suche
Mitglied seit
29 Dezember 2012
Beiträge
2.617
Bewertungen
0
Standort
Baden-Württemberg
Das ist eine interessante Alternative. Bin gerade auch immer am Schauen, was geht. Meine Finja wird ja auch nicht jünger.
Muss ich direkt mal die Höhe vom Einstieg messen.
 

JKM + Joschi

lebt im Outback
Mitglied seit
4 November 2008
Beiträge
4.920
Bewertungen
9
Standort
Willich
Für Hunde, die normalerweise Treppen laufen und es noch können ist das eine gute Alternative.
Amy kann nur noch unter großer Anstrengung Stufen hochgehen, für sie wäre die Treppe keine Alternative.
Mit Unterstützung schafft sie die Rampe noch gut. Wir haben eine geteilte und meine Tochter hat eine
mit 2 Einschüben, die eine Länge von nur ca. 70 cm hat.
 

Chrissie

vermisst Max
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
10.076
Bewertungen
12
Standort
Viersen
Gute Alternative, aber ich denke auch, dass den Hunden irgendwann die Benutzung der normale Rampe leichter fällt.
 
Oben