Tierschutz/Orgas...würdet ihr einen Vermehrerhund aufnehmen?

Retriever Pfotenfreunde

Help Support Retriever Pfotenfreunde:

G

Gast

Guest
LO/TTI ist normalerweise im Ausbruch sicheren Bereich.Wie gesagt "Normaler-Weise".Lo ist eine Angsthündinn ,die seit fast 4J.bei uns lebt und langsam "vertrauen"aufbaut.Mittlerweile vertraut sie mir und gestern war sie einfach nur mutig.Ich weiss jetzt das ich damit rechen muss und werde natürlich auch damit umgehen.
Okay, das pass mir schön auf das Früchtchen auf.*peace*:grin:
 
G

Gast

Guest
Eule ist damals aus den nicht ausbruchssicheren Garten abgehauen, als der Nachbar die Motorsäge angeworfen hat. Sie war auch noch unbeaufsichtigt, zwar kurz, aber sie war es.
Wir wohnen an einer Bundesstraße, wenn ich die Haustür aufmache werden meine Hunde weggesperrt. Das Risiko ist mir zu hoch.
Wenn man eine scheue Vermehrerhündin sollte man doppelt aufpassen, weil es mit solchen Hunden mit dem Einfangen ziemlich mau aussieht.
Laut unserer Infos "War der Garten ausbruchsicher.Wenn ich mich recht erinnere soll die Gartentür nicht richtig zu gewesen sein,und Handwerker waren im HausEs zog o.knallte und eule entwischte durch die Gartenpforte.Wie auch immer .Für alle war das einfach nur fürchterlich und viele Pflegestellen wurden noch vorsichtiger.leider hat es Eule nicht mehr geholfen.
 
G

Gast

Guest
Eule ist damals aus den nicht ausbruchssicheren Garten abgehauen, als der Nachbar die Motorsäge angeworfen hat. Sie war auch noch unbeaufsichtigt, zwar kurz, aber sie war es.
Wir wohnen an einer Bundesstraße, wenn ich die Haustür aufmache werden meine Hunde weggesperrt. Das Risiko ist mir zu hoch.
Wenn man eine scheue Vermehrerhündin sollte man doppelt aufpassen, weil es mit solchen Hunden mit dem Einfangen ziemlich mau aussieht.
Laut unserer Infos "War der Garten ausbruchsicher.Wenn ich mich recht erinnere soll die Gartentür nicht richtig zu gewesen sein,und Handwerker waren im HausEs zog o.knallte und eule entwischte durch die Gartenpforte.Wie auch immer .Für alle war das einfach nur fürchterlich und viele Pflegestellen wurden noch vorsichtiger.leider hat es Eule nicht mehr geholfen.
Ich war damals an der Suche beteiligt, die ehemalige PS ist nur 10 km von hier entfernt. Da wurde mir die Geschichte mit der Motorsäge und dem Loch im Zaun erzählt.
Naja, wirklich egal jetzt.
Aufpassen muss man immer. Es ging mir nur darum das ängstliche Hunde wirklich nichts in einen nicht ausbruchssicheren Garten, und dann noch unbeaufsichtigt, verloren haben.
 

Neufundländer in Not

RH-Anwärterin
Mitglied seit
16 September 2008
Beiträge
230
Bewertungen
0
Standort
A- Loimersdorf
Ehrlich gesagt stelle ich mir dann eine Vereinsarbeit, die freiwillig gemacht wird, sehr schwierig vor.

Das Team muss sich um Neuankömmlinge kümmern, Fahrketten organisieren, nach PS suchen, dieser mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Den passenden Bewerber aussuchen ..etc...

Und dann sollten sie sich womöglich noch um ca. 100 oder 200 Hunde die sie schon erfolgreich vermittelt haben , wo eine NK bereits stattgefunden, hat auch noch kümmern?

Halte ich für Utopie und Wunschdenken, nicht machtbar.

Wenn sich der Besitzer ratsuchend mal an die Orga wendet, sollte sie selbstverständlich mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Aber so - von sich aus? nee, das ist unmöglich.

Unmöglich ist es nicht, aber unheimlich zeitaufwendig. Es geht, wenns auch sehr schwierig ist. Die Hunde, die weiter weg vermittelt werden, besuchen wir halt im Zuge eines Urlaubs. Wir waren erst im Mai auf einer kleinen Österreichtour unterwegs und haben "unsere" Notneufis und deren Besitzer abgeklappert. Ich muss sagen, allen geht es traumhaft und sie haben sich wunderbar entwickelt.
Natürlich haben wir noch noch nicht so viele Hunde vermittelt wie RiN, wir sind aber auch nur ein kleiner Verein mit wenigen Mitgliedern. Letztes Jahr hatten wir immerhin auch 28 Hunde in der Vermittlung.

Man zeige mir bitte den Verein, wo noch niemals ein Hund weggelaufen ist!

Wir*peace1*
 

Inse

Well-known member
Mitglied seit
25 Oktober 2008
Beiträge
269
Bewertungen
0
Standort
Peine
Ich glaube nicht das du mir vorschreiben kannst was ich zu schreiben habe.:kicher:

Schade, dass Du meinen Beitrag leider nicht verstanden hast. Ich glaube, Du warst diejenige die Eule ins Gespräch bringen musste und anscheinend jetzt diejenige ist, die nicht damit umgehen kann, dass es Leute gibt, die anderer Meinung sind. *denk*

Mich würde mal interessieren, ob Du damals bei der Suche dabei warst?
 

Sams Frauchen

Hundemama
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
866
Bewertungen
0
Standort
Recklinghausen
Unmöglich ist es nicht, aber unheimlich zeitaufwendig. Es geht, wenns auch sehr schwierig ist. Die Hunde, die weiter weg vermittelt werden, besuchen wir halt im Zuge eines Urlaubs. Wir waren erst im Mai auf einer kleinen Österreichtour unterwegs und haben "unsere" Notneufis und deren Besitzer abgeklappert. Ich muss sagen, allen geht es traumhaft und sie haben sich wunderbar entwickelt.
Natürlich haben wir noch noch nicht so viele Hunde vermittelt wie RiN, wir sind aber auch nur ein kleiner Verein mit wenigen Mitgliedern. Letztes Jahr hatten wir immerhin auch 28 Hunde in der Vermittlung.



Wir*peace1*

Spitze, weiter so :bravo:
 

Sams Frauchen

Hundemama
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
866
Bewertungen
0
Standort
Recklinghausen
Schade, dass Du meinen Beitrag leider nicht verstanden hast. Ich glaube, Du warst diejenige die Eule ins Gespräch bringen musste und anscheinend jetzt diejenige ist, die nicht damit umgehen kann, dass es Leute gibt, die anderer Meinung sind. *denk*

Mich würde mal interessieren, ob Du damals bei der Suche dabei warst?

Sie schrieb doch gerade das sie dabei war (Post 64)
 
G

Gast

Guest
Schade, dass Du meinen Beitrag leider nicht verstanden hast. Ich glaube, Du warst diejenige die Eule ins Gespräch bringen musste und anscheinend jetzt diejenige ist, die nicht damit umgehen kann, dass es Leute gibt, die anderer Meinung sind. *denk*

Mich würde mal interessieren, ob Du damals bei der Suche dabei warst?
Du bist aber auch nicht schlecht im urteilen, dann sag mir doch was ich deiner Meinung nach nicht verstanden habe.
Wenn du richtig gelesen hättest, dann würdest du nicht fragen ob ich bei der Suche dabei war.
 

Inse

Well-known member
Mitglied seit
25 Oktober 2008
Beiträge
269
Bewertungen
0
Standort
Peine
Sie schrieb doch gerade das sie dabei war (Post 64)

Monajeanny meinte:
Wenn du richtig gelesen hättest, dann würdest du nicht fragen ob ich bei der Suche dabei war.

Oh ja Entschuldigung, dass sich die Posts gerade ganz offensichtlich zeitlich überschnitten haben, sonst hätte ich nicht so dumm fragen müssen*oo*

Ach ja und lies doch einfach nochmal meine Post Nr. 56, da steht alles drin. Ich glaube, diese Eule-Diskussion führt wohl zu nichts, wenn man hier so 'gut' diskutieren kann.
 
G

Gast

Guest
Du bist aber auch nicht schlecht im urteilen, dann sag mir doch was ich deiner Meinung nach nicht verstanden habe.
Wenn du richtig gelesen hättest, dann würdest du nicht fragen ob ich bei der Suche dabei war.
Hey Leute,PIANO es sollte nicht in Streit ausarten.*01*jeder hat seine Erfahrungen und eigene Meinungen.Streichelt Eure Wuffis*01*drückt für kranken Wuffis die _drück:_und denkt daran "alles für den Hund..."
 
G

Gast

Guest
Oh ja Entschuldigung, dass sich die Posts gerade ganz offensichtlich zeitlich überschnitten haben, sonst hätte ich nicht so dumm fragen müssen*oo*

Ach ja und lies doch einfach nochmal meine Post Nr. 56, da steht alles drin. Ich glaube, diese Eule-Diskussion führt wohl zu nichts, wenn man hier so 'gut' diskutieren kann.
Wenn 10 Minuten dazwischen liegen, kann man wohl kaum von Überschneiden reden.
Man kann hier eigentlich ganz gut diskutieren.:grin:
 

Inse

Well-known member
Mitglied seit
25 Oktober 2008
Beiträge
269
Bewertungen
0
Standort
Peine
Wenn 10 Minuten dazwischen liegen, kann man wohl kaum von Überschneiden reden.
Man kann hier eigentlich ganz gut diskutieren.:grin:

Tja, ich bin halt manchmal nicht so schnell im Antworten; weiß auch nicht woran das liegen könnte.... .

Diskutieren*denk*?! Ach ja, das war das Ding mit der freien Meinungsäußerung... .
 

Inse

Well-known member
Mitglied seit
25 Oktober 2008
Beiträge
269
Bewertungen
0
Standort
Peine
Ach ja und um mal wieder auf das Eingangsthema zurück zukommen mit den Vermehrerhunden, da ich bereits eine eigene Zuchthündin habe plus diverse Zuchthündinnen als Pflegehund würde ich die Eingangsfrage wohl mit einem Ja beantworten wollen.

Pflegestelle für einen Tierschutzverein? Natürlich, immer wieder gerne, aber inzwischen muss man schon sehr genau schauen, für welchen. Jedenfalls wenn man schon ein bissel länger in diesen Reihen unterwegs ist.
 

kunosam

Well-known member
Mitglied seit
8 Oktober 2008
Beiträge
59
Bewertungen
0
Standort
Kirchhundem
eine Pflegestelle könnte ich nicht werden, da ich den Hund nach einiger Zeit so ins Herz geschlossen hätte, dass ich ihn nicht mehr abgeben könnte..
aber mich würde interessieren wie das abläuft, wenn Hunde von einem Vermehrer übernommen werden.. geschieht das regelmäßig, dass der gleiche Vermehrer seine Hunde die er nicht mehr für die Zucht gebrauchen kann an eine Organisation abgibt (verkauft?)
 
Oben