• Hallo, lieber Gast. Danke, dass Du Dich bei uns im Forum registriert hast. Beachte bitte, dass Du zur Aktivierung Deines Benutzerkontos eine E-Mail an die angegebene E-Mail Adresse bekommst. Um Deine Registrierung abzuschließen, klicke bitte auf den Link in der Mail, danach wirst Du in kürzester Zeit für das Forum freigeschaltet. Das Retriever Pfotenfreunde Team

Tierquälereien... gehören schon zum Alltag????

Helfen Sie mit, Retriever Pfotenfreunde zu unterstützen:

Luise2

Hundis sind mein Leben
Mitglied seit
31 März 2016
Beiträge
2.224
Bewertungen
10
Standort
Deutschland
Überfall

NRW: Welpe getötet - Mann tritt bei Raub auf jungen Hund ein​

Ein Unbekannter trat und schlug in NRW bei einem Raub auf einen Welpen ein. Der junge Hund überlebte den Angriff des brutalen Täters nicht.

Unna - Eine Frau ging am Dienstagnachmittag (19.10.2021) in Unna (NRW) mit ihrem elf Wochen alten Hund spazieren. Plötzlich wurde sie von einem Mann bedroht. Als der Welpe anfing, zu bellen, trat und schlug der Täter auf das junge Tier ein. Der Welpe war so schwer verletzt, dass er eingeschläfert werden musste.
.....
 

Luise2

Hundis sind mein Leben
Mitglied seit
31 März 2016
Beiträge
2.224
Bewertungen
10
Standort
Deutschland

Betroffene erzählt von brutaler Attacke​

Pferde in Franken verstümmelt: Was treibt die Ripper an? "Sie quälen Tiere, um zu üben"​

NÜRNBERG - Auch in Frankens Ställen sorgen sogenannte Pferderipper für Angst. Was treibt die Täter an und wie weit würden sie gehen? Eine Psychologin spricht über mögliche Motive - und warnt vor dem Gewaltpotenzial auch gegenüber Menschen.

Eine dicke Wunde klafft an Flamencos Bauch. Etwa 25 Zentimeter tief drang der Täter mit einem "scharfkantigen Gegenstand", so wird es später in der Pressemitteilung der Polizei stehen, in das Pferd ein. Das Fell ist von Blut durchtränkt, auch an den Genitalien hat sich der Angreifer vergangen. Medien schreiben in solchen Fällen von "Pferderippern", Betroffene sprechen von gefährlichen Irren, die hinterlistig Tiere quälen. Immer wieder kommt es auch in Franken zu solchen Attacken, immer wieder werden Tiere teils tödlich verletzt, häufig kommen die Täter davon. Das letzte Opfer in der Region: der Wallach Flamenco aus dem unterfränkischen Leinbach.

Wer mit Isabella Karch über den 22. September, einen scheinbar normalen Mittwoch im Frühherbst, spricht, der spürt noch immer den Schock. "Ein Blutmassaker" an ihrem Tier sei das gewesen, sagt die Besitzerin. Mehrfach stach der unbekannte Täter mitten am Tag auf das Pferd ein, einen Andalusier, gerade einmal fünf Jahre alt.
.....
Pferde in Franken verstümmelt: Was treibt die Ripper an? "Sie quälen Tiere, um zu üben" - nordbayern.de | Nordbayern
 

Luise2

Hundis sind mein Leben
Mitglied seit
31 März 2016
Beiträge
2.224
Bewertungen
10
Standort
Deutschland

Wer hat "Frankie" das angetan?​

Neugeborener Welpe neben einem Mülleimer ausgesetzt​

Welpe Frankie wurde neben einem Mülleimer ausgesetzt!

Welpe Frankie wurde neben einem Mülleimer ausgesetzt!
© Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
05. November 2021 - 9:23 Uhr

Frankie krabbelte aus einer Tasche heraus​

Dieser Fall dürfte Tierliebhaber fassungslos machen. Am Samstagabend entdeckt eine Frau im Hamburger Stadtteil Ottensen etwas ungewöhnliches neben dem Müll: Ein frisch geborener Hundewelpe krabbelt aus einer Tasche heraus. Von seiner Hundemama oder Geschwistern fehlt jede Spur! Der Hamburger Tierschutzverein ist erschüttert und bittet um Hilfe.
....
Hamburg: Welpe kurz nach Geburt neben Mülleimer ausgesetzt - Tierheim sucht Zeugen (rtl.de)
 
Oben