Teddy

Retriever Pfotenfreunde

Help Support Retriever Pfotenfreunde:

J

Jasmin

Guest
Nachdem in den letzten Wochen der Knubbel an der Pfote immer weiter wächst, und es langsam sehr ungewöhnlich ausschaut, werden wir in der nächsten Woche eine Ärztin besuchen, die sich mit Knubbeln auskennt.
Bisher hat jeder Tierarzt Abstand von diesem Knubbel genommen.

In den letzten Tagen habe ich eine Menge Tierärzte angeschrieben. Die beste Antwort kam von Dr. Backhaus aus der Tierkinik Longuich (Danke @ Birgit). Er hat mir eine Kollegin hier in Essen empfohlen, mit der ich heute auch schon ein sehr nettes Telefongespräch geführt habe.

Nächste Woche Montag haben wir einen Termin bei ihr.

Drückt uns bitte die Daumen.
 
J

Jasmin

Guest
Ich bin gespannt, was der TA sagt.
Berichtest Du , was sie meinen in der Klinik?

Ich drück die Daumen, das man den Knubbel vllt. doch entfernen oder behandeln kann.

Das Photo finde ich auch wunderschön von der Maus!

Danke!

Die Ärztin sitzt in einer Praxis.Der Tipp der Ärztin kam aus der Klinik. Ich hoffe einfach ganz fest, dass sie uns weiterhelfen kann.

Ich berichte auf jeden Fall!
 
G

Gast

Guest
Ich hab es falsch gelesen, verzeih mir.:v*
Und dabei hab ich schon eine Brille!*giggle*

Hauptsahe, einer kann ihm helfen, das ist wichtig!:bravo:
 
J

Jasmin

Guest
Heute hatten wir mit Teddy den Termin bei der empfohlenen Tierärztin.

Erst hat sie ihn gründlich untersucht, danach hat sie sich den Knubbel angesehen. Teddy hat das alles nicht gestört, er hat alles über sich ergehen lassen.
Um ganz sicher zu sein, dass an dem Knubbel wirklich nichts schlimmes dran ist, hat sie erst einmal Blut abgenommen und das wird jetzt im Labor untersucht.
Am Donnerstag kommt das Ergebnis. Sie hat uns zwar nicht direkt gesagt, dass sie nicht glaubt, dass es was schlimmes ist, konnte es aber auch nicht garantieren. Sie ruft mich am Donnerstag Mittag an.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass wir den Knubbel dann mit Laser behandeln lassen. Das wird aber dann auch erst am Donnerstag entschieden.

Da im Knubbel auch Flüssigkeit ist, kann man die Flüssigkeit auch punktieren, sodass der Knubbel etwas kleiner wird.

Im schlimmsten Fall kann man auch operieren. Die bisherigeb Ärzte haben immer gesagt, dass man kaum operieren kann, da dann höchst wahrscheinlich die Pfote amputiert werden müsste.
Die Ärztin heute sagte, dass der Knubbel zwar dick ist, aber man auch operieren kann, ohne das die Pfote dann betroffen ist, da die Gelenke nicht betroffen sind.

Wir hoffen jetzt erstmal das Beste. Die Ärztin hat uns auf jeden Fall Hoffnung gegeben, dass, auch wenn der Knubbel wächst, es nicht das Ende bedeutet. :engel:
 

jacko

...und Mausi Anabell
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
17.281
Bewertungen
0
Standort
Deutschland
Das hört sich doch schon mal nicht schlecht an!
Alles gute für Teddy und einen dicken Knuddler an ihn!!!*01*
 
J

Jasmin

Guest
So, heute haben wir das Ergebnis der Blutuntersuchung erhalten.
Im großen Blutbild gab es zwei Veränderungen.
Die Erste ist, dass sich etwas weniger Blutkörperchen in seinem Blut befinden. Dies weist darauf hin, dass er eine leichte Blutarmut hat, was vom Alter her kommen kann.
Die zweite Veränderung ist, dass sein T4 Wert verringert ist. Dieser Wert hat mit der Schilddrüse zu tun. Um genaueres herauszufinden, wird jetzt noch ein Test gemacht. Nächste Woche erhalten wir dann das Ergebnis.

Im Blut konnte kein Hinweis auf die Bösartigkeit des Knubbels festgestellt werden.

Nachdem wir nächste Woche das Ergebnis des Schilddrüsentests bekommen haben, besprechen wir, wie wir dann weiter vorgehen.
Wir hatten da entweder eine Punktierung des Knubbels in Betrachtung gezogen, oder die Lasertherapie.

Jetzt heisst es aber erstmal: Abwarten und schauen, was der Test sagt.
 
Oben