• Hallo, lieber Gast. Danke, dass Du Dich bei uns im Forum registriert hast. Beachte bitte, dass Du zur Aktivierung Deines Benutzerkontos eine E-Mail an die angegebene E-Mail Adresse bekommst. Um Deine Registrierung abzuschließen, klicke bitte auf den Link in der Mail, danach wirst Du in kürzester Zeit für das Forum freigeschaltet. Das Retriever Pfotenfreunde Team

So schädlich sind Hunde für die Umwelt und das Klima

Helfen Sie mit, Retriever Pfotenfreunde zu unterstützen:

Luise2

Hundis sind mein Leben
Mitglied seit
31 März 2016
Beiträge
2.279
Bewertungen
32
Standort
Deutschland
Es gruselt nur noch so!!!!!(n)(n)(n)(n)(n)


...
Sie sind unsere ältesten Haustiere und avancierten im Laufe der Zeit zu unserem sprichwörtlichen „besten Freund“. Doch Hunde haben auch eine negative Kehrseite: Die Vierbeiner belasten Umwelt und Klima.
....

Das ernüchternde Ergebnis: Ein durchschnittlicher Haushund stößt in seinem Leben 8,2 Tonnen CO2 aus.​

...
„Setzt man diese 630 Kilogramm CO2 ins Verhältnis zu den zwei Tonnen, die jeder Mensch pro Jahr emittieren kann, weil sie laut Weltklimarat für das Klima noch erträglich sind, dann muss sich jeder Hundebesitzer vor Augen führen, dass nahezu ein Drittel seines CO2-Budgets bereits vom Hund verbraucht wird“, erläuterte der Studienleiter und Professor für Sustainable Engineering an der TU, Matthias Finkbeiner in einer Pressemitteilung.
...
Quelle:
Ökologischer Fußabdruck: Warum Hunde schlecht für die Umwelt sind - WELT
 
Oben