Küchengeräte zum Barfen

Retriever Pfotenfreunde

Help Support Retriever Pfotenfreunde:

Kerstin

Well-known member
Banned
Mitglied seit
10 Juni 2010
Beiträge
1.189
Bewertungen
0
Standort
wesel
Mal an die Profis unter Euch : Meine alte Maschine hat jetzt den Geist aufgegegeben - was benutzt Ihr hier für Geräte für das Gemüse und Obst ?

Ein Pürierstab alleine schafft doch sicher keine Möhren oder Kohlrabis oder so , oder ??

Ich muss jetzt ein neues Teil anschaffen, aber ich muss dafür auch kein Vermögen ausgeben - freu mich daher über Tipps für gute aber günstige Maschinchen :i380:
 

Tonileo

Well-known member
Mitglied seit
3 Mai 2009
Beiträge
5.120
Bewertungen
0
Standort
Hanau
AW: Barf-Instrumente

Wenn man wirklich alles zermetzeln will, muss es meiner Meinung nach, ein guter Standmixer sein. Ein Pürierstab kommt bei härteren Sachen, wie rohe Möhren, doch an seine Grenzen.

Ich habe damals in der FEGRO geschaut, dass ich einen Standmixer kriege, der ALLES kleinkriegt, eben auch Karotten, Sellerie etc - von daher sind ein paar Euro mehr für eine höhere Wattzahl auf jeden Fall eine Investition.

Ich habe gerade gestern abend eine Tüte Möhren zerkleinert, das ging super.

**rot**Bin gerade im Büro und habe keine Ahnung wie das Teil heisst, ist aber zu 100% empfehlenswert und würde ich sofort wiederkaufen und ich habe auch keine 100 Euro ausgegeben.

*denk*Hilft Dir das jetzt weiter?

:grin:Ich schaue zuhause wie das Ding heisst und stell den Namen später ein...
 

Cheeseburger

Well-known member
Mitglied seit
12 Oktober 2008
Beiträge
3.153
Bewertungen
1
Standort
himmel
AW: Barf-Instrumente

ich hab ne küchenmaschine von bosch und damit häksel ich ca.16-18 kg klein und hat damals ca.an die 80-90 euro gekostet
 

Michaela_S

Well-known member
Mitglied seit
24 Februar 2011
Beiträge
615
Bewertungen
0
Standort
Stuttgart
AW: Barf-Instrumente

Ich hab die Moulinette und die schafft bei mir auch die Gemüse/Obst-Ration für einen Monat am Stück. Die war auch nicht ganz billig (glaube um die 80 Euro), aber da ist auch noch ein Extra Zerhacker und weiteres Zubehör dabei. Ich würde sie ebenfalls weiter empfehlen :))
 

Chrissie

vermisst Max
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
9.947
Bewertungen
7
Standort
Viersen
AW: Barf-Instrumente

Mir wären 600 Watt zu wenig. Wenn ich mich recht erinnere haben die "Kleinsten" 400 Watt. Ich würde mehr Watt empfehlen...

*wech*..bin aber auch nicht Kerstin...:grin:

Kein Problem, Katja. Ich hab so ein ähnliches Teil und komme gut damit klar, allerdings barfe ich auch nicht. :kicher:
 

Tonileo

Well-known member
Mitglied seit
3 Mai 2009
Beiträge
5.120
Bewertungen
0
Standort
Hanau
AW: Barf-Instrumente

Kein Problem, Katja. Ich hab so ein ähnliches Teil und komme gut damit klar, allerdings barfe ich auch nicht. :kicher:

Off-Topic:

Zu Beginn unserer Barfzeit kam ich mal auf die Idee rohe Rinderleber in den Mixer zu werfen.. Frag nicht nach dem Ergebnis _ü_
 

Kerstin

Well-known member
Banned
Mitglied seit
10 Juni 2010
Beiträge
1.189
Bewertungen
0
Standort
wesel
AW: Barf-Instrumente

Oh, danke schonmal für die vielen Infos - damit muss ich mich jetzt mal befassen.
So n Teil wie den Magic Maxx hab ich auch noch im Schrank- aber der schafft gar nix, nicht mal Bananen...vielleicht bin ich auch zu blöd, aber da tut sich irgendwie gar nix, wenn ich da was reinstecke.
 

hopsi1981

Chaotenhunddomteuse
Mitglied seit
8 September 2008
Beiträge
1.980
Bewertungen
0
Standort
Köthen
AW: Barf-Instrumente

So n Teil wie den Magic Maxx hab ich auch noch im Schrank- aber der schafft gar nix, nicht mal Bananen...vielleicht bin ich auch zu blöd, aber da tut sich irgendwie gar nix, wenn ich da was reinstecke.
Also ich schreddere mit dem Magic Maxx alles, was es so gibt (Möhren, Äpfel, Sellerie, Bananen, ...), und er tut mir gute Dienste. Er hat bisher noch nicht gestreikt.
 

Michaela_S

Well-known member
Mitglied seit
24 Februar 2011
Beiträge
615
Bewertungen
0
Standort
Stuttgart
AW: Barf-Instrumente

Oh, danke schonmal für die vielen Infos - damit muss ich mich jetzt mal befassen.
So n Teil wie den Magic Maxx hab ich auch noch im Schrank- aber der schafft gar nix, nicht mal Bananen...vielleicht bin ich auch zu blöd, aber da tut sich irgendwie gar nix, wenn ich da was reinstecke.

Bananen sind auch irgendwie blöd zu häckseln, weil irgendwie zu "saftlos", ich werf da immer vorher ne Gurke rein oder sowas :)) Wenn er es mit ausreichend Flüssigkeit auch nicht schafft, taugt er aber echt nix ;)
 

Anna Löwenherz

Well-known member
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
379
Bewertungen
0
Standort
Berlin
AW: Barf-Instrumente

Ich habe seit ewigen Zeiten einen BRAUN-Stabmixer mit Zubehör. Der ist einfach super und jeden Cent wert! Das Ding ist sehr oft im Einsatz, sschon vor dem Barfen für Suppen etc.. macht auf mich nicht den Eindruck, als würde der mal schlapp machen.

Außerdem steht hier ein Standmixer aus dem Gastro-Handel, so ein richtiges Profi-Ding. Den brauche ich so gut wie nie, aber das Teil sieht chic aus und ist nett, wenn man Gäste mit Cocktails versorgen mag oder Eiswürfel chrushen will. :i73:
 

jacko

...und Mausi Anabell
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
17.308
Bewertungen
0
Standort
Deutschland
AW: Barf-Instrumente

Ich hab den hier. Obst und Gemüse schreddert der problemlos klein. Bei harten Sachen wie z.B. Karotten einfach etwas Wasser mit rein.
 

aeneas

hat endlich nen neuen PC!
Mitglied seit
25 Juli 2011
Beiträge
454
Bewertungen
0
Standort
Kassel
AW: Barf-Instrumente

Ich hab mir einen Standmixer bei ebay ersteigert, 10€ und der tuts wirklich gut. Den hab ich schon 3 oder 4 Jahre und er hat sich echt bezahlt gemacht. Ich dachte damals, wenn der kaputt geht tut mir das Geld was ich ausgegeben hab nicht so leid....
 

Tonileo

Well-known member
Mitglied seit
3 Mai 2009
Beiträge
5.120
Bewertungen
0
Standort
Hanau
AW: Barf-Instrumente

Mir wären 600 Watt zu wenig. Wenn ich mich recht erinnere haben die "Kleinsten" 400 Watt. Ich würde mehr Watt empfehlen...

*wech*..bin aber auch nicht Kerstin...:grin:


*aua* So, die war für mich. Man soll ja von nix reden, wovon man keine Ahnung hat!!!*tüte*

Also ich habe den hier:
http://www.amazon.de/Braun-Standmix...T4RC/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1323706572&sr=8-4

Ich habe aber deutlich unter 100 Euro bezahlt, einfach googeln.

Der hat 525 Watt und haut aber wirklich alles weg. Etwas Wasser sollte man immer dann dazu geben, wenns sonst zu "pampig" ist.

Chrissie, dann war Dein Tipp mit 600 Watt doch wirklich gut. Ich dachte, die Dinger haben über 1000 Watt, habe das dann aber wohl etwas verwechselt...**rot**:i73:
 

Chrissie

vermisst Max
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
9.947
Bewertungen
7
Standort
Viersen
AW: Barf-Instrumente

*aua* So, die war für mich. Man soll ja von nix reden, wovon man keine Ahnung hat!!!*tüte*

Also ich habe den hier:
http://www.amazon.de/Braun-Standmix...T4RC/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1323706572&sr=8-4

Ich habe aber deutlich unter 100 Euro bezahlt, einfach googeln.

Der hat 525 Watt und haut aber wirklich alles weg. Etwas Wasser sollte man immer dann dazu geben, wenns sonst zu "pampig" ist.

Chrissie, dann war Dein Tipp mit 600 Watt doch wirklich gut. Ich dachte, die Dinger haben über 1000 Watt, habe das dann aber wohl etwas verwechselt...**rot**:i73:

*giggle* Ach Katja, das passiert uns doch allen hin und wieder. Mach Dir nix draus. lästern**

So einen Standmixer habe ich auch, benutze den aber nur sehr sehr selten, denn ich finde das sauber machen ist so viel aufwändiger als beim Stabmixer. Aber haben musste ich das Teil damals unbedingt. **rot**
 
Oben