• Hallo, lieber Gast. Danke, dass Du Dich bei uns im Forum registriert hast. Beachte bitte, dass Du zur Aktivierung Deines Benutzerkontos eine E-Mail an die angegebene E-Mail Adresse bekommst. Um Deine Registrierung abzuschließen, klicke bitte auf den Link in der Mail, danach wirst Du in kürzester Zeit für das Forum freigeschaltet. Das Retriever Pfotenfreunde Team

Fütterzeiten / Wie oft Füttern?

Helfen Sie mit, Retriever Pfotenfreunde zu unterstützen:

Vanessa&Henry

New member
Mitglied seit
20 September 2021
Beiträge
1
Bewertungen
0
Standort
Niedersachsen
Hallo,

ich habe eine wichtige Frage bezüglich meines 18 Wochen alten Goldie Henry.
Ich bin diesbezüglich noch sehr unsicher. Im Moment bekommt er noch 3x täglich sein Futter von Josera. Das letzte Mal bekommt er zwischen 18-19 Uhr sein Futter. Nach einer guten Stunde gehe ich dann mit Henry spazieren. Er erledigt dann sein Geschäft muss allerdings auch immer noch Nachts raus.
Ab wann sollte ich sein Futter auf 2x täglich umstellen und wann sollte ich ihn dann am besten das letzte Mal füttern?

Liebe Grüße Vanessa und Henry!
 

Tala

Well-known member
Mitglied seit
31 Dezember 2018
Beiträge
72
Bewertungen
3
Standort
Pegnitz
Hallo,
wir hatten mit so knapp 6 Monaten auf 2 x füttern umgestellt.
Leider hat unsere Hündin 3 Jahre einen sehr empfindlichen Magen, deshalb füttern wir seit Januar wieder 3 x tgl.
Ich füttere früh um 7 Uhr, Mittags 12 Uhr und Abends so halb 7 Uhr.
Ich würde die Zeiten so legen, wie es für dich am Besten ist. Würde auch immer mal wieder zu etwas anderen Zeiten füttern, nicht das er sonst pünktlich am Napf steht.
 

Cheeseburger

Well-known member
Mitglied seit
12 Oktober 2008
Beiträge
3.151
Bewertungen
1
Standort
himmel
Hallo,

ich habe eine wichtige Frage bezüglich meines 18 Wochen alten Goldie Henry.
Ich bin diesbezüglich noch sehr unsicher. Im Moment bekommt er noch 3x täglich sein Futter von Josera. Das letzte Mal bekommt er zwischen 18-19 Uhr sein Futter. Nach einer guten Stunde gehe ich dann mit Henry spazieren. Er erledigt dann sein Geschäft muss allerdings auch immer noch Nachts raus.
Ab wann sollte ich sein Futter auf 2x täglich umstellen und wann sollte ich ihn dann am besten das letzte Mal füttern?

Liebe Grüße Vanessa und Henry!
ich habe keine festen zeiten für das füttern,wird esnoch vorgeweicht oder bekommt er es so?was hat dir der/die züchter gesagt ruf sie doch mal an....mit 6 monaten sollte man auf junior umstellen....
 

Cheeseburger

Well-known member
Mitglied seit
12 Oktober 2008
Beiträge
3.151
Bewertungen
1
Standort
himmel
Hallo,
wir hatten mit so knapp 6 Monaten auf 2 x füttern umgestellt.
Leider hat unsere Hündin 3 Jahre einen sehr empfindlichen Magen, deshalb füttern wir seit Januar wieder 3 x tgl.
Ich füttere früh um 7 Uhr, Mittags 12 Uhr und Abends so halb 7 Uhr.
Ich würde die Zeiten so legen, wie es für dich am Besten ist. Würde auch immer mal wieder zu etwas anderen Zeiten füttern, nicht das er sonst pünktlich am Napf steht.
wenn deine hündin ein magenproblem hat und du das futter nicht einweichst hat der magen schwerstarbeit zu leisten,meine hündin hat auch magenprobleme und ich weich ihr futter schon sehr lange ein,sie hat sodbrennen,ich geb ihr noch dazu heilerde,eingeweichtes futter ist nicht so belastend für den magen
 

Tala

Well-known member
Mitglied seit
31 Dezember 2018
Beiträge
72
Bewertungen
3
Standort
Pegnitz
Hallo,
danke für die Info. Das mit den Sodbrennen vermute ich auch. Haben das mit Heilerde auch schon probiert, hatte bei uns nichts gebracht. Da wir Barfen ist das Futter weich.
 

Cheeseburger

Well-known member
Mitglied seit
12 Oktober 2008
Beiträge
3.151
Bewertungen
1
Standort
himmel
ich habe auch gebarft musste davon weg weil sie halt dadurch ein magengeschwür bekommen hatte wegen der zu hohen magensäure,normal liegt sie ja ca bei 4,9 prozent beim barfen liegt sie ja deutlich höher über 5 prozent,man kann auch pentoprazol oder omeprazol geben das mittel fährt aber die magensäure runter da du barfer bist ist das kontraproduktiv,ich geb meiner mittlerweile wieder trockenfutter da sie auch hochgradig auf rind,huhn,lamm,schwein,känguru,kaninchen und noch so einiges reagiert,hab jett ein futter gefunden was auch ein monoprotein hat das gibt es leider nur im internet,acana pilchard ohne getreide und kartoffel verträgt sie gut...
 

Tala

Well-known member
Mitglied seit
31 Dezember 2018
Beiträge
72
Bewertungen
3
Standort
Pegnitz
Wir füttern nur noch Pferd und Süßkartoffeln, Knochenmehl und ein Oel. Das Kratzen ist gut geworden, Fell auch schön.
Nur das mit den Magen ist leider noch da.
 

Luise2

Hundis sind mein Leben
Mitglied seit
31 März 2016
Beiträge
2.224
Bewertungen
10
Standort
Deutschland
Unser Bruno ist erst im Alter von 5 Monaten bei uns eingezogen.
Ab dem 6. Monat gab es bei uns Adult, jedoch haben wir 3 Mahlzeiten bis zum 10. Lebensmonat eingehalten.

Wie bereits erwähnt, wenn der Hund Magenprobleme hat, ist das Einweichen von Trockenfutter sehr sinnvoll. Babynahrung aus dem Glas, ein Möhrengemisch, gibt's auch dazu. Wir nehmen mitunter statt Wasser zum einweichen auch Kamillen/Fencheltee und geben ebenfalls Heilerde oder Omeprazol.

Nach der abendlichen Fütterungszeit laufen wir keine Runden mehr.
 
Oben