• Hallo, lieber Gast. Danke, dass Du Dich bei uns im Forum registriert hast. Beachte bitte, dass Du zur Aktivierung Deines Benutzerkontos eine E-Mail an die angegebene E-Mail Adresse bekommst. Um Deine Registrierung abzuschließen, klicke bitte auf den Link in der Mail, danach wirst Du in kürzester Zeit für das Forum freigeschaltet. Das Retriever Pfotenfreunde Team

Ein sehr wilder Golden Retriever..Ihr seid meine letzte Hoffnung..

Helfen Sie mit, Retriever Pfotenfreunde zu unterstützen:

G

Gast

Guest
AW: Ein sehr wilder Golden Retriever..Ihr seid meine letzte Hoffnung..

Was haltet ihr von einem Kettenhalsband (kein Würgehalsband)*denk*

Ein Kettenhalsband ist nicht schlimm, ist aber auch keine Erziehungshilfe.

Bei mir hängen die Kettenhalsbänder im Auto. Ich brauche sie für meine
Fährtenprüfungen, weil bei Hundesportprüfungen Kettenhalsbänder ge-
tragen werden müssen. Es dürfen aber keine "auf Zug" sein, sie müssen
locker um den Hals hängen. Es sind ganz normale Halsbänder, keine Würger,
halt nur eben aus Metall.

Fragt mich bitte nicht, warum das so ist, es steht so in der Prüfungsordnung,
ich habe die Prüfungsordnung nicht gemacht.

Als "Otto-Normalverbraucher-Hundebesitzerin" brauchst Du kein Kettenhalsband,
wofür sollte das gut sein? Davon wird Dein Hund genauso wenig leinenführig wie
von jedem anderen x-beliebigen Halsband auch.

Liebe Grüße Cornelia
 

vovve

Well-known member
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
15.372
Bewertungen
3
Standort
Wald
AW: Ein sehr wilder Golden Retriever..Ihr seid meine letzte Hoffnung..

Off-Topic:

Bei mir hängen die Kettenhalsbänder im Auto. Ich brauche sie für meine
Fährtenprüfungen, weil bei Hundesportprüfungen Kettenhalsbänder ge-
tragen werden müssen. Es dürfen aber keine "auf Zug" sein, sie müssen
locker um den Hals hängen. Es sind ganz normale Halsbänder, keine Würger,
halt nur eben aus Metall.

Fragt mich bitte nicht, warum das so ist, es steht so in der Prüfungsordnung,
ich habe die Prüfungsordnung nicht gemacht.
Kettenhalsbänder werden deshalb verlangt, um sicherzustellen, dass kein Stachelhalsband oer ähnliches verwendet wird. Denn viel öfter als man ahnen würde, verstecken Leute unter einem "schönen" Stoffhalsband Stacheln usw. Darum die Kette, da kann man nichts verbergen.

Bei Fährtenprüfungen kannst du doch entweder Kette oder Brustgeschirr verwenden, Cornelia?
 

Goldenlucy

Well-known member
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
2.228
Bewertungen
0
Standort
Amberg
AW: Ein sehr wilder Golden Retriever..Ihr seid meine letzte Hoffnung..

Was mich wundert ist warum die Hunde NICHT über dem VDH gezüchtet werden.. Es muss doch einen Grund geben.. Vielleicht der wesenstest? Ich denke ein gewissenhafter und verantwortlicher Züchter züchtet über den VDH.. Außer es stimmt was nicht oder er will was zu verbergen.. Das ist meine Meinung..

Sehe ich auch so, leider sind es gerade oft Ersthundebesitzer, die aber nicht wissen was VDH bedeutet, das die Elterntiere dort einen Wesenstest haben müssen usw. daraus kann man aber niemanden einen Vorwurf machen..

Was haltet ihr von einem Kettenhalsband (kein Würgehalsband)*denk*

Kettenhalsbänder sind für langhaarige Hunde eher ungeeignet, die Haare zwicken sich in den Kettengliedern ein, das kann ziepen und die Haare brecen auch ab.

Und noch eine Frage.. Wenn der Hund fremden Leuten von alleine Pfötchen gibt, ist das ein dominantes Verhalten? Ich wollte Timmy eben ein neues Geschirr kaufen. Der Verkäufer hat neben Timmy gesessen und wollte das Geschirr anpassen, da hat Timmy dem Verkäufer ständig sein Pfötchen auf das Bein und auf die Schulter gelegt.. Der Verkäufer sagte dann zu uns - Ihr Hund ist ganz schön dominant*hö* Stimmt das?

Pföteln ist meiner Meinung nach eine Bettelgeste... Lucy ist überhaupt nicht dominant und sie macht das manchmal wenn ihr etwas unangenehm ist, um der Situation sozusagen zu "entkommen" Sie macht es z.B. beim TA im Wartezimmer, und da weiß ich ganz genau, dass sie da gern abhauen würde.
 
G

Gast

Guest
AW: Ein sehr wilder Golden Retriever..Ihr seid meine letzte Hoffnung..

Off-Topic:


Kettenhalsbänder werden deshalb verlangt, um sicherzustellen, dass kein Stachelhalsband oer ähnliches verwendet wird. Denn viel öfter als man ahnen würde, verstecken Leute unter einem "schönen" Stoffhalsband Stacheln usw. Darum die Kette, da kann man nichts verbergen.

Bei Fährtenprüfungen kannst du doch entweder Kette oder Brustgeschirr verwenden, Cornelia?

Nein, Imma, die Kette muss immer getragen werden,
auch mit Brustgeschirr.

Aber - wie gesagt - die Kette ist nicht schlimm, sie hängt ganz
locker um den Hals. Ist im Grunde wie ein Schmuckhalsband.

Liebe Grüße Cornelia
 

vovve

Well-known member
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
15.372
Bewertungen
3
Standort
Wald
AW: Ein sehr wilder Golden Retriever..Ihr seid meine letzte Hoffnung..

Off-Topic:

Nein, Imma, die Kette muss immer getragen werden,
auch mit Brustgeschirr.

Aber - wie gesagt - die Kette ist nicht schlimm, sie hängt ganz
locker um den Hals. Ist im Grunde wie ein Schmuckhalsband.
Cornelia, laut Prüfungsordnung stimmt das mit der Kett enicht, tut mir leid, da gibt's bei euch im Verein eine Fleißaufgabe.
Die österreichische Prüfungsordnung stimmt in diesem Punkt völlig mit der internationalen überein:

b) Ausführung: Der HF bereitet seinen Hund zur Fährtenarbeit vor. Die 10 m lange Fährtenleine
kann über den Rücken, seitlich oder zwischen den Vorderund/oder Hinterläufen geführt werden. Sie

kann entweder direkt am nicht auf Zug eingestellten Halsband oder an der dafür vorgesehenen Stelle

des Suchgeschirres (erlaubt sind Brustgeschirr oder Böttgergeschirr, ohne zusätzliche Riemen)
befestigt sein.

Internationale PO:

Ausführung: Der HF bereitet seinen Hund auf die

einer 10 m langen Leine suchen. Die 10
zwischen den Vorder-
und/oder Hinterläufen geführt werden. Sie kann entweder direkt am nicht auf

Zug eingestellten Halsband oder an der dafür vorgesehenen Anbindevorrichtung des Suchgeschirres

(erlaubt
sind Brustgeschirr oder oder Böttgergeschirr ohne zusätzlichen Riemen) ...



 
G

Gast

Guest
AW: Ein sehr wilder Golden Retriever..Ihr seid meine letzte Hoffnung..

Der HF muss während der gesamten Prüfung eine Führleine mitführen. Dies schließt ein, dass der Hund auch ständig ein einfaches einreihiges, locker anliegendes Kettenhalsband, welches nicht auf Zug eingestellt ist, tragen muss. Andere zusätzliche Halsbänder wie z.B. Lederhalsbänder, Zeckenhalsbänder u.ä. sind während der Prüfung nicht erlaubt. Die Führleine kann sowohl unsichtbar für den Hund mitgeführt, als auch von links oben nach rechts unten umgehängt werden


Das habe ich aus der IPO kopiert. Das heißt doch, dass der Hund eine
Kette tragen muss, oder was meinst Du, Imma?

Ich habe nur immer gehört - von allen Vereinen bisher - dass eine Kette
bei Prüfungen erforderlich sei und habe das dann auch so gemacht.

Aber ich kenne mich mit den ganzen Prüfungsordnungstexten nicht so
besonders gut aus, da weißt Du sicher viel besser Bescheid. Ansonsten
muss ich wirklich nochmal meine Hausaufgaben machen und mir die
IPO mal bestellen und durcharbeiten. Ich habe mich bisher darauf ver-
lassen, was mir gesagt wurde und habe den Hunden die Kette umgehängt.
Genauso, wie es oben steht.

Liebe Grüße Cornelia







 

vovve

Well-known member
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
15.372
Bewertungen
3
Standort
Wald
AW: Ein sehr wilder Golden Retriever..Ihr seid meine letzte Hoffnung..

Der HF muss während der gesamten Prüfung eine Führleine mitführen. Dies schließt ein, dass der Hund auch ständig ein einfaches einreihiges, locker anliegendes Kettenhalsband, welches nicht auf Zug eingestellt ist, tragen muss. Andere zusätzliche Halsbänder wie z.B. Lederhalsbänder, Zeckenhalsbänder u.ä. sind während der Prüfung nicht erlaubt. Die Führleine kann sowohl unsichtbar für den Hund mitgeführt, als auch von links oben nach rechts unten umgehängt werden


Das habe ich aus der IPO kopiert. Das heißt doch, dass der Hund eine
Kette tragen muss, oder was meinst Du, Imma?

Ich habe nur immer gehört - von allen Vereinen bisher - dass eine Kette
bei Prüfungen erforderlich sei und habe das dann auch so gemacht.

Bei der IPO stimmt es, aber das ist Schutzhundeausbildung. Bei der Unterordnung muss der Hund ebenfalls Kette tragen. Die Fährte ist die große Ausnahme (abgesehen von BH, da darf der Hund ebenfalls alles tragen), weil der Hund Geschirr oder Halsband tragen darf, aber keine Kette haben muss.
 
G

Gast

Guest
AW: Ein sehr wilder Golden Retriever..Ihr seid meine letzte Hoffnung..

Ach so, jetzt verstehe ich das. Meine haben immer eine Kette ge-
tragen, weil ich daran das Suchgeschirr festgemacht habe.

(So eine Art Böttger-Geschirr, aber das nach "Marco Dreyer",
kann man in klein und groß bei "Sporthund" bestellen. Die Leine
wird unter dem Bauch befestigt. Ich habe mein Geschirr leicht
modifiziert bei der Sattlerin aus Elchleder anfertigen lassen.
Ist sehr schön und weich zu tragen).

Liebe Grüße Cornelia
 

LukeBär

Well-known member
Mitglied seit
5 Mai 2011
Beiträge
1.358
Bewertungen
0
Standort
Monzernheim
AW: Ein sehr wilder Golden Retrieve

Hattest du nicht gestern deine Trainerstunde ? Wie war es denn? Erzähl doch mal...
 

Anna08

Well-known member
Mitglied seit
11 Juni 2012
Beiträge
487
Bewertungen
0
Standort
Zweibrücken
AW: Ein sehr wilder Golden Retrieve

Hallo :jo85:Also die Trainerin war am Freitag da... Und was soll ich sagen? Sie hatte sehr viel zum lachenlästern** Timmy wird von uns behandelt wie ein Prinz.. Wir haben ihr das Haus gezeigt, weil sie wissen wollte in welche Räume Timmy rein darf und wo er schläft. Wir haben ein paar Übungen im Garten gemacht. Sie sagte er hat ein sehr freundliches aber ein bisschen dominantes Wesen und ist sehr stur. Jetzt kann man sehr gut mit ihm arbeiten, aber wenn wir jetzt nicht anfangen kann er auch sich bösartig entwickeln. Sie meinte dass Timmy sehr viel entscheiden darf und das überfordert einen sehr jungen Hund. Und wenn er zu Hause das darf dann macht er das draußen natürlich auch..:kopfklatsch: Sie hat uns sehr viele Tipps gegeben und wir sollen das eine Woche durchziehen und danach können wir schon ins freie Gelände.
 

Anna08

Well-known member
Mitglied seit
11 Juni 2012
Beiträge
487
Bewertungen
0
Standort
Zweibrücken
AW: Ein sehr wilder Golden Retrieve

Was waren denn das für Tipps?

Liebe Grüße Cornelia

Wir dürfen keine Kausachen liegen lassen.. Er soll nur einmal am Tag was bekommen und wenn er nicht frisst wieder weg nehmen. Wir dürfen auch keine Spielsachen rum liegen lassen.. Wir sollen uns noch ein oder zwei Räume überlegen wo Timmy nicht rein darf. Wir sollen ihn nicht so oft knuddeln und öfters einfach ignorieren. Auch die Tür zum Garten dann aufmachen wenn wir es wollen und nicht dann wann er das will. Wir bestimmen jetzt wann gespielt und geschmust wird und beenden das auch.Wenn er ein Kommando bekommt muss er das auch unbedingt ausführen. Und ich soll die Leckerchen bei den Übungen weg lassen. Wir dürfen ihn nicht aus dem weggehen.. Bin froh dass er noch ins Bett darf und auf die Couch *puh* Ich hab bestimmt noch viel vergessen.. Wir haben so viel falsch gemacht..*tüte*
 

Nicole

Well-known member
Mitglied seit
5 September 2008
Beiträge
14.907
Bewertungen
0
Standort
Bad Emstal
AW: Ein sehr wilder Golden Retrieve

Ja hört sich nach dogs an :i73:


Ja es fällt einem vorher nicht auf was man alles falsch macht , obwohl man es
gut meint .
 

nebbuccadnezar

erfahrene Benutzerin
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
2.625
Bewertungen
0
Standort
D
AW: Ein sehr wilder Golden Retrieve

Wir dürfen keine Kausachen liegen lassen.. Er soll nur einmal am Tag was bekommen und wenn er nicht frisst wieder weg nehmen. Wir dürfen auch keine Spielsachen rum liegen lassen.. Wir sollen uns noch ein oder zwei Räume überlegen wo Timmy nicht rein darf. Wir sollen ihn nicht so oft knuddeln und öfters einfach ignorieren. Auch die Tür zum Garten dann aufmachen wenn wir es wollen und nicht dann wann er das will. Wir bestimmen jetzt wann gespielt und geschmust wird und beenden das auch.Wenn er ein Kommando bekommt muss er das auch unbedingt ausführen. Und ich soll die Leckerchen bei den Übungen weg lassen. Wir dürfen ihn nicht aus dem weggehen.. Bin froh dass er noch ins Bett darf und auf die Couch *puh* Ich hab bestimmt noch viel vergessen.. Wir haben so viel falsch gemacht..*tüte*

Schmunzeln muss ich ja schon :i73: Ich finde, ihr habt nichts "falsch" gemacht in dem Sinne, das sind Anfängerfehler. Und jetzt kommt es euch bestimmt so vor, als würde dem armen Hund gar nichts mehr erlaubt werden - aber keine Sorge, es wird ihm mal gut tun. Und wenn er es mal gepeilt hat, dann kann man auch wieder etwas lockerer in der Handhabe werden. Liebevoll konsequent sein, sag ich immer.
Vor 7 Jahren hab ich auch geschluckt, als die Trainerin der Huschu das alles aufzählte - oh je, was DARF ich eigentlich noch tun dachte ich. Mein erster langersehnter Hund und nun soll ich ihn ignorieren und nicht mehr so oft knuddeln etc? Naja, es hat sich schnell Erfolg eingestellt und da ihr ja schon Probleme mit Timmy hattet, fällt es euch bestimmt leichter, euch an die Anweisungen zu halten. Viel Erfolg wünsch ich euch. Bleibt hart :bravo:
 
G

Gast

Guest
AW: Ein sehr wilder Golden Retrieve

Wir dürfen keine Kausachen liegen lassen.. Er soll nur einmal am Tag was bekommen und wenn er nicht frisst wieder weg nehmen. Wir dürfen auch keine Spielsachen rum liegen lassen.. Wir sollen uns noch ein oder zwei Räume überlegen wo Timmy nicht rein darf. Wir sollen ihn nicht so oft knuddeln und öfters einfach ignorieren. Auch die Tür zum Garten dann aufmachen wenn wir es wollen und nicht dann wann er das will. Wir bestimmen jetzt wann gespielt und geschmust wird und beenden das auch.Wenn er ein Kommando bekommt muss er das auch unbedingt ausführen. Und ich soll die Leckerchen bei den Übungen weg lassen. Wir dürfen ihn nicht aus dem weggehen.. Bin froh dass er noch ins Bett darf und auf die Couch *puh* Ich hab bestimmt noch viel vergessen.. Wir haben so viel falsch gemacht..*tüte*

Das hört sich alles ganz vernünftig an, das heißt, Du über-
nimmst ab sofort die Regie, nicht mehr er.

Bloß das mit den Leckerchen vertehe ich nicht. Sollst Du als
Belohnung gar keine mehr geben?

Liebe Grüße Cornelia
 

Caro u. Tahoe

Blondie-Domptöse
Mitglied seit
8 September 2008
Beiträge
3.807
Bewertungen
0
Standort
CH -Meinisberg
AW: Ein sehr wilder Golden Retrieve

Das hört sich alles ganz vernünftig an, das heißt, Du über-
nimmst ab sofort die Regie, nicht mehr er.

Bloß das mit den Leckerchen vertehe ich nicht. Sollst Du als
Belohnung gar keine mehr geben?


Liebe Grüße Cornelia

Ja das verstehe ich allerdings auch nicht.........

Bin froh dass er noch ins Bett darf und auf die Couch *puh*


......und das verstehe ich noch viel weniger!!! DAS wäre definitiv das erste was ich ändern würde wenn ich Eure Probleme hätte!!!!!

KEIN Bett und KEINE Couch!!!
 

Anna08

Well-known member
Mitglied seit
11 Juni 2012
Beiträge
487
Bewertungen
0
Standort
Zweibrücken
AW: Ein sehr wilder Golden Retrieve

Schmunzeln muss ich ja schon :i73: Ich finde, ihr habt nichts "falsch" gemacht in dem Sinne, das sind Anfängerfehler. Und jetzt kommt es euch bestimmt so vor, als würde dem armen Hund gar nichts mehr erlaubt werden - aber keine Sorge, es wird ihm mal gut tun. Und wenn er es mal gepeilt hat, dann kann man auch wieder etwas lockerer in der Handhabe werden. Liebevoll konsequent sein, sag ich immer.
Vor 7 Jahren hab ich auch geschluckt, als die Trainerin der Huschu das alles aufzählte - oh je, was DARF ich eigentlich noch tun dachte ich. Mein erster langersehnter Hund und nun soll ich ihn ignorieren und nicht mehr so oft knuddeln etc? Naja, es hat sich schnell Erfolg eingestellt und da ihr ja schon Probleme mit Timmy hattet, fällt es euch bestimmt leichter, euch an die Anweisungen zu halten. Viel Erfolg wünsch ich euch. Bleibt hart :bravo:

Danke Marion. Es fällt mir sehr schwer Timmy zu ignorieren.. Aber ich gehe jetzt wieder arbeiten und habnnicht mehr viel Zeit für ihn und jetzt ist er schon viel ruhiger :)
 

Anna08

Well-known member
Mitglied seit
11 Juni 2012
Beiträge
487
Bewertungen
0
Standort
Zweibrücken
AW: Ein sehr wilder Golden Retrieve

Das hört sich alles ganz vernünftig an, das heißt, Du über-
nimmst ab sofort die Regie, nicht mehr er.

Bloß das mit den Leckerchen vertehe ich nicht. Sollst Du als
Belohnung gar keine mehr geben?

Liebe Grüße Cornelia

Ich bestimme jetzt wann geschlafen oder gespielt wird. Früher hab ich gedacht - oh er ist wach, ich muss was mit ihm machen..

Ich soll ihm bei normalen Übungen keine Belohnung mehr geben weil er auf die Leckereien reagiert und nicht auf meine Kommandos. Wie die Trainern da war hat sie gesagt ich soll zeigen was Timmy kann und ich hab das gemacht wie ich in der Huschu gelernt hab.. Leckerchen raus und ein Kommando gegeben. Und dann sagte die Trainern - machen sie bitte die Leckereien weg.. Auch aus der Tasche.. und Timmy hat mich völlig ignoriert. Jetzt müssen wir alles so ohne Leckereien üben..Er soll auf mich hören.
 

Anna08

Well-known member
Mitglied seit
11 Juni 2012
Beiträge
487
Bewertungen
0
Standort
Zweibrücken
AW: Ein sehr wilder Golden Retrieve

Ja das verstehe ich allerdings auch nicht.........




......und das verstehe ich noch viel weniger!!! DAS wäre definitiv das erste was ich ändern würde wenn ich Eure Probleme hätte!!!!!

KEIN Bett und KEINE Couch!!!

Die Trainern hat gemeint dass wir erst mal so probieren sollen und wenn das nix bringt dann darf er nicht mehr auf die Couch und ins bett..
 
Oben