Ein Angler aus Düsseldorf hat einen gequälten Wels aus dem Rhein gezogen. Dem Tier wurde offenbar schlimmes angetan.

Retriever Pfotenfreunde

Help Support Retriever Pfotenfreunde:

Luise2

Hundis sind mein Leben
Mitglied seit
31 März 2016
Beiträge
2.387
Bewertungen
39
Standort
Deutschland
Ein Düsseldorfer (34) hat am Pfingstmontag, 6. Juni, am Rheinufer bei Neuss-Grimlinghausen einen grausigen Fund gemacht. Der Mann hat einen blutenden Wels aus dem Wasser geangelt.

„An dem rund zwei Meter langen Fisch hingen drei Drähte, die ihm jemand durch sein Maul gestochen hatte. An die Drähte war ein Seil geknotet, mit dem das Tier offenbar zuvor an Land gefesselt wurde. Der Wels kämpfte um sein Leben und konnte sich scheinbar selbst befreien, indem er das Seil durchscheuerte und so wieder ins Wasser gelang, aus dem der Angler den verletzten Fisch fing“, teilt die zuständige Polizei Duisburg in einer Mitteilung mit.
.....
 
Oben