Bericht zum Thema Vermehrer in Deutschland

Retriever Pfotenfreunde

Help Support Retriever Pfotenfreunde:

G

Gast

Guest
Ich hab das gestern schon gesehn....

ganz ehrlich... wer da kauft, der kann gar nicht genug Folgekosten haben.

Wie blöd muss man sein, um unter solchen Umständen da einen Hund zu kaufen.

Die Welpen im Bericht haben ja noch *Glück*, daß sie verantwortungsvolle Halter gefunden haben, die sie auch entsprechend tierärztlich versorgen. Ich will gar nicht wissen, wieviele die kranken Tiere dann einfach entsorgen.
 

Daima

Well-known member
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
11.167
Bewertungen
9
Standort
Flensburg
Da bekomme ich einen dicken, fetten Kloß im Hals :traurig::sauer:

Schade, dass man diese ganzen Vermehrer nicht einfach*putz*kann.
 

Sunnyhome

...in Urlaubsstimmung...
Mitglied seit
8 September 2008
Beiträge
14.404
Bewertungen
45
Standort
Allgäu
Ich kann mir das Video gar nicht anschauen, dann stürzt sofort der PC ab. Muss ichs daheim mal versuchen.
 
G

Gast

Guest
Gut fand ich, daß RTL dann auch mal einen Blick auf die Luxushütte gezeigt hat, die er sich mit dieser Sauerei leisten kann.

Vielleicht versteht dann mal so manch einer, was er unterstützt, wenn er einen *billigen* Rasse-Welpen kauft.
 

Lakritzschnute

Well-known member
Mitglied seit
12 August 2009
Beiträge
1.866
Bewertungen
0
Standort
Schaafheim
Hi,

wie man da einen Hund kaufen kann verstehe ich auch nicht wirklich, aber viel mehr regt mich auf, dass man fast keine Handhabe hat gegen diese Vermehrer (hier wars ja fast eher ein Importeur:kopfklatsch:) um gegen sie vorgehen zu können:sauer:.
 
G

Gast

Guest
"Wie kann man dort nur einen Hund kaufen?" das fragt ihr. Das kann ich beantworten. Welpen von seriösen Züchtern sind teuer. Viele, die sich ein Tier wünschen, haben aber nicht dafür das Geld oder es sind Ersthundebesitzer und haben sich nicht vorher richtig informiert. Also wird nach Schnäppchen Ausschau gehalten und Dank Internet findet man verschiedene Tiermärkte, wo auch Vermehrer Welpen verschleudern. Schaut euch dort doch mal um. Neufis kosten im Durchschnitt 1100 - 1500 Euro. Es gibt Anbieter aus dem nahen Ausland, die bringen einen den Neufiwelpen noch nach Hause und verlangen nur 350 Euro (mit Papiere). Da gibt es bestimmt den einen oder anderen, der schwach wird. Na, und wenn man erstmal den Welpen im Arm hatte, ist die Sache meist schon gelaufen. Wer kann einem Welpen großartig widerstehen?

Was mich wirklich aufregt ist, daß man keine Handhabe gegen solche Vermehrer hat. Das ja nicht mal die Behörden richtig durchgreifen dürfen/können. Da müßte wirklich was gemacht werden. Der Hundeschmuggel boomt ja auch Dank der offenen Grenzen.:sauer:
 
G

Gast

Guest
"Wie kann man dort nur einen Hund kaufen?" das fragt ihr. Das kann ich beantworten. Welpen von seriösen Züchtern sind teuer. Viele, die sich ein Tier wünschen, haben aber nicht dafür das Geld oder es sind Ersthundebesitzer und haben sich nicht vorher richtig informiert. Also wird nach Schnäppchen Ausschau gehalten und Dank Internet findet man verschiedene Tiermärkte, wo auch Vermehrer Welpen verschleudern. Schaut euch dort doch mal um. Neufis kosten im Durchschnitt 1100 - 1500 Euro. Es gibt Anbieter aus dem nahen Ausland, die bringen einen den Neufiwelpen noch nach Hause und verlangen nur 350 Euro (mit Papiere). Da gibt es bestimmt den einen oder anderen, der schwach wird. Na, und wenn man erstmal den Welpen im Arm hatte, ist die Sache meist schon gelaufen. Wer kann einem Welpen großartig widerstehen?

Was mich wirklich aufregt ist, daß man keine Handhabe gegen solche Vermehrer hat. Das ja nicht mal die Behörden richtig durchgreifen dürfen/können. Da müßte wirklich was gemacht werden. Der Hundeschmuggel boomt ja auch Dank der offenen Grenzen.:sauer:

Wie das zustande kommt, ist mir schon klar...

Ich hab das Gefühl, daß die Medien in den letzten Wochen und Monaten verstärkt auf das Thema hinweisen und aufmerksam machen. Vielleicht erreicht den ein oder anderen ja die Botschaft und er lässt die Finger davon.
 
G

Gast

Guest
Wie das zustande kommt, ist mir schon klar...

Ich hab das Gefühl, daß die Medien in den letzten Wochen und Monaten verstärkt auf das Thema hinweisen und aufmerksam machen. Vielleicht erreicht den ein oder anderen ja die Botschaft und er lässt die Finger davon.

Meiner Erfahrung nach erkundigen sich die Menschen erst hinterher, wenn sie schon einen kranken Hund haben, weil sie eben auf einen Vermehrer hereingefallen sind.
 
G

Gast

Guest
Ich bin traurig und fassungslos!

Wer kauft da einen Hund wenn das so offensichtlich zum Himmel stinkt?
 
R

*Roxy*

Guest
Aus einem anderen Forum, "kenne" ich die Frau die dort gekauft hat und auch in dem Bericht zu sehen ist. Sie sagte das beim ersten Besuch nichts von dem zu sehen war, erst als sie den Hund dort abgeholt hat ist es ihr aufgefallen.
 
G

Gast

Guest
Unglaublich!!!!
Wie kann sowas erlaubt sein???

Was mich noch verdutzt, ist die Aussage der letzten Dame "Ich hatte gerade mein abi und war froh einen "Züchter" gefunden zu haben, bei dem ich mir einen Hund leisten konnte" ??? *wand**wand**wand*
 

Tonileo

Well-known member
Mitglied seit
3 Mai 2009
Beiträge
5.119
Bewertungen
0
Standort
Hanau
Solange es die Nachfrage gibt - werden solche Produzenten nie aussterben....

..und Nachfrage ist genug da - entweder die "Geiz ist geil" - Leute oder die bis ins Mark Naiven, die echt glauben, ein Schnäppchen gemacht zu haben oder diejenigen, die es noch als Service empfinden, dass der Welpe ins Haus oder die nächstgelegene Raststätte geliefert wird...

*wand*
 
G

Gast

Guest
UNGLAUBLICH... die Aussage der Dame mit dem Abi...*ne*

Ich persönlich finde diese Aussage gar nicht unglaublich, da nach wie vor alles über den Kaufpreis abgehandelt wird. Da kann man sich drehen und wenden wie man will, der KUNDE bestimmt einfach den Markt.

Dies ist ein Video einer riesigen Zuchtanlage, in dem vom Züchter persönlich noch bestätigt wird, Ankäufe aus dem nahegelegenem Ausland zu tätigen. Wahrscheinlich findet zudem auch noch der Direktverkauf aus dem Kofferraum statt, was mich hier nicht überraschen würde. Das Veterinäramt wird wahrscheinlich lfd. Überprüfungen vornehmen, schon allein vor dem Hintergrund, da die Auffälligkeiten dieses Züchters bereits bekannt sind. Man kann hier nur hoffen, dass die Menschen mit offenen Augen die Vier- und auch Zweibeiner begutachten. Aber man muss auch das Mitleidsgefühl der Menschen bzw. potenziellen Käufern berücksichtigen, nach dem Motto: die vielen Hunde... da werde ich dann wenigstens einen retten...

Oftmals läuft es im Tierschutz (?!) doch ähnlich.... Platzierung der Hunde mit traurigem Blick, bei Zuchthunden wird gerne das Gesäuge in den Vordergrund gestellt, alles wird als Rettung im allerletzten Augenblick dargestellt, quasi... soeben noch dem Tod von der Schüppe gesprungen. Und hinter den Kulissen hat bereits die Zensur statt gefunden. Selbst die Tagebücher, der auf der Plattform präsentierten Hunde, werden oftmals noch einer käuferfreundlichen Korrektur unterzogen. Mitleid!

Und... Bedrohungen - die hier der Züchter vor laufender Kamera ausgesprochen hat - finden im Tierschutz/Organisation ebenso statt. Ich habe es persönlich erfahren.
 

Klara&Major

zuviel hier...
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
5.194
Bewertungen
0
Standort
Mölln
Aus einem anderen Forum, "kenne" ich die Frau die dort gekauft hat und auch in dem Bericht zu sehen ist. Sie sagte das beim ersten Besuch nichts von dem zu sehen war, erst als sie den Hund dort abgeholt hat ist es ihr aufgefallen.

Sabine mit Luca ist auch in diesem Forum angemeldet.

Ich habe den Bericht auch gesehen, es zeigt einem doch nur mehr als deutlich, wie leicht es in Deutschland ist, Tiere zu quälen.
 

giddy

Well-known member
Mitglied seit
5 Juni 2009
Beiträge
113
Bewertungen
0
Standort
Ennepetal
Letztlich kann man eben nur aufklären, aufklären und wenn man damit fertig ist nochmal aufklären. So lange diese Reportage noch auf RTL im Internet anzusehen ist, würde ich die jedem unter die Nase reiben, von dem ich wüsste, dass er sich einen Hund aus zweifelhafter Herkunft anschaffen will. Das ist letztlich das einzige, was man machen kann um solchen Leuten langsam aber stetig das Wasser abzugraben. Und je mehr sich an dieser Aufklärung beteiligen, deste größer ist die Chance, dass man etwas wird bewegen können.
 
Oben