Barfen Managen

Retriever Pfotenfreunde

Help Support Retriever Pfotenfreunde:

BerlinerSchnute

In Vorfreude
Mitglied seit
3 Juni 2019
Beiträge
24
Bewertungen
0
Standort
Berlin
Liebe Alle,

unser Welpe kommt teilgebarft zu uns (1 Mahlzeit TroFu, Rest Barf) und wir würden das gerne zu fortsetzen um Urlaubsbedingte TroFu Fütterungen nicht unnötig zu erschweren.

Ich lese mich gerade etwas ein in die ganze Materie und bin froh, dass wir erstmal den Ernährungsplan der Züchterin haben.

Für mich stellt sich vor allem die Frage des 'Managements' - also, wie kann man das Ganze so organisieren, das man nicht den halben Tag in der Küche steht.

Mich würde interessieren, wie ihr das macht - mischt ihr täglich an, bereitet ihr das Futter für die Woche vor, friert ihr Mahlzeiten ein oder die einzelnen Zutaten?

Ausserdem würde mich interessieren, wie ihr Leckerlies (unser Welpe ist ja dann in Ausbildung) mit einrechnet.

Vielleicht wurde das auch alles schon mal diskutiert, dann freue ich mich über einen Stups ins richtige Forum *dreh*
 

Sunnyhome

...in Urlaubsstimmung...
Mitglied seit
8 September 2008
Beiträge
14.581
Bewertungen
45
Standort
Allgäu
Ich hab das so gehandhabt, dass ich die Obst-Gemüse-Mischung für 2-3 Tage vorpüriert habe. Hält sich in ner Tupperdose im Kühlschrank recht gut. Fleisch hab ich gefrostet im Internet bestellt bei www.das-Tierhotel.de
Da hat eine 1-kg-Packung für 3 Tage gereicht (wir hatten nen Goldie) . Hält sich in der Tupperdose auch gut. Im Sommer hab ich auch schon mal kleinere Fleischabpackungen verwendet.
Man muss keineswegs ewig in der Küche stehen für ne Barf-Fütterung. Die ersten paar Male hat es etwas länger gedauert, aber wenn man da Routine hat, geht es ruckzuck.
Also keine Angst davor. Barf ist kein Hexenwerk und man muss auch keine Wissenschaft draus machen. Machen wir ja bei unserem Essen auch nicht.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Peraluto

Betta & Toppsy fehlen
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
9.102
Bewertungen
0
Standort
Neukamperfehn
Wir frieren das Gemüse geschreddert ein, ist es auf, wird eingekauft und auf Vorrat neu eingefroren. Fleisch/Fisch wird beim Tierhotel als Portionsware bestellt und entsprechend der Mahlzeiten aufgetaut und die Mahlzeiten werden abends für den nächsten Tag fertig gemacht, kühl gestellt, fertig.

Seit unsere Mädels frisch gefüttert werden, hat unser Platzanteil in Küche und Gefriertruhe deutlich abgenommen :i73:.
 

BerlinerSchnute

In Vorfreude
Mitglied seit
3 Juni 2019
Beiträge
24
Bewertungen
0
Standort
Berlin
Seit unsere Mädels frisch gefüttert werden, hat unser Platzanteil in Küche und Gefriertruhe deutlich abgenommen :i73:.

Ja, wir essen auch schon unser Gefrierfach leer (klingt jetzt irgendwie blöd, aber ihr wisst schon ...), um Platz zu schaffen.

Ansonsten haben wir ja eine gute Barf-Laden-Versorgung in Berlin, da bin ich zum Glück nicht auf Bestellungen angewiesen. Wir müssen dann nur mal schauen, wie wir sinnvoll portionsweise einfrieren ...
 

BerlinerSchnute

In Vorfreude
Mitglied seit
3 Juni 2019
Beiträge
24
Bewertungen
0
Standort
Berlin
Ich hab das so gehandhabt, dass ich die Obst-Gemüse-Mischung für 2-3 Tage vorpüriert habe. Hält sich in ner Tupperdose im Kühlschrank recht gut.

Das klingt sinnvoll, dann kann man das gleich mitmachen, wenn wir für uns kochen ...

Man muss keineswegs ewig in der Küche stehen für ne Barf-Fütterung. Die ersten paar Male hat es etwas länger gedauert, aber wenn man da Routine hat, geht es ruckzuck.
Also keine Angst davor. Barf ist kein Hexenwerk und man muss auch keine Wissenschaft draus machen. Machen wir ja bei unserem Essen auch nicht.

Manchmal klingt es etwas nach Hexenwerk - man nehme den Hals eines Huhnes, eine Brennesselspitze und ein Kaninchenohr ... :grin: Aber mal ernsthaft - ich hoffe auch, dass wir da schnell eine Routine bekommen und einen guten Mittelweg aus fundiertem Wissen und Bauchgefühl finden, wie wir das bei unserer Ernährung ja auch geschafft haben _drück:_
 

Himbeerblüte

Well-known member
Mitglied seit
13 August 2016
Beiträge
653
Bewertungen
0
Standort
Leopoldshöhe
Ich bestelle das Fleisch u.s.w. auch online (bei haustierkost), Obst und Gemüse wird entweder fisch gemacht oder vorbereitet und eingefroren und dann eben passend mit dem Fleisch aufgetaut.

Leckerchen berechne ich (gerade beim Welpen) nicht extra, also die gibt es mir zum Futter einfach dazu.

Für den Urlaub nehmen wir das gefrorene Fleisch in den Boxen, in denen es geliefert wird einfach mit. Wir haben meistens ein Ferienhaus mit Gefrierschrank. Beim letzten Urlaub, wo wir das nicht hatten, gabe es eben mal ein paar Tage Dose.
 

BerlinerSchnute

In Vorfreude
Mitglied seit
3 Juni 2019
Beiträge
24
Bewertungen
0
Standort
Berlin
Für den Urlaub nehmen wir das gefrorene Fleisch in den Boxen, in denen es geliefert wird einfach mit. Wir haben meistens ein Ferienhaus mit Gefrierschrank. Beim letzten Urlaub, wo wir das nicht hatten, gabe es eben mal ein paar Tage Dose.

Meine Überlegung für unseren ersten Urlaub war, TroFu mitzunehmen und dann vor Ort einzukaufen um zumindest ein bis zwei Barf-Mahlzeiten täglich anbieten zu können - es gibt da zum Glück einen Laden im Ort der TK Fleisch zum Barfen anbietet. Wir haben, da wir mit Zug unterwegs sind, eher ein Transportproblem wenn es um Kühlboxen oder so geht. Alles sehr aufregend, vor allem, weil der Welpe noch nicht soooo lange bei uns gewesen sein wird (gute 5 Wochen). Da werde ich beizeiten sicher nochmal im Urlaubs-Unterforum Rat suchen ... Zumindest sind die Reisedingungen insgesamt gut - hundefreundlicher Ort, keine allzuweite Anreise etc.
 

Buddy-Nero

Well-known member
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
2.088
Bewertungen
0
Standort
Berlin
Aus welchem Stadtteil kommst du denn?
Ich habe jetzt frisch gekauft und das Fleisch etc. in den gewünschten Portionen abgepackt und eingefroren. Die haben ja noch eine gute Größe, das taut in den nächsten 4 Stunden super auf. Gemüse/Obst hab ich püriert und in 2-Tagesportionen eingefroren. Zwischendurch steht's im Kühlschrank. Wenn ich mal faul[emoji85] bin oder keine Zeit hab, kauf ich es im Laden mit und frier mir das passend ein oder Misch es gleich unters Fleisch.
 

BerlinerSchnute

In Vorfreude
Mitglied seit
3 Juni 2019
Beiträge
24
Bewertungen
0
Standort
Berlin
x-Köln - und du? Hier gibt es zwei gut erreichbare Läden - hat auch Vorteile, in der Stadt zu wohnen ...
Ich muss mir mal von der Züchterin sagen lassen, wie die Portionsgrösen sein werden und gucken, dass ich entsprechende Gefäße zum einfrieren habe ...
 

Buddy-Nero

Well-known member
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
2.088
Bewertungen
0
Standort
Berlin
Da kenn ich die Läden leider nicht. Aber meistens sind die Bedienungen in den Läden sehr kompetent und können ganz gut beraten. Zumindest waren das anfangs meine Erfahrungen. Ich wohn etwas südlicher in Neukölln. Ja da hat die Stadt auch mal ein super Vorteil, dass es hier einige solcher Geschäfte gibt. Bestellen ist da für mich schwieriger je nach Zustelldienst... entweder sie klingeln erst gar nicht (wer will schon die 30kg die Treppe hoch tragen) oder man verpasst ihn wirklich und dann ist das Paket noch ein Tag unterwegs und irgendwo abzuholen.
Leckerlies zieh ich auch nicht von der Tagesration ab. Sind ja nicht die Massen.
 

BerlinerSchnute

In Vorfreude
Mitglied seit
3 Juni 2019
Beiträge
24
Bewertungen
0
Standort
Berlin
Auf kompetente Beratung, gerade was die Anpassung etc. angeht, vertrauen wir auch (neben Lektüre etc.) - die Bewertungen sind vor allem in dem einen Laden sehr gut, mal sehen ... Und TK bestellen würde ich mich hier auch nicht trauen - oft dauert es ja schon mehrere Tage bis man herausgefunden hat, wo das Päckchen abgegeben wurde *wand*
 
Zuletzt bearbeitet:

Himbeerblüte

Well-known member
Mitglied seit
13 August 2016
Beiträge
653
Bewertungen
0
Standort
Leopoldshöhe
Meine Überlegung für unseren ersten Urlaub war, TroFu mitzunehmen und dann vor Ort einzukaufen um zumindest ein bis zwei Barf-Mahlzeiten täglich anbieten zu können - es gibt da zum Glück einen Laden im Ort der TK Fleisch zum Barfen anbietet. Wir haben, da wir mit Zug unterwegs sind, eher ein Transportproblem wenn es um Kühlboxen oder so geht. Alles sehr aufregend, vor allem, weil der Welpe noch nicht soooo lange bei uns gewesen sein wird (gute 5 Wochen). Da werde ich beizeiten sicher nochmal im Urlaubs-Unterforum Rat suchen ... Zumindest sind die Reisedingungen insgesamt gut - hundefreundlicher Ort, keine allzuweite Anreise etc.

Ja, okay. Mit dem Zug ist es nicht so einfach, dann noch TK-Barf mitzunehmen. Da würde ich auch eher ein Trockenfutter nehmen, das ist einfacher mitzunehmen.
Wir fahren mit dem Auto, da ist das einfacher. Wir nehmen ja auch unser Essen mit und kaufen nur zur Not vor Ort noch etwas (wir fahren meistens nach Dänemark).

Der Urlaub wird bestimmt toll! Wir hatten Nita und Effi jeweils mit im ersten Urlaub, als sie 14 Wochen alt waren. :grin:
 

BerlinerSchnute

In Vorfreude
Mitglied seit
3 Juni 2019
Beiträge
24
Bewertungen
0
Standort
Berlin
Ich glaube auch, das es toll wird. Nur ist gerade alles so aufregend ... ich denke, es wird besser für mich, wenn unser Welpe bei uns ist und ich aufhören kann, ständig nachzulesen und zu überlegen - raus aus dem Kopf, rein ins Leben *dreh*
 

BerlinerSchnute

In Vorfreude
Mitglied seit
3 Juni 2019
Beiträge
24
Bewertungen
0
Standort
Berlin
Harhar ... Ich bin wirklich sehr gespannt, wie es wird. Zum Glück weiß ja der Welpe, dass wir auch nur Hunde sind und kleinere Fehler werden verziehen ... *nägel*
 

Inge

Well-known member
Mitglied seit
10 September 2008
Beiträge
1.656
Bewertungen
15
Standort
Langen
wir haben einen "Hundemetzger". dort holen wir freitags 10 kilo gewolftes fleisch, lassen die möhren gleich mit wolfen. das kann man dort machen. portionsweise wird es dann eingefroren und abends fürn nächsten tag eine packung hochgeholt. wir haben einen kl. tiefkühler extra fürn hund.
ich kochen jeden tag in der mikro gemüse mit paar nudeln oder kartoffel oder reis als beigabe.das geht ruck zuck und ich muss nicht dabei bleiben.
manchmal gibt es ein ei dazu, oft joghurt oder hüttenkäse.
innerhalb weniger minuten ist das futter im napf . übung ist alles ;)
 

BerlinerSchnute

In Vorfreude
Mitglied seit
3 Juni 2019
Beiträge
24
Bewertungen
0
Standort
Berlin
wir haben einen "Hundemetzger". dort holen wir freitags 10 kilo gewolftes fleisch

Jeden Freitag 10 kg? Habt ihr mehrere Hunde? Lasst ihr dann alles (Muskelfleisch, Innereien) zusammen wolfen?

wir haben einen kl. tiefkühler extra fürn hund.

Dafür fehlt uns leider der Platz - aber zum Glück haben wir wenigstens ein großes Gefrierfach ...

Ich denke, man muss halt eine Routine entwickeln ;)
 

Sunnyhome

...in Urlaubsstimmung...
Mitglied seit
8 September 2008
Beiträge
14.581
Bewertungen
45
Standort
Allgäu
Wir hatten auch extra einen kleinen Gefrierschrank mit 3 Fächern nur für das Frostfleisch für den Hund. Hab immer 28 kg im Internet bestellt. Bei uns in der Nähe gibt's nix, wo ich sonst Fleisch hätte kaufen können. Ok, Metzger wäre gegangen. Ist aber ne Preisfrage.
Wenn ihr Barf-Läden in der Nähe habt, ist das doch von Vorteil.
Bin gespannt, was du berichtest, wie du zurecht kommst mit der Barferei.
 

Inge

Well-known member
Mitglied seit
10 September 2008
Beiträge
1.656
Bewertungen
15
Standort
Langen
Jeden Freitag 10 kg? Habt ihr mehrere Hunde? Lasst ihr dann alles (Muskelfleisch, Innereien) zusammen wolfen?

das kommt davon, wenn man in gedanken alles korrekt schreiben möchte. :i73:
der metzger hat nur freitags auf. alle 3 wochen etwa holen wir dort fleisch .
das wird alles zusammen durch gemahlen. verschiedene fleischsorten und alles gemüse,was man drin haben möchte.
 
Oben