B.A.R.F für Einsteiger

Retriever Pfotenfreunde

Help Support Retriever Pfotenfreunde:

Nicole

Well-known member
Mitglied seit
5 September 2008
Beiträge
14.908
Bewertungen
0
Standort
Bad Emstal
Obst:

-Äpfel
-Ananas
-Aprikosen
-Bananen
-Brombeeren
-Erdbeeren
-Heidelbeeren
-Himbeeren
-Johannisbeeren
-Kirschen
-Kiwis
-Madarinen
-Klementinen
-Tangerinen
-Satsumas
-Orangen
-Pfirsiche
-Mirabellen
-Nektarinen
-Pflaumen
-Zwetschgen

(Natürlich vorher alle Kerne und Steine entfernen!)

Obst und Gemüse nur püriert dem Hund anbieten,um die Zellulose zu spalten,da dies dem Verdauungstrakt des Hundes nicht möglich ist.
Und immer mit ein ein bißchen Öl versehen.

Nicht geeignet sind:

-Weintrauben, Holunderbeeren, Kapstachelbeeren, Karambole, Quitten und Rosinen




Milchprodukte

-Buttermilch
-Ziegenmilch
-Naturjoghurt
-Quark
-Ziegenquark
-Hüttenkäse


Fleisch/Fisch/Innereien

-Kaninchen
-Huhn
-Pute
-Pferd
-Rind
-Kalb
-Reh/Hirsch
-Ziege
-Schaf

Rind:
zum Muskelfleisch zählen:
-Backenfleisch,Maulfleisch,Zwerchfell,Stichfleisch, Zunge,Herz.
Innereien:
-Leber,Nieren,Lunge,Pansen(mit Inhalt)Blättermagen,Milz
Knochen:
-Rinderbrustbein.Ochsenschwanz.Markknochen,Rinderbe in,Kugelgelenk,Sandknochen,Rippen,
Schulter,Oberbein

Geflügel:
Muskelfleisch:
-Hühnerbrust,Putenbrust,Entenbrust,Herzen und Mägen
Innereien:
-Niere,Leber,Lunge
Knochen:
-Hühner-und Putenhälse,Rücken,Rippen

Pferd:
Muskelfleisch:
-siehe Rind
Innereien;
-vom Pferd sollten keine Innereien verfüttert werden

Fisch

-Dorsch
-Forelle
-Lachs
-Seelachs
-Thunfisch
-Merlan etc.
-Makrele
Hering
Sprotten
Sardinen
Sardellen
Stint
Rotbarsch
Plattfische (Scholle, Butt etc.)
Fischköpfe (z.B. vom Lachs)
es sollten eher Salzwasserfische gefüttert werden



-Leber
-Lunge(höchstens 1 x die Woche)(hat keinen großen Nährwert,aber sehr wenig Kalorien)
-Pansen (grün und ungewaschen)
-Blättermagen(fettärmer als Pansen)
-Herz


Knochen

-Hühnerhälse(sehr gute Anfängerknochen)
-Hühnerrücken
-Hühnerflügel
-Putenhälse(gute Anfängerknochen, mit viel Fleisch)
-Kalbsschwänze
-Kaninchenköpfe
-Kaninchenkeule
-Kaninchenrücken
-Rinderkniegelenke
-Rinderrippen
-Rinderbrustknochen
-Lammgerippe
-Ochsenschwänze(eher für erfahrene schon rohgefütterte Hunde)
-Pferdeknochen
-Ziegenknochen
-Lammknochen

Knorpel

-Schlund
-Kehlkopf
-Stross


Gemüse

-Brokkoli(eher weniger,wenns der Hund verträgt,ok)
-Chinakohl(gehört nicht zu den Kohlsorten)
-Fenchel
-Friseesalat
-Bataviasalat
-Endivien
-Ruccola
-Karotten
-Möhren
-Kürbis
-Mais
-Mangold
-Rote Bete
-Weißkohl
-Sellerie
-Spinat
-Wirsing
-Zucchini
-Gurken
-Landgurken

Wildgemüse zum Selbersammlen:

Klee
Giersch
Sauerampfer
Gänseblümchen
Brombeerblätter usw

Keine Nachtschattengewächse füttern, sie enthalten das für den Hund giftige Solanin. Darunter zählen:

-Kartoffeln(roh)
-Tomaten
-Paprika
-Auberginen
-Peperoni
-Avocados

Außerdem nicht geeignet sind

-Blumenkohl
-Grünkohl
-Brokkoli
-Wirsing
-Rosenkohl
-Weißkohl
-Bohnen

Gekocht allerdings verträglich. Ist von Hund zu Hund verschieden.
___________________________________________



Öle:

-Nachtkerzenöl
-Lachsöl
-Olivenöl
-Butter
-Rapsöl
-Nussöl
-Dorschlebertran
-Leinöl

Kräuter

-Basilikum
-Kresse
-Petersilie (selten und sparsam)
-Salbei(antibakterielle Wirkung)

Wildkräuter

-Brennessel
-Kamille
-Löwenzahn
-Vogelmiere

Heilkräuter

-Ingwer
-Teufelskralle
-Fenchel
-Alfalfa
-Hagebuttenpulver

Auch die Kräuter müssen ganz fein gemahlen sein!Hier gilt die Regel: Weniger ist manchmal mehr!

Sonstiges und Getreide (glutenfrei)

-Eier (2-3 mal/Woche)
-Nüsse
-Braunhirse
-Bierhefeflocken ( nicht bei epelepsie Hunden verwenden)
-Acerola
-Hagebuttenpulver
-Propolis
-Spirulina (stärkt das Immunsystem und verbessert die Darmflora)
-Chlorella
-Seealgenmehl
-Aloe Vera (Gut fürs Immunsystem, und besitzt eine rundum entgiftende Wirkung)
-Perna
-Honig
-Canaliculus
-Dorschspäne
-Eierschalen (natürliche Kalziumquelle)
-Heilerde (enthält wichtige Spurenelemente und Mineralien)
-Kieselerde (zur kräftigung von Bänder und Sehnen)
-

Glutenfreie :
-Nudeln
-Reisflocken(Bioladen)
-Reis
-Haferflocken
-Amaranth
-Quinoa
-Buchweizen
-Hirse

Beispiel Futterplan für einen 25kg schweren Hund:

Montag:
morgens:210g Innereien(Geflügel,Rind etc.)
abends: 150g Muskelfleisch Rind (zb.Kopffleisch,Saumfleisch)
50g Gemüse
100g Knochen(zb,Flügel,Hälse)
___________________________
Dienstag:
morgens:175g Getreide,
50g Obst
abends: 300g Mukelfleisch
Kräuter , Heilerde
___________________________
Mittwoch:
morgens: 200g Muskelfleisch Geflügel
70g Gemüse
Öl
abends: 250g Muskelfleisch Geflügel
Knoblauch

usw.
___________________________

Dieser Futterplan(für eine Woche) enthält:

2.200gMuskelfleisch(davon 1x Pansen,1x Herz, 1x Fisch)
250g Innereien
300g Knochen
480g Gemüse
200g Obst

Wichtig:
1x in der Woche Innerereienfüttern(Leber,Lunge,Milz,selten Niere)
1x " " " Herz (im Wechsel: Geflügel-/Rinderherz)
1x " " " Pansen oder Blättermagen
-regelmässig Öl dem Futter beimischen(Öle wechseln)
-regelmässig ein Ei dazu mit Schale
-hin und wieder Kräuter(zb Algen)
-regelmässig Salz füttern(Himalyasalz)
-hin und wieder Knoblauch




quelle: Natural Dog Food
 

Frau Flausch

Well-known member
Mitglied seit
10 September 2008
Beiträge
148
Bewertungen
0
Standort
Sankt Augustin
AW: B.a.r.f für Einsteiger

Huhu!

Ich hab mal geschaut, welche guten Links ich so habe:

Einmal natürlich der Klassiker - Barfers.de von Swanie Simon (die Besitzerin des GH-Forums und die auch schon einige Bücher zum Thema rausgebracht hat) mit Einsteigerinfos, FAQ, Futterplänen, aber auch Informationen zu Heilkräutern, etc.

Dann Hund-und-Futter mit Nährstoffinformationen.

Und dann noch gaaanz prima:
Frischwaren, die man füttern darf.

Gefährliche Produkte

Nährwerttabelle


Da kann man schnell mal nachschauen, wenn man wegen etwas unsicher ist.
 

NEVIA_Pam

... genießt Espresso! :-)
Mitglied seit
28 Oktober 2008
Beiträge
3.986
Bewertungen
0
Standort
Marsberg
AW: B.a.r.f für Einsteiger

Wow.. vielen Dank, Nicole!
Dieses Topic ist echt eine tolle Starthilfe für all die, die über BARF nachdenken :bravo:
 

Daima

Well-known member
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
11.193
Bewertungen
9
Standort
Flensburg
AW: B.a.r.f für Einsteiger

Nicole,

deine Auftsellung ist klasse. Aber wo um Himmelswillen kann man denn die ganzen Pulverchen kaufen? In der Apotheke, im Supermarkt oder nur im Netz? :grin:
 

Daima

Well-known member
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
11.193
Bewertungen
9
Standort
Flensburg
AW: B.a.r.f für Einsteiger

Ich meine vieles was bei Sonstiges steht: Dorschspäne, Acerola, Propolis, Hagebuttenpulver usw.
 

AyronImani

Well-known member
Mitglied seit
27 Dezember 2008
Beiträge
435
Bewertungen
0
Standort
Kiel
AW: B.a.r.f für Einsteiger

Stimmt, ist komisch.

Versuche hier:

www.barfshop.de
Nahrungsergänzung und dann auf Gelenke und Knochen.
Da findest Du Calciumcarbonat
 

Louchen

Omma Süß
Mitglied seit
16 September 2008
Beiträge
2.635
Bewertungen
0
Standort
Nettetal
Huhu, wenn ich teilbarfen möchte, also abends TROFU und morgen dann Fleisch und Knochen oder ähnliches,
muss ich dann auch die ganzen Pulver füttern oder hat das TROFU ausreichend Nährstoffe???
 

Ela

Private *****istratorin
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
2.802
Bewertungen
0
Standort
Düsseldorf
Huhu, wenn ich teilbarfen möchte, also abends TROFU und morgen dann Fleisch und Knochen oder ähnliches,
muss ich dann auch die ganzen Pulver füttern oder hat das TROFU ausreichend Nährstoffe???

Ich habe bei teilbarf keine Zusätze gegeben.
Ab und zu mal einen Löffel von Hokamix Kräuter30, aber das war es auch schon!:grin:
 

Ela

Private *****istratorin
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
2.802
Bewertungen
0
Standort
Düsseldorf
Danke, Ela.... diesen Zusatz gibts ja in fast jeden Tierhandel, oder???

Ja, in so fast jedem...
Aber eigentlich sind auch genug Kräuter etc. in einem guten Trockenfutter enthalten. Was gibst Du denn?
Also bei Teilbarf würde ich das nicht unbedingt machen.
Du kannst ja ein paar frische Kräuter ins Gemüse machen. Petersilie, Fenchel, Dill, Schnittlauch. Das würde schon reichen, meiner Meinung nach.

Wotan wird vollgebarft, und auch er bekommt nur Hagebuttenpulver und Algen. Ansonsten nur frische Kräuter ins Gemüse.
 
G

Gast

Guest
Putenhälse und Hühnerhälse sollen gute Anfängerknochen sein.
Ich habe gehört das Hunde keine Geflügelknochen sollen? Warum dürfen sie diese?
 
Oben