Ausschlussdiät bei evtl. Futtermittelallergien

Retriever Pfotenfreunde

Help Support Retriever Pfotenfreunde:

Nicole

Well-known member
Mitglied seit
5 September 2008
Beiträge
14.908
Bewertungen
0
Standort
Bad Emstal
Eine Ausschlussdiät (AD) sollte man bei seinem Hund durchführen , der möglicherweise an einer Futtermittelallergie leidet, man aber noch nicht genau weiß , welches Nahrungsmittel der Auslöser ist.
Das ist die sicherste Methode herauszufinden, woran der Hund leidet.

Wichtig ist es, mit den Nahrungsmitteln anzufangen, die der Hund noch nie gefressen hat, das sind meist :

-Pferdefleisch
-Strauss
-Kaninchen
-Wild

In der Zeit der Ad sollte der Hund ledlich eine von den oben genannten Fleisschsorten bekommen+ zb gekochte Kartoffeln(wenn er diese vorher nicht regelmässig bekommen hat)
Man kann dieses Fleisch dann entweder gekocht oder roh geben , gewolft oder am Stück.
Von dieser Sorte kann man dann auch alles verfüttern, von Pferdeknochen würde ich allerdings abraten, da sie sehr hart sind!
Das sollte solange gefüttert werden, bis die Symptome abklingen bzw nicht mehr erkennbar sind.
Das kann relativ schnell passieren( bei uns waren es etwas über 2 Wochen).Es kann aber auch etwas länger dauern.
Nebenbei dürfen keine Leckerlis, Snacks oder andere Kauartikel gefüttert werden, das kann das Ergebnis verfälschen, und man fängt wieder von vorn an .
Ist nach ein paar Wochen, oder schon früher , eine Besserung eingetreten , kann man langsam eine andere Komponente dazu füttern.zb Karotten oder eine Sorte Obst, oder ein Milchprodukt....
Das sollte aber auch langsam geschehen. Erst mal alle 2 Tage zb.
Reagiert der Hund in dieser Zeit allergisch, weiß man das zumindest gegen dieses eine Produkt eine Allergie besteht.
Reagiert er nicht, kann man das nächste Nahrungsmittel dazu füttern , und immer so weiter.

Ratsam wäre es darüber Buch zu führen, was gefüttert wurde, und wie der Hund reagiert(die kleinste Kleinigkeit, zählt und ist enorm wichtig!) hat , oder nicht.
Man braucht auch nicht zu befürchten, das der Hund in dieser Zeit unter Mangelerscheinungen leidet. Diese benötigen einen längeren Zeitraum um aufzutreten.

Ich selbst stand vor 5 Jahren vor dieser Entscheidung. Mein Hund sah so aus:

Es fing am Hals an



und wanderte auf den Rücken





Er kratzte sich , blutete und hatte Schmerzen . Er war lustlos und kaum ansprechbar.
Nach einer endlosen Odysee(fast über ein Jahr) von TA zu TA machten wir einen Allergietest . Mit dem Ergebnis, das er allergisch auf Rind und Soja reagierte.
Aber selbst auf Trofu ohne Rind und Soja, reagierte er..

Dann machten wir diese AD, weil ich mir keinen anderen Ausweg mehr wußte, und das war endlich unser Durchbruch.
Ich hab echt geweint, als endlich wieder der erste Flaum über die Wunden wuchs..

Für uns war es das Beste was wir machen konnten , und ihr schafft das auch.
_drück:_

Bezugsquellen:

Pferd,Kaninchen,Strauss und Wild:

Das Tierhotel



Ich möchte noch hinzufügen, das man erstmal ein komplettes gr. Blutbild(inkl.SD) bei seinem TA machen lassen sollte, um evtl Krankheiten auszuschließen
 

Lenny

und Stine ♥
Mitglied seit
24 Januar 2009
Beiträge
5.393
Bewertungen
0
Standort
Bonefeld
Danke Caro, es war eine schlimme Zeit für uns beide, aber es hat sich gelohnt!

Das sieht man, mensch der arme Ben sah aber wirklich schlimm gebeutelt aus - das habt ihr super hinbekommen *dreh*
Aber es war auch der einzig richtige Weg um ihm zu helfen. Klasse :bravo:
 

GoldenBen

Kasperkopp-Frauchen
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
1.582
Bewertungen
0
Standort
Herne
:bravo: vielen Dank für deinen echt gelungenen Beitrag.
Ich werde dran bleiben und werde es mit meinem Ben auch schaffen, schakkaaaaaaaa*dreh*

Ich habe leider oder zum Glück keine Bilder von Ben`s Hautgeschichten, das wären Bilder fürs Gruselkabinett aber nicht für ein Forum.*blau* Ich habe auch schon so manche Träne vergossen und einige schlaflose Nächte deswegen gehabt, man ist so hilflos!
 

sublimieren

Well-known member
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
15.782
Bewertungen
20
Standort
Deutschland
Nicole, das sieht ja wirklich schlimm aus.*blau* Wie übel so eine Allergie sein kann ...

Und das mit der Ausschlussdiät klingt simpler als ich dachte. Eine gute und gar nicht so aufwändige Methode.
 

Oranje

Well-known member
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
351
Bewertungen
0
Standort
Moritzburg OT Steinbach
Die Bilder von Ben sehen schlimm aus.
Wir haben keine Bilder von Os als er so krank war.

Oskar hat sehr lange gebraucht bis sich sein Zustand gebessert hat. Seine Haare sind ca. nach einem viertel Jahr wieder gewachsen.
 

Daima

Well-known member
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
11.193
Bewertungen
9
Standort
Flensburg
Nicole,

vielen lieben Dank für deine Beschreibung :bravo:
So kann man dann hier immer wieder drauf verweisen, wenn User bei möglichem Allergieverdacht nicht wissen, was sie mit ihrem Hund tun sollen.
Hilfe zur Selbsthilfe :grin:
 

Jenny

*Nachteule*
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
1.021
Bewertungen
0
Standort
Dortmund
Oh je wie schlimm er aussah.

Wir machen ja auch grad eine Ausschlussdiät mit Flash, sind jetzt noch immer bei Pferd und Kartoffeln, aber bald kommt die nächste Zutat hinzu.
 

biko

Well-known member
Mitglied seit
5 September 2008
Beiträge
14.370
Bewertungen
14
Standort
Hier
Nicole, super geschrieben.:bravo:

Ich kannte die Bilder ja schon, aber mich schockt es immer wieder neu.:))
 

kev

Well-known member
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
10.089
Bewertungen
0
Nicole, das ist ein ganz toller Beitrag! Wenn man die Fotos sieht, weiß man, dass du genau das Richtige gemacht hast... :bravo:
 

Nicole

Well-known member
Mitglied seit
5 September 2008
Beiträge
14.908
Bewertungen
0
Standort
Bad Emstal
Vielen Dank an euch alle!

ich hab es wirklich gern gemacht.
Eine AD ist wirklich nicht aufwendig, im Gegenteil.

Und das heißt auch nicht, das man danach unweigerlich Barfen muß, nein, wenn man genau weiß wogegen der Hund allergisch ist, kann man auch(muß aber nicht :grin:) wieder Fertigfutter füttern.
Man sollte sich dann nur ganz genau die Zusammensetzung(auch auf Konservierungstoffe achten) anschauen, und auch bedenken das Milben drin sein könnten

Bei uns war es leider nicht so, ich machte dann noch mal einen Versuch mit einem wirklich guten Trofu, leider reagiert Ben schon in kürzester Zeit wieder darauf, und das war es dann nun wirklich für uns.

Ich werde in den ersten Beitrag noch Bezgsquellen für diese Fleischsorten hinzufügen
 

anka3.4.09

Well-known member
Mitglied seit
2 April 2010
Beiträge
3.186
Bewertungen
0
Standort
Rietberg
Das hast du super geschrieben Nicole.:bravo:

Vielleicht solltest du noch ergänzen wie man das Fleisch verfüttern soll.Ob roh,kurz angedünstet oder anders.Sollte es Stückfleisch sein? Muskelfleisch mit Innereien? Quasi eine Gebrauchsanweisung für Leute die davon keine Ahnung haben und es gerne versuchen möchten.
 

Jenny

*Nachteule*
Mitglied seit
7 September 2008
Beiträge
1.021
Bewertungen
0
Standort
Dortmund
Vielleicht solltest du noch ergänzen wie man das Fleisch verfüttern soll.Ob roh,kurz angedünstet oder anders.Sollte es Stückfleisch sein? Muskelfleisch mit Innereien? Quasi eine Gebrauchsanweisung für Leute die davon keine Ahnung haben und es gerne versuchen möchten.

Wir sind ja momentan noch nicht weiter als Pferd.
Da gebe ich gewolftes Pferdefleisch und ab und an bekommt er auch Pferdeknochen oder Knorpel...
Ich gebe alles roh, ausser natürlich die Kartoffeln.
Flashi hats auch gleich gut vertragen, liegt aber denke ich auch daran, dass er vorher schon rohes Fleisch kannte.
 

Nicole

Well-known member
Mitglied seit
5 September 2008
Beiträge
14.908
Bewertungen
0
Standort
Bad Emstal
Das hast du super geschrieben Nicole.:bravo:

Vielleicht solltest du noch ergänzen wie man das Fleisch verfüttern soll.Ob roh,kurz angedünstet oder anders.Sollte es Stückfleisch sein? Muskelfleisch mit Innereien? Quasi eine Gebrauchsanweisung für Leute die davon keine Ahnung haben und es gerne versuchen möchten.

Ok das ergänze ich oben noch , vielen Dank für den Tipp!
 

marbell

Das andere Ende der Leine
Mitglied seit
16 November 2008
Beiträge
3.068
Bewertungen
0
Standort
Kiel
Wow, Nicole
Super erklärt !!! :bravo: :bravo: :bravo:

Ich habe die Bilder ja schon mal gesehen und trotzdem haben sie mich wieder erschreckt (oder sagt man "erschrocken"?)

Danke für die ausführliche Aufklärung und super, daß ihr 2 das so toll durchgehalten habt, es hat sich gelohnt. *01*

Ich kenne dich und deinen Ben ja persönlich und muß sagen, daß er ein wunderschönes Fell hat und man heute gar nichts mehr von dem sieht, was auf den ersten Bildern zu sehen ist.
 

MarionW

Well-known member
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
466
Bewertungen
0
Standort
Würzburg
Was mich in diesem Zusammenhang noch interessieren würde:

In welchem Verhältnis füttert man Fleisch und Kartoffeln.
 
Oben