Auge Golden Retreiver weiße Sichel an der Hornhaut

Retriever Pfotenfreunde

Help Support Retriever Pfotenfreunde:

AndreasK

New member
Mitglied seit
11 Dezember 2022
Beiträge
1
Bewertungen
0
Standort
Lamerdingen
Guten Morgen in die Runde,

wir haben seit ca 14 Tagen das Problem bei unserer 19 Monate alten Hündin, das das Auge eine weiße Sichel bekommen hat.
Die Augenklinik hat keine wirkliche Erklärung abgeben können.

hatte jemand von Euch auch bei einem Golden ein ähnliches Thema.

wir sind echt besorgt was das Auge betrifft.

Viele Grüße und einen schönen 3. Advent

Andreas
 

Luise2

Hundis sind mein Leben
Mitglied seit
31 März 2016
Beiträge
2.417
Bewertungen
45
Standort
Deutschland
Hallo Andreas,
mögliche Augenerkrankungen beim Hund können vielfältig sein.
Augenerkrankungen die wir mitgemacht haben, waren Linsenluxation und Hornersyndrom.
Doch eure Hündin ist ja in einer Augenklinik begutachtet worden. Wenn die Aussage dort nicht zufriedenstellend war, würde ich die Hündin noch einem anderen Fachtierarzt vorstellen.

Drücke die Daumen.
Auch von uns einen schönen 3. Adventabend.
 

jenssprungler

Member
Mitglied seit
27 Dezember 2022
Beiträge
10
Bewertungen
0
Standort
Bielefeld
Es ist wichtig, dass Sie schnellstmöglich einen Tierarzt aufsuchen, um die Ursache der Veränderung im Auge Ihrer Hündin abklären zu lassen. Eine weiße Sichel im Auge kann verschiedene Ursachen haben, darunter Entzündungen, Verletzungen oder Augenerkrankungen. Ein Tierarzt wird in der Lage sein, die Ursache genau zu diagnostizieren und die notwendige Behandlung zu verordnen. In der Zwischenzeit sollten Sie dafür sorgen, dass das Auge Ihrer Hündin nicht weiter gereizt oder verletzt wird und vermeiden, dass Ihr Hund das Auge berührt oder kratzt. Es ist auch wichtig, dass Sie alle Anweisungen des Tierarztes genau befolgen, um die Gesundheit Ihrer Hündin zu schützen und sicherzustellen, dass sie die bestmögliche Behandlung erhält.
 

Luise2

Hundis sind mein Leben
Mitglied seit
31 März 2016
Beiträge
2.417
Bewertungen
45
Standort
Deutschland
Die Hündin wurde doch in einer Augenklinik vorgestellt. Da jedoch keine eindeutige Diagnose abgegeben wurde, tritt die Verunsicherung auf.
Da kann man nur noch einen anderen FACHtierarzt ins Boot holen.:unsure:
Es kann auch etwas völlig ungefährliches sein, z.B. dass sich die Bindehaut verändert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Augenklinik das Tier gehen lässt, wenn es sich um einen bösartigen Befund handelt.
 
Oben