30 Hunde wurden mit Drogen vergiftet - elf Tiere sind tot

Retriever Pfotenfreunde

Help Support Retriever Pfotenfreunde:

Luise2

Hundis sind mein Leben
Mitglied seit
31 März 2016
Beiträge
2.364
Bewertungen
37
Standort
Deutschland
In Frankfurt wurden 30 Hunde mit Fleischködern vergiftet. Elf der Tiere sind an der Giftattacke gestorben. Die Köder sollen mit Heroin und Amphetaminen gefüllt worden sein. Die Polizei konnte die Drogen in den Ködern noch nicht bestätigen.
Grausige Tier-Morde in Frankfurts Nobelviertel. Am Freitagmorgen wurden 30 Hunde im Stadtteil Riedberg mit Drogen vergiftet. Elf der Tiere sind an den ausgelegten Fleischködern gestorben - die waren mit Heroin und Amphetaminen versehen. Das berichtet die „Bild“-Zeitung.

Frankfurt: Hundehasser vergiftet 30 Hunde mit Drogen - elf Tiere sterben​

Eine der betroffenen Hundebesitzer ist Martina Peukert. Die 46-Jährige hat ihren schwarzen Labradoodle-Bolonka-Mischling Blacky verloren. Der Hund hatte auf der Gassi-Runde den Köder gefressen und ist vier Stunden später gestorben. „Das wurde akribisch geplant“, klagt die Hundebesitzerin.
.....
 
Oben