• Hallo, lieber Gast. Danke, dass Du Dich bei uns im Forum registriert hast. Beachte bitte, dass Du zur Aktivierung Deines Benutzerkontos eine E-Mail an die angegebene E-Mail Adresse bekommst. Um Deine Registrierung abzuschließen, klicke bitte auf den Link in der Mail, danach wirst Du in kürzester Zeit für das Forum freigeschaltet. Das Retriever Pfotenfreunde Team

2 Jähriger Labrador mag plötzlich keine Dummy/Aportierarbeit mehr.

Helfen Sie mit, Retriever Pfotenfreunde zu unterstützen:

Zerogt

New member
Mitglied seit
13 März 2021
Beiträge
2
Bewertungen
1
Standort
31224
Hallo zusammen,

WIr wenden uns heute mit einem wie ich hoffe kleinen Problem an Euch.

Wir das sind unser 2 Jähriger Labrador Rüde Odin und Papa+Mama mit 3 Kids

Bislang war es keinerlei Problem beim spazieren gehen oder auch beim spielen im Garten oder unterwegs etwas Dummyarbeit oder aber Bälle/ Frisbee aportieren mit einzubauen. Odin hat das gerne und viel gemacht.

Ende Januar mussten wir in Quarantäne und durften über 2 Wochen das Grundstück nicht verlassen. Zwar kam jeden 2. Tag jemand der mit Odin eine Runde gegangen ist aber natürlich nicht im Ansatz so wie wir. Wir haben versucht möglichst viel mit Ihm im Garten und auch im Haus zu arbeiten haben aber seit dem das Problem das er die Dummys mit dem Hintern nicht mehr anschaut und auch sein geliebtes (wenigstens mochte er das früher garnicht aufhören) aportieren von Bällen und Frisbee macht er nicht mehr wirklich. Vielleicht 2-3 mal dann lässt er das ganze unmotiviert links liegen. Interessanterweise ist er statt dessen jetzt absolut sicher abrufbar und hört auch sonst deutlich schneller (vorher brauchte es hin und wieder schonmal 2-3 Wiederholungen bis er es dann umgesetzt hat unterwegs Sitz oder Platz zu machen gerade wenn ein Grashalm interessanter war ;o) ). Bei den Spaziergängen scheint er einfach nur zufrieden zu sein wenn er sich frei im Wald oder Feldern bewegen darf. Das hält nur nicht lange sobald man wieder zuhause ist. Ich wüsste daher gerne ob Ihr Tips für uns habt wie wir Ihn auch wieder anders beschäftigt bekommen bzw. welche alternativen wir probieren können um Ihn auszulasten. Oder liegt das "Problem" so es denn eines ist nachher ganz wo anders, wird er "erwachsen" oder was auch immer? Appetit , Stuhl etc. alles i.O. aber er liegt .

VG
Odin und Familie
 

Anhänge

  • 20210313_105035.png
    20210313_105035.png
    290,7 KB · Aufrufe: 58
  • 20210313_105616.png
    20210313_105616.png
    219,5 KB · Aufrufe: 53

Luise2

Hundis sind mein Leben
Mitglied seit
31 März 2016
Beiträge
2.224
Bewertungen
10
Standort
Deutschland
Hallo Familie von Odin....

das liest sich für mich so, dass Odin ein zufriedener Hund ist. Ich finde es toll, dass er sich draußen so unkompliziert bzw. wohlerzogen verhält.
Für zu Hause würde ich irgendwelche Intelligenzspielchen einsetzen und es akzeptieren, dass er nicht zig Mal im Garten den Dingen hinterher sprintet.
Odin hat sich nun vom hibbeligen Jungspund zu einem jungen Mann entwickelt.

Vielleicht sollte man selbst die eigene Erwartungshaltung neu überdenken.
Doch so wie es läuft, habt ihr doch Spaß alle miteinander.

PS: Tut mir leid, dass sich sonst hier niemand mehr auf deine Nachfrage gemeldet hat. Warum auch immer?
 

YnisAvalach

Well-known member
Mitglied seit
23 Juli 2012
Beiträge
1.009
Bewertungen
4
Standort
Bad Arolsen
Hallo,

das ist so sehr schwer zu sagen. Kann viele Ursachen haben. Wenn ihr weiter mit Odin arbeiten wollt, würde ich vorschlagen ihr sucht euch einen Trainer, der sich das mal anschaut. Ansonsten freut euch doch einfach über einen unkomplizierten Hund und macht was anderes mit ihm ;)

Jan
 

Zerogt

New member
Mitglied seit
13 März 2021
Beiträge
2
Bewertungen
1
Standort
31224
Hallo,
Erst einmal vielen Dank für Eure Rückmeldungen.

Für Mich/Uns muss er das natürlich überhaupt nicht machen. Ich bin absolut fein damit wenn ja wenn es für Ihn ok ist. Bislang war es halt so das er das total gerne gemacht hat.

Was oben im Text evtl. etwas schlecht raus kommt ist das er eben den Eindruck macht das so nicht wirklich auslastet zumindest ist er relativ bald nach dem Gassigehen wieder am drängeln was denn jetzt wohl ansteht. Das hatten wir vorher so nicht. Ich habe jetzt die GAssirunden noch konsequenter in den Wald verlegt und wir machen da jetzt allerhand "Blödsinn" das scheint ihm zu gefallen von daher alles gut und er macht nach den Runden auch wieder einen zufriedeneren Eindruck und schläft erstmal ein Ründchen. Mich wundert halt nur diese deutliche Veränderung von heute auf morgen das machte mir etwas sorge aber da er sonst ganz der Alte ist verbuche ich das jetzt für mich als Entwicklung des Charakters.

Wenn noch jemand schöne Spiele für den Wald kennt gerne her damit Abwechslung schadet ja nie.

LG
 

Alf-Män

Well-known member
Mitglied seit
29 Juli 2014
Beiträge
1.389
Bewertungen
2
Standort
Hagen
Für mich hört es sich auch so an, als sei Odin zufrieden.
Ich habe die Erfahrung gemacht, das weniger oftmals mehr ist.
 
Oben