PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Homöopathische Absicherung bei Kastrationen



zorni
14.09.2009, 07:45
Heute ist ja Bobbys "großer Tag".
Was gebe ich als homöopathische Absicherung vor-während-nach der OP?

hochdosiertes Arnica bereits am Morgen vor der OP, vorbeugend...

Den Rest erfahre ich nachher - ich werde berichten...

elashawn
14.09.2009, 08:21
Soweit ich es weiß soll man Arnica nie vorher geben*stop*

Homöopathie arbeitet ja mit dem Ähnlichkeitsprinzip. Überhaupt wüsste ich nicht das man da was vorbeugend gibt??

Arnica verusacht Blutungen.
In der Potenz kann es bei Blutungen helfen das sie schneller zurückgehen.
Aber wenn man noch gar keine Blutung hat und dann Arnica nimmt ist das nicht gut???

Ich kann es leider nicht besser erklären*hö**hö*

Also Arnica erst nach der OP:bravo:

Vor der OP kannst du ihm Rescuetropfen geben, dann ist er beim TA nicht so gestresst.:bravo:

zorni
14.09.2009, 16:49
Arnica ist das einzige Mittel, das vorbeugend gegeben werden kann.

Er sollte es heute als D1000 bekommen. 1malig 3 Globuli.

Nach der OP: Traumeel 3mal tgl. 1 Tbl.

Bei Schwellungen soll er Apis bekommen 3 mal tgl. 3 Globuli (D6) und

LUNA
14.09.2009, 18:52
Ich verlasse mich bei OP´s lieber auf die Schulmedizin. Es sei denn, der Arzt rät zu anderen Mitteln.

zorni
14.09.2009, 20:30
Das ist doch zusätzlich!!!!! Ich habe mir den Rat bei der THP geholt und aber die TÄ informiert (quasi ihr o.k. geholt)

Er bekommt trotzdem seine ABs und Schmerzmittel.
Ich vertaue da auch voll und ganz auf die Schulmedizin. Die homöopatische Absicherung dient in diesem Fall lediglich der Unterstützung. Da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt

nicki
14.09.2009, 20:33
Wie gehts ihm denn Christine? Ich habe auch die gleichen Mittel gegeben wie Du. Arnica- Traumeel - Apis

zorni
14.09.2009, 20:35
Klasse! dann scheinen e ja die richtigen Mittel zu sein

elashawn
14.09.2009, 20:43
Ich hab mich nochmal schlau gemacht. :grin:

Man soll wohl wirklich nur diese Hochpotenzen vorher geben. Mit einer D6 er Potenz kann es zu zusätzlichen Blutungen kommen.
Da muss man dann schon auch aufpassen, sonst geht das nach hinten los.

Wird auch für Zahn-Ops u.Ä. empfohlen.

Danke hab ich wieder was gelernt:bravo:

@Steffie: Man kann mit Homöopathie aber wunderbar unterstützen, so heilt es schneller und besser. Ich würde da auch nicht drauf verzichten. :grin:

zorni
14.09.2009, 21:44
Ich kann ja auch immer nur das iwdergeben, was mir die THP sagt, oder was ich so aus Lehrgängen mitnehme...

Aber ich muss schon sagen, dass ich finde, dass die Homöopathie oft und gut hilft - nicht immer, aber oft.

Wunderbar finde ich, wenn beides ineinander greift

schrecker82
15.09.2009, 12:43
Echt, mit Homöopathie heilts noch schneller? *staun*

Ich fand 5 Tage Heilungszeit schon recht schnell, ohne Homöopathie *g*

(nach dem 11 Tag hat man gar nichts mehr von ner OP gesehen, also einen Tag nachdem ich die Fäden gezogen habe).



Gehts dem Spatz gut? Alles fein überstanden?

LUNA
15.09.2009, 12:49
@Steffie: Man kann mit Homöopathie aber wunderbar unterstützen, so heilt es schneller und besser. Ich würde da auch nicht drauf verzichten. :grin:

Sicher, das glaub ich. Ich wundere mich nur - denn bei Luna war die Wundheilung auch sehr schnell - ohne Homöopathie.

Ich würde Homoöpathie erst einsetzen, wenn die Schulmedizin nicht ausreicht.

Denn auch homoöpathische Mittel sind Medizin. Warum also doppelt was behandeln?

Aber das entscheidet jeder für sich und seinen Hund selber. :))

VeBa
15.09.2009, 15:50
Arnica baut Blutergüsse und Entzündungen schneller ab.
Apis ist ebenfalls ein sehr gutes entzündungshemmendes Mittel und Traumeel beinhaltet als Komplexmittel alles Stoffe, die dazu dienen eine bessere und vor allen Dingen sauberere Wundheilung zu gewährleisten.
Deshalb geht der heilungsprozess auch schneller und die Narbenbildung wird auf ein Minimum reduziert.
Das funktioniert übrigens auch beim Menschen *hallo*

Wie geht es deinem Labbes?????

Verena

zorni
15.09.2009, 16:48
dem geht es zunehmend besser, seit er den Trichter nicht mehr um hat.
Heute war die TÄ nochmal da und hat ihm die Braunüle gezogen und meinte, dass ihm (außer seinen Hoden) nichts fehlen würde und alles prima aussieht....

LUNA
15.09.2009, 19:08
Schön, dass es Bobby so gut geht :huhn:

VeBa
15.09.2009, 19:23
oh,das freut mich *01*:huhn:

Verena