PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tolle Infos zur Frischfütterung



Tonileo
22.04.2015, 19:36
Dies ist eine tolle Seite, die ganz verständlich auf die Fragen zum Thema "Barfen" eingeht und es toll erklärt.

Finde ich super geeignet für Barfer und diejenigen, die sich den Schritt weg vom Trockenfutter überlegen.

Die Seite wird auch von Swanie Simon empfohlen!

Viel Spass!

http://mashanga-burhani.blogspot.de/

GoldenBen
22.04.2015, 19:46
Hier auch wie ich finde toller Bericht zum Barfen

https://dognet.de/article/barf-gesunde-rohe-fuetterung-und-ihre-risiken

Moni mit Hund
22.04.2015, 19:50
Dieser Blog und die Broschüre von Swanie waren mein Einstieg ins Barfen oder auch frisch füttern.
Beides hat mir die anfänglichen Ängste genommen.
Das Buch "Natural Dog Food" ist meine dritte Säule.

Kann ich jedem nur empfehlen.

Tonileo
22.04.2015, 19:54
Hier auch wie ich finde toller Bericht zum Barfen

https://dognet.de/article/barf-gesunde-rohe-fuetterung-und-ihre-risiken

Ja, der Artikel ist super zum Abschrecken geeignet!

Wenn man sich aber richtig und umfassend mit der Materie befasst, verliert er durchaus seine Abschreckung, denn Botulismus kann jeder Hund mit einer toten Maus oder einem verwesten Hasenstück im Feld aufnehmen.

Und die Themen Salmonellen und Ajuvekzy sind nach tieferem Befassen mit der Rohfütterung nicht wirklich interessant - wirken aber bei unsicheren Hundehaltern durchaus abschreckend.

Das altbekannte Pro und Contra - muss jeder nicht für sich - sondern für seinen Hund - entscheiden!!

Tonileo
22.04.2015, 19:57
Dieser Blog und die Broschüre von Swanie waren mein Einstieg ins Barfen oder auch frisch füttern.
Beides hat mir die anfänglichen Ängste genommen.
Das Buch "Natural Dog Food" ist meine dritte Säule.

Kann ich jedem nur empfehlen.

Das Buch ist wirklich klasse. Mit dem Buch habe ich mich auch langsam aber sicher vom totgekochten und mit künstlichen Vitaminen aufgepeppten Getreidebrei sprich Trockenfutter verabschiedet.

Tonileo
12.05.2015, 11:01
Herrlich - der Kommentar zur Trofu-Deklaration - :i73::

http://mashanga-burhani.blogspot.de/2010/03/marketing-auf-hochstem-niveau-oder-auch.
(http://mashanga-burhani.blogspot.de/2010/03/marketing-auf-hochstem-niveau-oder-auch.html)
Keine Angst, soll keine neue Barf-Trofu Diskussion hier werden - aber die Art, wie die Autorin schreibt ist einfach nur genial!

Labbi-48
12.05.2015, 13:28
Die beiden Links sind sehr interessant.

Leider bringen sie nicht die eigentlichen Probleme auf den Punkt.

Eukanuba,ok.,nicht das gelbe vom Ei.Wer sich etwas mit der Materie befasst hat,kann durchaus minderwertiges und gutes TF auseinanderhalten.

Barfen,finde ich persöhnlich super,aber es gibt einige sehr interessante Artikel,die für mich dagegen sprechen.Mir ist schlicht und einfach der Aufwand zu groß.
Mich schrecken auch nicht,die eventuell auftretenden Krankheiten ab,sondern das Problem der richtigen "Mischung".Es gab zwei interessante Artikel in der WUFF von einer Tierärztin,welche sich auf Hundeernährung spezialisiert hat.
Nach ihren Aussagen,werden 90% der gebarften Hunde nicht optimal mit Nährstoffen versorgt??

Mein Fazcit,TF nicht 100%ig,barfen auch nicht!!,was nun???

Ich denke mal,man sollte ob TF,oder Barf,das optimale wählen,ein Restrisiko bleibt immer und ausserdem,achten wir zu 100% auf unsere Ernährung??

LG Brigitte und Spike*hund*