PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Läufige Hündin-kastrierter Rüde - was kann passieren



Daima
02.04.2011, 21:38
Hallo,

ich habe da mal eben eine für mich wichtige Frage.

Kann ein kastrierter Rüde (im Nov 2010) noch Geschlechtsverkehr vollziehen?????

Wir waren heute Abend zu Besuch bei einer läufigen Hündin in der Standhitze. Beide waren sehr interessiert.*puh*
Selbstverständlich haben wir die Hunde voneinander runtergepflügt.
Aber die alles entscheidene Frage, weil Herrchen nicht möchte, dass seine Hündin "entjungfert" wird, ist:
Kann der Rüde noch???
Nur für den Fall, das man als Mensch nicht schnell genug ist **rot**
In der Beziehung habe ich echt eine Wissenslücke - klärt mich doch bitte mal voll und ganz auf *tüte*

Buddy-Nero
02.04.2011, 21:42
Ich wäre da sehr vorsichtig! Speziell weil Simba ja noch nicht so lange kastriert ist oder? Rüden sind eine Weile nach der Kastration noch Zeugungsfähig. Wie da die Zeitspanne ist weiß ich grad leider nicht.
Nachtrag: Können tut er so oder so m.M. nach trotzdem noch.

Daima
02.04.2011, 21:49
Hallo Nancy,
danke für deine AW.
Ich meine mich zu erinneren, dass ein wirkungsvoller Deckakt nur noch 4 Wochen nach Kastration möglich ist *hö* Simba wurde Ende November 10 kastriert. Aber ich bin mir halt nicht sicher, was überhaupt noch geht.
Morgen sind wir dort zum Essen eingeladen und da möchten wir gerne wissen, ob er "noch kann"*hö* Es sind Spannungen zwischen Mensch und Tier, weil wir es einfach nicht wissen :i380: Zeugen mag er vllt. nicht mehr können, aber Geschlechtsverkehr möchten die Besitzer verständlicherweise auch nicht!!!!

Klara&Major
02.04.2011, 21:57
Ja, er kann den Deckakt noch vollziehen, ich würde es nicht darauf ankommen lassen. Das hat mir damals auch die Entscheidung erleichtert, wen ich kastrieren lasse. :i380:

Luka95
02.04.2011, 22:00
Ja Marina, das kann passieren.
Auch wenn Simba nicht mehr zeugungsfähig ist, er jedoch von dem Duft der Hündin so aufgepuscht wird, kann er noch den "Deckakt" vollziehen.
Meistens sind dies sehr triebige Rüden und Spätkastraten.

Eine "erfahrene" Hündin, würde einen Kastraten wegbeißen, auch in der Standhitze - aber wo die Liebe hinfällt.

Hatte Simba auch wirklich beide Hoden im Hodensack? - Nicht das da noch einer in der Leiste liegt.

Daima
02.04.2011, 22:26
Naa, nun bin ich aber froh, dass ich gefragt habe-fiel mir doch etwas schwer **rot**

Also gut, dann weiß ich, dass wir die Hunde morgen Abend getrennt voneinander "aufbewahren" werden :kicher:
Simba ist triebig und er ist heute voll und ganz "heiß" geworden nach der Flirterei. Wie gesagt aus purer Unwissenheit haben wir die Hunde eh nicht aufreiten lassen. Wäre für Simba und seine Hüfte ja eh nicht gut.
Schön, dass ICH nun aufgeklärt bin :lol: Wir Menschen hatten heute eine Diskussion.

Daima
02.04.2011, 22:28
Hatte Simba auch wirklich beide Hoden im Hodensack? - Nicht das da noch einer in der Leiste liegt.

Die TK Norderstedt hat nichts dazu gesagt. Ich denke, wenn dem so wäre, hätte der Spezi was dazu gesagt.

Gast
02.04.2011, 22:56
Auch Jahre nach der kastration ist ein Rüde noch in der Lage zu penetrieren wenn er sich entsprechend reizen läßt.

Ein Grund warum ich letztes Jahr einen TS- Verein verlassen habe, weil so ein Gebahren mit kranken Hunden dort zugelassen und geduldet wurde

http://www.retriever-pfotenfreunde.de/showthread.php?t=12351

Insofern bin ich froh, dass Ihr die Hunde instinktiv getrennt habt. Danke!

marbell
03.04.2011, 05:33
Unsere sind beide kastriert.
Ich weiß, daß noch eine ganze Weile später der Rüde zeugungsfähig ist.
Das war für uns aber niemals ein Thema, weil es "aufreiten" in keinster Weise bei uns gibt.
Nicht bei jung und nicht bei alt.

Wenn unsere beiden im "Spiel" zum Streßabbau mal kurzzeitig aufreiten, dauert es nur Sekunden und das dulde ich auch.

Wenn die Hündin läufig ist bzw in der Standhitze, dann muß der Hündinnen-Besitzer die Zeit über wachsamer sein.

Gast
03.04.2011, 06:32
Jetzt muss ich doch mal fragen:

Wenn der Rüde lange kastriert ist - also nicht mehr zeugen kann - warum darf er dann nicht. Vorausgesetzt dem Besitzer der Hündin ( oder wenn man selbst eine hat) hatnichts dagegen?Bzw. es ist keine Krankheit im Spiel.

Im Grund gehört das doch zum natürlichen Verhalten der Hunde so wie er es machen würde wenn er Freilauf hätte.

Zum Beispiel paaren sich ja auch im Zoo Tiere die kastriert sind ohne das ständig ein Pleger dazwisch[QUOTE] /QUOTE]springt???

Ich würdee ganz gerne den Grund verstehen.

Gruss
Rita

Klara&Major
03.04.2011, 08:56
Jetzt muss ich doch mal fragen:

Wenn der Rüde lange kastriert ist - also nicht mehr zeugen kann - warum darf er dann nicht. Vorausgesetzt dem Besitzer der Hündin ( oder wenn man selbst eine hat) hatnichts dagegen?Bzw. es ist keine Krankheit im Spiel.

Im Grund gehört das doch zum natürlichen Verhalten der Hunde so wie er es machen würde wenn er Freilauf hätte.

Zum Beispiel paaren sich ja auch im Zoo Tiere die kastriert sind ohne das ständig ein Pleger dazwisch springt???

Ich würdee ganz gerne den Grund verstehen.

Gruss
RitaRita, ich würde es nicht dulden, weil es weder für Hündin noch für den Rüden angenehm ist. Hast du schon mal einen Deckakt gesehen?

julia
03.04.2011, 09:33
Kannst du Simba denn nicht zu Hause lassen?

Ist es nicht für einen kastrierten Rüden genauso doof, wenn er eine läufige Hündin riecht, wie für einen nicht kastrierten?

Die leiden doch genauso darunter.

Daima
03.04.2011, 09:34
Danke für die Hilfe:bravo:

Als nun aufgeklärtelästern** Rüden-PS, werde ich das selbstverständlich weiterhin unterbinden und ich bin auch echt froh, dass wir das gestern auch richtig gemacht haben *puh*

Waltraud
03.04.2011, 09:37
Jetzt muss ich doch mal fragen:

Wenn der Rüde lange kastriert ist - also nicht mehr zeugen kann - warum darf er dann nicht. Vorausgesetzt dem Besitzer der Hündin ( oder wenn man selbst eine hat) hatnichts dagegen?Bzw. es ist keine Krankheit im Spiel.Weil er noch hängen kann. Und das kann für den Rüden sehr gefährlich werden, wenn die Hündin nicht stehen bleibt. Ein Züchter ist beim Deckakt immer dabei und hält die Hündin, wenns sein muss fest.

Stell Dir mal vor, die Hündin düst ab, während der Rüde hängt. Der kann da nicht grad mal schnell ablassen, so ein Deckakt kann bis zur einen halben Stunde dauern. Der Rüde hätte keine Chance.

Daima
03.04.2011, 09:38
Kannst du Simba denn nicht zu Hause lassen?


Simba kann zur Zeit nicht ohne Daisy alleine bleiben *blau*und sie muss defintiv mit. Aber wir werden die Hunde trennen. Gestern haben die Hunde später mit 3 m Abstand zueinander gelegen und geschlafen, insofern denke ich, wenn wir die Hunde räumlich trennen ist das ein Stresslevel, was in Ordnung ist.
Ich denke aber über eine Absage der Einladung nach.

Pedi
03.04.2011, 09:39
Damals **rot** hatte ich auch gedacht, dass mein kastrierter Harry "nicht mehr kann", weit gefehlt. Er hing fest und sie hatten scheinbar ihren Spass. Gezeugt wurde GsD nichts. Ich hatte den Besuch damals nicht abgesagt, weil ich mir sicher war, dass Harry "nicht mehr kann". Wir hatten beide Hunde draußen bei uns "toben" lassen, als die Tochter unseres Besuches sagte: Guckt mal, Harry und Lady machen Babies *umfall* ich hatte dann SOFORT meine TÄ angerufen, die nur meinte: bleiben Sie drinnen und lassen sie die beiden in Ruhe machen. Das taten wir. Ich fragte sie tatsächlich, ob sie bei der Kastration irgendetwas vergessen hatte, da erntete ich ein süßes Gelächter:i73:

Können kann Simba noch, wenn er will.............wobei ich DENKE, dass da nichts mehr gezeugt werden kann, dafür ist die Kastration schon zu lang her. Aber wie gesagt: Pedi denkt das nur*giggle*

Daima
03.04.2011, 09:48
Danke für deinen Erfahrungsbericht Pedi. :111:

Pedi
03.04.2011, 09:49
Danke für deinen Erfahrungsbericht Pedi. :111:

es war mein erster Hund! Lach nur *383*, ich habe es nach dem Anruf damals auch gemacht :111::111::111:

Daima
03.04.2011, 09:53
es war mein erster Hund! Lach nur *383*, ich habe es nach dem Anruf damals auch gemacht :111::111::111:

Wenn ich es besser gewußt hätte, als du damals, dann hätte ich diese Frage wohl kaum gestern noch schnell gepostet, insofern lache ich wohl eher über uns beide**rot**
So als Hündinnenbesitzerin habe ich mich mit dem Thema noch nie beschäftigt und eigentlich hatte ich gedacht, dass ein kastrierter Rüde keinen Stress mehr in der Beziehung macht *99*

Pedi
03.04.2011, 09:58
dass ein kastrierter Rüde keinen Stress mehr in der Beziehung macht *99*

gestresst sah Harry damals nicht aus *giggle*

Lenny
03.04.2011, 10:14
Damals **rot** hatte ich auch gedacht, dass mein kastrierter Harry "nicht mehr kann", weit gefehlt.


Wie lang "kann" denn ein kastrierter Rüde vom Zeitpunkt der Kasta an und ist noch zeugungsfähig *denk* 1/2 Jahr oder länger ???

Michaela_S
03.04.2011, 10:58
Können tut er immer, ob er noch will aufgrund der neuen Hormonsituation ist ja was anderes... ;) Zeugen kann er nach 4-6 Wochen (ca.) nicht mehr.

Lenny
03.04.2011, 11:12
Können tut er immer, ob er noch will aufgrund der neuen Hormonsituation ist ja was anderes... ;) Zeugen kann er nach 4-6 Wochen (ca.) nicht mehr.

Echt so früh geht das tatsächlich nicht mehr *denk* ich dachte mal mindestens 6 Monate oder länger :i380:

Daima
03.04.2011, 11:13
Den Hunden zuliebe habe ich das megaleckere Abendessen dann jetzt doch abgesagt...
Ich denke, dass das für die Hunde besser ist, mein Magen wird sich sicher auch mit etwas anderem zufrieden geben.

@Pedi: mit Stress meinte ich, dass ich dachte, dass Simba dadurch, dass er kastriert ist, nichts mehr mit läufigen Damen anfangen kann und ich stressfreier mit ihm durch die Hündinnenhochburg hier gehen kann :grin:

Daima
03.04.2011, 11:13
Echt so früh geht das tatsächlich nicht mehr *denk* ich dachte mal mindestens 6 Monate oder länger :i380:

Ich meine auch, dass der Doc in der TK sagte, ca. 4 Wochen kann er noch.

Lenny
03.04.2011, 11:18
Ich meine auch, dass der Doc in der TK sagte, ca. 4 Wochen kann er noch.

Aha , wieder was dazu gelernt :grin:

Nicole
03.04.2011, 11:20
Den Hunden zuliebe habe ich das megaleckere Abendessen dann jetzt doch abgesagt...
Ich denke, dass das für die Hunde besser ist, mein Magen wird sich sicher auch mit etwas anderem zufrieden geben.



Gute Entscheidung Marina!

ich denke nämlich auch , das es für Daisy sehr stressig (in ihrem Zustand) sein könnte , mit einer läufigen Hündin zusammen zu sein.
Und auch einen Kastraten , würde ich den Stress nicht zumuten.