Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Goldie beisst und ist wütend

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    31.10.2017
    Ort
    ----
    Beiträge
    4

    Standard Goldie beisst und ist wütend

    Hallo,

    ich brauche mal Rat.
    Es geht um unseren Goldie, 8 Monate alt. Er ist ein sehr lieber, sensibler und kluger Hund, der jedoch nun in der Pubertät sehr schwer zu lenken ist.
    Doch Sachen wie Leinenführigkeit, Rückrufen, etc. - daran arbeiten wir und das werden wir auch schaffen, denke ich.
    Das Hauptproblem ist seine extrem niedrige Frustrationstoleranz.
    Wenn wir von unserer Runde nach Hause kommen und in unserer Gasse ankommen, springt er an mir, bzw. an dem der mit ihm Gassi geht hoch und verbeisst sich in seinem Arm, so dass es richtig weh tut, und die Leute ringsum besorgt und erstaunt schauen. Er ist dann wie von Sinnen, springt, beißt, oder verbeisst sich in der Jacke, und sein Blick wird dabei richtig "wütend" wenn man das so betiteln kann, er schnaubt dabei und ist richtig wild wie im Rausch. Es nützt in der Situation so gut wie nichts. Ein paar Mal haben wir es geschafft ihn mit einem Ast abzulenken, den er dann schnell in sein Maul bekommt und wegträgt, so dass er quasi abgelenkt war von seinem Angriff. Hierbei ist er wohl frustriert dass er "schon" nach Hause muss. Doch ich muss anmerken, dass er täglich 2,5 - 3 Stunden Gassi ist, und zusätzlich noch im Garten tobt. An fehlender Auslastung liegt es also garantiert nicht. Er wird auch geistig beschäftigt und man spielt mit ihm.

    Eine weitere Situation ist die, wenn er beim Spazieren gehen im Feld zu graben anfängt. Das wollen wir ihm bewusst unterbinden, da er aus so einer Situation nicht mehr wegzubringen ist und er beim Graben in einen Rauschzustand verfällt. Anscheinend riecht er hierbei Mäuse, nehme ich an. Wenn wir es jedoch unterbinden, dann fängt er wieder an uns zu attackieren, indem er pausenlos springt und zubeißt.
    Er hat allgemein die Angewohnheit mit beißen und bespringen zu reagieren. Wir haben alles probiert, da wir im ersten Moment noch immer etwas geschockt sind jedes Mal, schreien, schimpfen, ihm den Rücken zudrehen, etc. Vlt nicht gerade sinnvolle Sachen, aber es hilft sowieso alles nichts.
    Wir wollen nun mit einer Wasserspritze arbeiten, so wurde im Hundekurs auch gearbeitet für den Notfall. Allerdings haben die dort auch eine spezielle Flüssigkeit hineingegeben, welche Hunde nicht sehr appetitlich finden. Weiß von euch zufällig, was diese sein könnte?
    Wasser mag unser Hund sehr gerne, wenn also eine Spritze helfen würde, dann wohl nicht lange.

    Das beißen selbst tut weh und hinterlässt mitunter auch kleine Hautverletzungen an den Armen, da er so in Rage ist und richtig wütend. Aber ich glaube nicht dass er mit voller Kraft zubeißt. Er ist wie gesagt 8 Monate alt, wenn er das wollen würde, dann hätte man definitiv schwere Bisswunden, denke ich.
    Er setzt also schon noch seine Beißhemmung ein (gerade noch!), da er nicht vorhat uns wirklich weh zu tun, hat im Eifer des Gefechts und vor allem beim Springen schon Mühe damit.

    Ich würde nämlich nicht sagen, dass er von Haus aus ein aggressiver Hund ist, im Gegenteil. Deshalb tippe ich da auf eine sehr dumme, und hässliche Angewohnheit und wir wollen nun alles daran setzen, dass er sich das abgewöhnt.

    Ich bin für jeden Tipp dankbar,

    lg

  2. #2
    Labbi-Fan Avatar von goertzie
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Quickborn
    Beiträge
    3.030

    Standard AW: Goldie beisst und ist wütend

    Ich persönlich finde es fahrlässig, Tipps zu geben, da wir den Hund nicht kennen und jeder Hund eben anders reagiert. Für mich wäre das ganz klar ein Fall für einen Hundetrainer, der euch anleiten kann, damit umzugehen.
    Lieben Gruß
    Petra mit Happy und Matti - Tilda und Adar immer in meinem Herzen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Andrea
    Registriert seit
    03.04.2013
    Ort
    Bubenreuth
    Beiträge
    1.466

    Standard AW: Goldie beisst und ist wütend

    Da gebe ich Petra recht, aus der Ferne kann man das nicht beurteilen. Das muss sich unbedingt ein kompetenter Trainer anschauen.

    Eins möchte ich aber dazu schon mal sagen, 2,5 bis 3 Stunden Gassi am Tag sind für einen 8 Monate alten Hund viel Zuviel.
    LG Andrea mit Felix & Nils

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Finn16
    Registriert seit
    27.02.2017
    Ort
    Nrw
    Beiträge
    1.262

    Standard AW: Goldie beisst und ist wütend

    Ich denke auch ihr solltet ďie Situation von einem Trainer beurteilen lassen. Mein Cooper hatte ähnlich Marotten in dem Alter ich habe mir da auch Hilfe geholt. Ich finde auch das 2,5 bis 3 Stunden und noch Garten sehr viel sind. Drücke euch die Daumen das alles gut wird.
    Viele Grüße Kerstin mit Cooper und Finn

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von Semmellabbi
    Registriert seit
    13.06.2017
    Ort
    Hunderdorf
    Beiträge
    1.102

    Standard AW: Goldie beisst und ist wütend

    Bin da auch der Meinung das der Hund zuviel belastet wird dazu könnte noch Unsicherheit eine Rolle spielen. Da kann wirklich nur ein seriöser Trainer was ändern, der ohne jegliche Gewalt arbeitet um beim Hund Ausgeglichenheit zu erreichen.
    Liebe Grüße von
    Chrissi und Timmy


    .

  6. #6
    Super-Moderator Avatar von fine
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Gründau
    Beiträge
    17.844

    Standard AW: Goldie beisst und ist wütend

    Ich kann auch nur sagen:Lasst da jemanden drüber schauen, bevor sich das Verhalten verfestigt oder sogar schlimmer wird.

    Und das mit der Wasserspritze würde ich ganz lassen. So, wie du es beschreibst, dreht er dann völlig durch. Ich glaube nicht, dass er in diesen Momenten einordnen kann, was erwünscht ist und was nicht.

  7. #7
    Labbi-Fan Avatar von goertzie
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Quickborn
    Beiträge
    3.030

    Standard AW: Goldie beisst und ist wütend

    Man kann einen Hund auch so auslasten dass er überdreht. Diesen Fehler haben wir anfangs mit Happy gemacht. Als wir sie nur noch halb so viel bespaßt haben und auf Einhaltung von mehr Ruhephasen bestanden haben, wurde es deutlich besser. Man überdreht seinen Hund und man überlastet ihn, wenn er mit 8 Monaten schon so ein Pensum hat.
    Lieben Gruß
    Petra mit Happy und Matti - Tilda und Adar immer in meinem Herzen

  8. #8
    lebt im Outback Avatar von JKM + Joschi
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Willich
    Beiträge
    4.361

    Standard AW: Goldie beisst und ist wütend

    Keine weiteren Experimente würde ich auch sagen, der Knabe gehört in sachkundige Hände.

    Pers. finde ich die Zeit der tägl. "Bespaßung" auch sehr lang und gebe zu Bedenken,
    dass ein Hunde eine Ruhephase von ca. 18.00 bis 20.00 Std. tgl. haben sollte.
    Immerhin ist Goldie ja auch erst 8 Monate jung.
    Kaethe mit AMY Hu und Cailin
    unser Trio, Josch, Bogy u. Leavy unvergessen

    10 Jahre Retriever-Netzwerk


  9. #9
    Kampflabi-Mix-Bespaßerin Avatar von Bonny und Frieda
    Registriert seit
    04.04.2011
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    7.328

    Standard AW: Goldie beisst und ist wütend

    Für mich klingt das nach Dauerstress und Stressabbau, doch da muss ein guter Trainer draufschaut, alles Andere halte ich für gefährlich.
    Liebe Grüße
    Jutta


    Intelligenz hat Grenzen, Verrücktheit nicht. (Claude Chabrol)


  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von Alf-Män
    Registriert seit
    29.07.2014
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    1.549

    Standard AW: Goldie beisst und ist wütend

    Sucht Euch einen Trainer, ich würde damit nicht warten.

    Pepper ist auch 8 Monate und geht maximal eine Stunde mit spazieren und während des Spaziergangs darf er nicht die ganze Zeit mit Dougy schwimmen,laufen, toben und apportieren, er muss auch eine ganze Zeit bei mir an der Leine bleiben und macht mir mir kleine Übungen. Zuhause kalbern Dougy und Pepper auch noch herum und ich finde das reicht völlig aus. Pepper muss noch viele Ruhezeiten einhalten. Und wenn wir länger als eine halbe Stunde weg sind, geht er in seinen Kennel und dort schläft er auch.
    Liebe Grüsse

    Barbara mit Dougy , Quotenterrier Klara und Pepper

    und Ronja, Alf,Tess und Goetz im Herzen

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    29.12.2012
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    1.843

    Standard AW: Goldie beisst und ist wütend

    Ich kann dir nur wie meine Vorschreiber hier raten, sucht euch ganz schnell einen kompetenten Trainer, der euch hilft, anleitet, damit es ein schönes Zusammenleben wird.

    Und weniger ist oft mehr. Weniger Laufen und Toben, dafür mehr ausruhen, Ruhe halten.
    Herzliche Grüße
    Monika mit Hund Finja
    .

  12. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von Freddl
    Registriert seit
    16.11.2012
    Ort
    Heusweiler
    Beiträge
    621

    Standard AW: Goldie beisst und ist wütend

    Oh, ich find das persönlich auch sehr viel für so einen Jungspund.
    Vielleicht habt ihr ja einen guten Trainer, der euch hier Tipps geben kann. Vielleicht kann auch euer Züchter weiterhelfen? Er kennt vielleicht einen Trainer in eurer Nähe?!
    Grüße Christiane und Amy

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lucy
    Registriert seit
    10.02.2009
    Ort
    Hofheim
    Beiträge
    170

    Standard AW: Goldie beisst und ist wütend


    Anzeige
    Hast Du mittlerweile Hilfe bekommen? Wo wohnst Du ?
    Viele Grüße
    Anja

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •