Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Hundewunsch trotz etwas Angst

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2017
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    9

    Standard Hundewunsch trotz etwas Angst


    Anzeige
    Hallo,

    Ich bin in einem Land aufgewachsen in dem es eigentlich fast nur strassen Hunde gab.
    In Gruppen liefen sie um die Häuser rum und es hieß immer "aufpassen, Stock oder Stein immer dabei haben".
    Dadurch das ich so aufgewachsen bin, hatte ich immer große Angst vor Hunden, sogar vor den kleinsten!

    Mit 12 kam ich nach Deutschland und als ich 17 war, holte sich mein Bruder einen rottweiler 😱
    Ich lernte jessi kennen und hatte keine angst vor ihr aber großen Respekt (passte sogar auf sie auf, wenn mein Bruder im Urlaub war) aber manchmal hatte ich schon ein komisches Gefühl.
    Durch sie habe ich die Angst zumindest vor kleinen und mittleren Hunden verloren!

    Heute bin ich 36 Jahre alt Mama von 4 Kinder und in unseren Freundeskreis sind ein paar Hunde Besitzer (2 chihuahuas, 1 Labrador und ein mittlerer Mischling).
    Ich habe keine Angst aber Respekt! Wo ich aber noch sagen muss vor fremden Hunden ist die Angst schon nicht da :/

    Wir sind seit langem am überlegen uns ein Labrador zu holen und ich (wir) wünschen uns alle einen Hund.

    Mein Problem / meine Angst ist es
    Was ist wenn ich doch Angst habe wenn der Hund dann mal groß ist.
    Sozusagen ich hab angst, das ich irgendwann mal Angst vor im hab.
    ( ich hoffe ihr versteht was ich meine).

    Habt ihr einen Rat für mich?

    Eure Meinungen würden mich sehr interessieren

    Bitte Schreibfehler nicht beachten, wie gesagt ich bin erst mit 12 Jahren her gekommen vielen Dank.

  2. #2
    Dummywerferin
    Registriert seit
    28.07.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    373

    Standard AW: Hundewunsch trot etwas Angst

    Hallo

    Haha ja, Rechtschreibfehler sage ich auch immer, wer welche findet darf sie gerne behalten

    Ich glaube beim eigenen Hund, baut sich großes Vertrauen auf im Zusammenleben miteinander.
    Vor allem wenn es ein Welpe werden soll, ich glaube nicht das Du Dich groß sorgen musst
    Liebste Grüße Sandra



  3. #3
    Super-Moderator Avatar von fine
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Gründau
    Beiträge
    15.528

    Standard AW: Hundewunsch trotz etwas Angst

    Respekt zu haben ist nicht falsch. Habe ich auch vor manchen fremden Hunden, das ist unter Umständen doch auch berechtigt.

    Wenn ihr einen Welpen zu euch holt, wird sich das geben. Der Hund ist ja nicht von heute auf morgen groß. Meine Kinder hatten früher auch etwas Angst vor Hunden und haben die durch unsere zwei Labradore völlig verloren.

    Bevor ihr loszieht und einen Welpen kauft, informiert euch gut über seriöse und unseriöse Hundezucht. Am besten haltet ihr euch an die VDH-Verbände, was den Labrador angeht, also DRC oder LCD (http://www.drc.de/ oder http://labrador.de/). Wir haben hier im Forum viele Beiträge zum Thema seriöse Hundezucht, vielleicht magst du dich ja mal einlesen.

    Viel Erfolg!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Alf-Män
    Registriert seit
    29.07.2014
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    1.002

    Standard AW: Hundewunsch trotz etwas Angst

    Deine Fragestellung ist durchaus berechtigt und vor allen Dingen ernst zu nehmen.
    Was bei Kindern klappt, muss leider bei einem Erwachsenen noch lange nicht so sein.
    Erwachsene haben eine ganz andere Art an bestimmte Dinge heranzugehen als Kinder und gerade Ängste aus der Kinderzeit sitzen oftmals tief.
    Um Deine Ängste zu lösen, bzw. zu lindern, kann ich Dir nur diese Seite empfehlen. Es gibt bestimmt auch Therapeuten bei Euch in der Gegend.
    http://www.eft-info.com/

    Mein Freund macht EFT (er ist aber kein ausgebildeter Therapeut) und hat schon einigen im Bekanntenkreis ihre panische Angst vor Hunden genommen.Diese Bekannten würden sich zwar keinen Hund kaufen, aber sie wechseln nicht mehr die Strassenseite und können unsere Hunde bei uns zuhause nun locker um sich haben.

    Hut ab, daß Du Dich deinen Ängsten stellen willst und ihr überlegt, einen Hund in eure Familie zu holen. Für Kinder gibt es ,in meinen Augen, nichts schöneres als mit einem Haustier aufzuwachsen.

    Liebe Grüsse
    Barbara mit Ronja, Dougy und Quotenterrier Klara
    und Alf,Tess und Goetz im Herzen

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2017
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    9

    Standard AW: Hundewunsch trot etwas Angst

    Ja den Spruch schreibe ich auch ab und zu mal, aber da ich hier neu bin dachte ich ist vielleicht unpassend 😊
    Vielen Dank für deine Antwort!
    😊

    Zitat Zitat von Elfe Beitrag anzeigen
    Hallo

    Haha ja, Rechtschreibfehler sage ich auch immer, wer welche findet darf sie gerne behalten

    Ich glaube beim eigenen Hund, baut sich großes Vertrauen auf im Zusammenleben miteinander.
    Vor allem wenn es ein Welpe werden soll, ich glaube nicht das Du Dich groß sorgen musst

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2017
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    9

    Standard AW: Hundewunsch trotz etwas Angst

    Hallo,

    Ja dies habe ich vor zwei Tagen erfahren das ein Züchter nicht gleich ein Züchter ist.
    Das ich nur bei vdh schauen soll.

    Wir hätten gerne einen Labrador aus der Showlinie besser gesagt klassisch. Nur leider komm ich da irgendwie nicht weiter, also hab bis jetzt keinen gefunden.

    Muss mal in ruhe nochmal alle in meiner Nähe durchschauen 😊 fals sie vielleicht einen kennen können Sie mir gerne ein Tipp geben!?

    Vielen Dank für die Antwort 😊 lg

    Zitat Zitat von fine Beitrag anzeigen
    Respekt zu haben ist nicht falsch. Habe ich auch vor manchen fremden Hunden, das ist unter Umständen doch auch berechtigt.

    Wenn ihr einen Welpen zu euch holt, wird sich das geben. Der Hund ist ja nicht von heute auf morgen groß. Meine Kinder hatten früher auch etwas Angst vor Hunden und haben die durch unsere zwei Labradore völlig verloren.

    Bevor ihr loszieht und einen Welpen kauft, informiert euch gut über seriöse und unseriöse Hundezucht. Am besten haltet ihr euch an die VDH-Verbände, was den Labrador angeht, also DRC oder LCD (http://www.drc.de/ oder http://labrador.de/). Wir haben hier im Forum viele Beiträge zum Thema seriöse Hundezucht, vielleicht magst du dich ja mal einlesen.

    Viel Erfolg!

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2017
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    9

    Standard AW: Hundewunsch trotz etwas Angst

    Vielen Dank ich werde auf jeden Fall mal da rein schauen!

    Mein mann würde ja erstmal die Wiesen Ausflüge in die Hand nehmen aber ich möchte einfach auch frei von dieser Angst werden 😊

    Früher und heute noch ab und zu Wechsel ich auch die strassenseite oder dreh sogar wiederum wenn es sein muss 😞 leider

    Danke für die nette antworten an alle!!!

    LG Dina

    Zitat Zitat von Alf-Män Beitrag anzeigen
    Deine Fragestellung ist d56urchaus berechtigt und vor allen Dingen ernst zu nehmen.
    Was bei Kindern klappt, muss leider bei einem Erwachsenen noch lange nicht so sein.
    Erwachsene haben eine ganz andere Art an bestimmte Dinge heranzugehen als Kinder und gerade Ängste aus der Kinderzeit sitzen oftmals tief.
    Um Deine Ängste zu lösen, bzw. zu lindern, kann ich Dir nur diese Seite empfehlen. Es gibt bestimmt auch Therapeuten bei Euch in der Gegend.
    http://www.eft-info.com/

    Mein Freund macht EFT (er ist aber kein ausgebildeter Therapeut) und hat schon einigen im Bekanntenkreis ihre panische Angst vor Hunden genommen.Diese Bekannten würden sich zwar keinen Hund kaufen, aber sie wechseln nicht mehr die Strassenseite und können unsere Hunde bei uns zuhause nun locker um sich haben.

    Hut ab, daß Du Dich deinen Ängsten stellen willst und ihr überlegt, einen Hund in eure Familie zu holen. Für Kinder gibt es ,in meinen Augen, nichts schöneres als mit einem Haustier aufzuwachsen.


  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von Katha_^^
    Registriert seit
    08.07.2011
    Ort
    Friedewald
    Beiträge
    1.341

    Standard AW: Hundewunsch trotz etwas Angst

    Hallo, ich bin auch ein Angstpatient, zwar nicht was Hunde angeht sondern ich habe/hatte panische Prüfungsangst. Kurz zu meiner Geschichte, das ging beim Abitur los, hat sich so gesteigert, dass ich danach das Duale Studium nicht geschafft habe und kurz vor einem massiven Zusammenbruch stand. Ich habe danach eine Ausbildung angefangen, nebenher eine Therapie gemacht und heute Studiere ich und bin in meinem Vorletzten Semester. Manchmal fall ich noch in alte Verhaltensmuster zurück, aber durch Freund, Hund und Pferd werde ich Gott sei Dank wieder "runtergeholt".

    Man kann seine Ängste bekämpfen und darf auch keine Angst haben sich professionelle Hilfe zu holen. Ich finde es sehr gut, dass du dir deine Angst eingestehst und sie angehen willst. Drück dir auf alle Fälle die Daumen, dass das klappt.

    Was ich mir denke, wenn ihr euch einen Welpen holt, gewöhnst du dich langsam an ihn, merkst gar nicht wie er größer wird und irgendwann stellst du erstaunt fest, wie groß er ist.
    Ein Welpe wird dir denke ich die angst vor Hunden nehmen. Aber es wird auch eine Herausforderung werden, gerade was ich mir schwierig vorstellen könnte, wären andere Hundebegegnungen.

    Ich drück dir die Daumen

    Gesendet von meinem F8331 mit Tapatalk

  9. #9
    Kampflabi-Mix-Bespaßerin
    Registriert seit
    04.04.2011
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    5.092

    Standard AW: Hundewunsch trotz etwas Angst

    Ich finde es gut und richtig, daß du dich informierst. Bei uns in der Hundegruppe gibt es eine Hundehalterin, die Angst vor fremden Hunden hat, nur vor dem eigenen nicht. Allerdings überträgt sich ihre Angst z.B. bei Hundebegegnungen. Allerdings hat sie in der Hundegruppe schon viel gelernt und ist sicherer geworden. Allerdings ist das im Training ganz langsam aufgebaut worden, erst in Einzelstunden, jetzt in der Hundegruppe.
    Liebe Grüße
    Jutta


    Intelligenz hat Grenzen, Verrücktheit nicht. (Claude Chabrol)



  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von Alf-Män
    Registriert seit
    29.07.2014
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    1.002

    Standard AW: Hundewunsch trotz etwas Angst

    Und genau das sind die Situationen, in denen tiefsitzende Ängste hochkommen können. Es geht nicht nur um den eigenen Hund. Und diesen Ängsten muss man sich vor der Anshaffung eines Hundes stellen, aber das macht Dina doch sehr gut. Denn sie spricht hier offen und ehrlich darüber. Ich kann dazu nur sagen "Daumen hoch"!!
    Liebe Grüsse
    Barbara mit Ronja, Dougy und Quotenterrier Klara
    und Alf,Tess und Goetz im Herzen

  11. #11
    Team- Mitglied Avatar von kev
    Registriert seit
    07.09.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    10.725

    Standard AW: Hundewunsch trotz etwas Angst

    Wir haben/hatten hier mal eine Userin, die auch panische Angst vor Hunden hatte, sich dieser dann aber gestellt hatte und diese auch bewältigen konnte... Heute lebt sie glücklich mit ihrer Hündin... Ich finde den Thread gerade nicht, suche ihn aber gerne später mal in Ruhe raus....

    Liebe Grüße von Tanja mit Sammy & Nero
    und Kev und Monty für immer im



  12. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2017
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    9

    Standard AW: Hundewunsch trotz etwas Angst

    Genau das selber war bei mir auch mit Katzen.

    Mein Mann wollte unbedingt einen Kater und ich hatte ja so Angst vor ihnen. Er sagte auch sie ist klein, du wirst sie von klein auf haben und keine angst haben.
    Wir holten uns dann ein Bkh kater, der heute 4 Jahre alt ist und ich liebe ihn über alles.
    Aber ja, ich werde ja nicht mit fremden Katzen konfrontiert, das kann ich bei einem Hund aber nicht vermeiden.
    Und genau das ist meine Sorgen ich möchte an meinen Hund kein Stress übertragen und das er denken muss, er muss mich beschützen usw.

    Kennt jemand vielleicht ein gutes Buch, wo das Verhalten /Zeichen der Hunde erklärt wird. Da ich denke das dies auch ein großes Problem bei mir ist. Ich verstehe die Hunde meistens falsch 🙈
    Zb. Sitzt meine Freundin mit ihrem Labrador bei mir und es ist alles gut ich hab überhaupt keine angst vor ihm, dann macht er aber ein komisches Geräusche und ich bin gleich verunsichert und frag meine Freundin "was hat erden, was will er den"? Und sie dann " Ach sie will nur spielen " oder " sie will nur weiter" also nix schlimmes aber ich bin gleich verunsichert.

    Ganz erlich, manchmal könnte ich echt heulen, weil wir uns alle einen Labrador wünschen und ich wegen meiner Angst so verunsichert bin.

    Was ich mich dann auch frage, ok du gehst dann zum Züchter und möchtest dir Welpen anschauen. Dann kommst du da an und der Mann / Frau hat da 6 ausgewachsen Labradore im Hof rumrennen und ich wirke verunsichert oder bekomme Angst 🙈 was soll der Züchter öder die Züchterin denken, omg 😞
    Soll ich es vielleicht vorher ansprechen?? Dann krieg ich doch bestimmt keinen🤔

    Ich würde auch auf jeden Fall zu Hundeschule gehen für meinen Hund und für mich!

    Lg an alle und danke!
    Geändert von Mina_80 (29.04.2017 um 22:25 Uhr)

  13. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2017
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    9

    Standard AW: Hundewunsch trotz etwas Angst

    Dankeschön das wäre sehr lieb 😊

    Zitat Zitat von kev Beitrag anzeigen
    Wir haben/hatten hier mal eine Userin, die auch panische Angst vor Hunden hatte, sich dieser dann aber gestellt hatte und diese auch bewältigen konnte... Heute lebt sie glücklich mit ihrer Hündin... Ich finde den Thread gerade nicht, suche ihn aber gerne später mal in Ruhe raus....

  14. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von Alf-Män
    Registriert seit
    29.07.2014
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    1.002

    Standard AW: Hundewunsch trotz etwas Angst

    Vielleicht hab Ihr bei Euch in der Nähe einen Trainingsplatz vom Labrador-Club oder DRC. Dann könntet Ihr jetzt schon hinfahren, Euch alles ansehen und erklären lassen.
    Oder aber es wohnen User hier in der Nähe, mit denen Du Dich mal treffen könntest.
    Sucht Euch doch einfach mal einen Züchter in Eurer Nähe raus, nehmt Kontakt auf und berichtet offen und ehrlich über Deine Ängste, vielleicht könnt Ihr ja schon einen unverbindlichen Besuch machen.
    Liebe Grüsse
    Barbara mit Ronja, Dougy und Quotenterrier Klara
    und Alf,Tess und Goetz im Herzen

  15. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2017
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    9

    Standard AW: Hundewunsch trotz etwas Angst

    Das hört sich alles super an, das werde ich auch mal machen 😊

    Vielen Dank


    Zitat Zitat von Alf-Män Beitrag anzeigen
    Vielleicht hab Ihr bei Euch in der Nähe einen Trainingsplatz vom Labrador-Club oder DRC. Dann könntet Ihr jetzt schon hinfahren, Euch alles ansehen und erklären lassen.
    Oder aber es wohnen User hier in der Nähe, mit denen Du Dich mal treffen könntest.
    Sucht Euch doch einfach mal einen Züchter in Eurer Nähe raus, nehmt Kontakt auf und berichtet offen und ehrlich über Deine Ängste, vielleicht könnt Ihr ja schon einen unverbindlichen Besuch machen.

  16. #16
    Benutzer Avatar von Thalassa
    Registriert seit
    01.01.2015
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    46

    Standard AW: Hundewunsch trotz etwas Angst


    Anzeige
    Zitat Zitat von Mina_80 Beitrag anzeigen
    Genau das selber war bei mir auch mit Katzen.

    Mein Mann wollte unbedingt einen Kater und ich hatte ja so Angst vor ihnen. Er sagte auch sie ist klein, du wirst sie von klein auf haben und keine angst haben.
    Wir holten uns dann ein Bkh kater, der heute 4 Jahre alt ist und ich liebe ihn über alles.
    Aber ja, ich werde ja nicht mit fremden Katzen konfrontiert, das kann ich bei einem Hund aber nicht vermeiden.
    Und genau das ist meine Sorgen ich möchte an meinen Hund kein Stress übertragen und das er denken muss, er muss mich beschützen usw.

    Kennt jemand vielleicht ein gutes Buch, wo das Verhalten /Zeichen der Hunde erklärt wird. Da ich denke das dies auch ein großes Problem bei mir ist. Ich verstehe die Hunde meistens falsch 🙈
    Zb. Sitzt meine Freundin mit ihrem Labrador bei mir und es ist alles gut ich hab überhaupt keine angst vor ihm, dann macht er aber ein komisches Geräusche und ich bin gleich verunsichert und frag meine Freundin "was hat erden, was will er den"? Und sie dann " Ach sie will nur spielen " oder " sie will nur weiter" also nix schlimmes aber ich bin gleich verunsichert.

    Ganz erlich, manchmal könnte ich echt heulen, weil wir uns alle einen Labrador wünschen und ich wegen meiner Angst so verunsichert bin.

    Was ich mich dann auch frage, ok du gehst dann zum Züchter und möchtest dir Welpen anschauen. Dann kommst du da an und der Mann / Frau hat da 6 ausgewachsen Labradore im Hof rumrennen und ich wirke verunsichert oder bekomme Angst 🙈 was soll der Züchter öder die Züchterin denken, omg 😞
    Soll ich es vielleicht vorher ansprechen?? Dann krieg ich doch bestimmt keinen🤔

    Ich würde auch auf jeden Fall zu Hundeschule gehen für meinen Hund und für mich!

    Lg an alle und danke!
    Ich finde es eine sehr gute Idee, dass du dich mit dem Verhalten der Hunde auseinandersetzten willst. Dadurch kannst du die Hunde dann viel besser einschätzen und du musst dich nicht bei jeder Bewegung fürchten.

    Es gibt sicherlich Bücher über das Verhalten der Hunde. Du könntest in eine Buchhandlung gehen, und dich danach erkundigen. Du könntest die auch Hundezeitschriften kaufen, da steht auch so einiges drinnen, was dich vielleicht interessieren könnte. Die gibt es auch in einer Buchhandlung.

    Überstürze nichts - Hunde sind ganz tolle Wesen mit einem sehr feinen und lieben Charakter, die unser Leben unglaublich bereichern können. Und je mehr du über sie weißt, desto besser wirst du mit deiner Angst umgehen können. Deshalb ist es gut, dass du dich jetzt möglichst gut informierst.
    Rosemarie mit Ella
    und Biggy im Herzen

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •