PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Er ist noch namenlos...



Anzeige

Isabell
31.07.2013, 11:46
Hallo Ihr Lieben,

unsere Knutschkugel kommt am 15.08 von Griechenland hier runter, den Namen brauchen wir für die Erstellung des Passes.
Es ist ein Golden Retriever Rüde und wird auf knapp 6 Wochen geschätzt.
Leider sind wir uns völlig uneinig was die Namenwahl betrifft.
Mir würden zb.
Henry, Moritz und Anton gefallen....
Würde das zu einem Goldi passen?

Habt Ihr noch ein paar Vorschläge?
Ich finde es wirklich schwer einen passenden Namen zu finden.

Liebe Grüße
Isabell

Netti
31.07.2013, 12:35
Bei aller Liebe...
Ich würde mir ganz andere Gedanken als um den Namen machen *denk*
Der Name ist sowas von unwichtig.
Der Hund bekommt sowieso einen Deutschen Pass und der Name kann geändert werden.
Wenn der kleine dann mal einreisen darf ! ?
Verstehe mich nicht falsch,ich bin absolut für den Auslandstierschutz.
Nur wird nach Deutschland gerne ein kleines ,helles Bündel vermittelt was aussieht wie ein Retriever.
Kann auch so sein.
Ich will dir deine Freude nicht nehmen.
Meistens ist es aber so,das der süße Retriever sich dann als Herdenschutzhund raus stellt und die Besitzer ein mega Problem haben.
Schließlich hat man sich ja auf einen Retriever eingestellt und nicht auf einen Hund mit hohen Gesetzesauflagen und einer nicht so einfachen Erziehung.
Wer kann schon im Ausland zusichern welche Rassen sich gekreuzt haben.
Welpen in dem alter ähneln sich oft so sehr.
Überdenkt das bitte noch mal und macht euch dann nen Kopf wegen dem Namen.

joschi †
31.07.2013, 12:40
Bei aller Liebe...
Ich würde mir ganz andere Gedanken als um den Namen machen *denk*
Der Name ist sowas von unwichtig.
Der Hund bekommt sowieso einen Deutschen Pass und der Name kann geändert werden.
Wenn der kleine dann mal einreisen darf ! ?
Verstehe mich nicht falsch,ich bin absolut für den Auslandstierschutz.
Nur wird nach Deutschland gerne ein kleines ,helles Bündel vermittelt was aussieht wie ein Retriever.
Kann auch so sein.
Ich will dir deine Freude nicht nehmen.
Meistens ist es aber so,das der süße Retriever sich dann als Herdenschutzhund raus stellt und die Besitzer ein mega Problem haben.
Schließlich hat man sich ja auf einen Retriever eingestellt und nicht auf einen Hund mit hohen Gesetzesauflagen und einer nicht so einfachen Erziehung.
Wer kann schon im Ausland zusichern welche Rassen sich gekreuzt haben.
Welpen in dem alter ähneln sich oft so sehr.
Überdenkt das bitte noch mal und macht euch dann nen Kopf wegen dem Namen.

*post*

Und ich bin auch noch der Meinung......hier in Deutschland gibt es genügend Tiere, auch Welpen, in den Tierheimen. Warum muss es unbedingt aus dem Ausland sein?
Ich weiß das das hier nicht jeder versteht, aber manchmal kommt es mir so vor, als wenn man sich dann damit hervortun will....schaut den hab ich aus Griechenland (oder wo auch immer) gerettet!

vovve
31.07.2013, 12:48
Und ich bin auch noch der Meinung......hier in Deutschland gibt es genügend Tiere, auch Welpen, in den Tierheimen. Warum muss es unbedingt aus dem Ausland sein?

Uli, manchesmal geschieht es einem einfach, dass man einen Hund aus anderen Ländern rettet. Letztlich ist Tierschutz grenzenlos. Und ohne Boffle (aus Zypern/RCE) und Lilli (aus Deutschland, für mich also Ausland/R&F) - beide aus dem TS - wäre mein Leben viel armseliger.

GoldenBen
31.07.2013, 12:52
Mal eine andere Frage, dürfen sooo junge Welpen überhaupt schon einreisen? Ich dachte sie müßten einen ausreichenden Impfschutz haben. *denk*

vovve
31.07.2013, 12:57
Mal eine andere Frage, dürfen sooo junge Welpen überhaupt schon einreisen? Ich dachte sie müßten einen ausreichenden Impfschutz haben. *denk*
Nein, es gibt eine Alterslücke. Ab 3 Monaten müssen sie warten wegen der Tollwut-Impfung. Jedes EU-Land kann die Einreise von Welpen nach eigenem Gutdünken gestalten.

Netti
31.07.2013, 13:02
Uli, manchesmal geschieht es einem einfach, dass man einen Hund aus anderen Ländern rettet. Letztlich ist Tierschutz grenzenlos. Und ohne Boffle (aus Zypern/RCE) und Lilli (aus Deutschland, für mich also Ausland/R&F) - beide aus dem TS - wäre mein Leben viel armseliger.

Imma du weist,auch bei mir hört der Tierschutz nicht vor der eigenen Tür oder an der Landesgrenze auf.
Auslandshunde waren mir bisher die treusten und dankbarsten Seelen.
Nur wirst du genau wie ich wissen,das meine Bedenken nicht zu unrecht sind.
Ok..am 15.08 wird der kleine das Alter zum ausreisen haben.
Für alles andere drücke ich feste die Daumen.

vovve
31.07.2013, 13:09
Imma du weist,auch bei mir hört der Tierschutz nicht vor der eigenen Tür oder an der Landesgrenze auf.
Auslandshunde waren mir bisher die treusten und dankbarsten Seelen.
Nur wirst du genau wie ich wissen,das meine Bedenken nicht zu unrecht sind.
Ok..am 15.08 wird der kleine das Alter zum ausreisen haben.
Für alles andere drücke ich feste die Daumen.
Natürlich sind deine Bedenken nicht grundlos.Aber dieser griechische Welpe hat jetzt berechtigte Chancen auf eine gute Zukunft in Deutschland - und das freut mich.

joschi †
31.07.2013, 16:18
Uli, manchesmal geschieht es einem einfach, dass man einen Hund aus anderen Ländern rettet. Letztlich ist Tierschutz grenzenlos. Und ohne Boffle (aus Zypern/RCE) und Lilli (aus Deutschland, für mich also Ausland/R&F) - beide aus dem TS - wäre mein Leben viel armseliger.

Imma Lilli war ja schon erwachsen und dementsprechend geimpft. Wie alt war denn Bofflechen als Du ihn bekommen hast?

Es geht doch einfach auch um den Tierschutz unserer Tiere hier in Bezug auf Krankheiten die eingeschleppt werden können.

Und ich bin immer noch der Meinung erstmal hier in unseren Tierheimen/Tierschutz zu schauen. Wegen einem Auslandswelpen bleibt hier vielleicht ein Welpe im Zwinger sitzen. Wir können uns nicht das Leid der ganzen Welt antun.
Aber gut, das ist meine Meinung.

Gast
31.07.2013, 16:38
Ich habe leider zu Auslandstierschutz zu wenig Hintergrundwissen,
daher kann ich nicht richtig mitsprechen.

Ich habe aber mal gehört, dass es Hunde aus dem Ausland auch nicht
"umsonst" gibt. Verdienen hierbei möglicherweise Tierschutzorganisationen
ganz gut daran oder liege ich damit völlig falsch?

Liebe Grüße Cornelia

joschi †
31.07.2013, 16:45
Ich habe leider zu Auslandstierschutz zu wenig Hintergrundwissen,
daher kann ich nicht richtig mitsprechen.

Ich habe aber mal gehört, dass es Hunde aus dem Ausland auch nicht
"umsonst" gibt. Verdienen hierbei möglicherweise Tierschutzorganisationen
ganz gut daran oder liege ich damit völlig falsch?

Liebe Grüße Cornelia

Nee Cornelia, damit liegst Du nicht ganz falsch. Manche verdienen wirklich damit. Bei den seriösen Orgas kann man das nicht sagen. Da decken die Gebühren vielleicht gerade mal die Unkosten. Aber leider wird auch dort, wie überall, viel Schindluder getrieben.

Gast
31.07.2013, 17:01
Also Inlands-/Auslandstierschutz hin oder her ... die Knutschkugel kommt.

Isabell hat lediglich um Namensvorschläge gebeten.


Wir sollten die Bedingungen (reinrassig oder nicht, wer sahnt ab, ...) nicht zur Glaubensfrage machen.


Mein Vorschlag ATTILA

Cujo
31.07.2013, 17:48
Also Inlands-/Auslandstierschutz hin oder her ... die Knutschkugel kommt.

Isabell hat lediglich um Namensvorschläge gebeten.


Wir sollten die Bedingungen (reinrassig oder nicht, wer sahnt ab, ...) nicht zur Glaubensfrage machen.


Mein Vorschlag ATTILA

Du hast vollkommen recht. Mir gefällt zur Zeit Mylo sehr gut.

kalli
31.07.2013, 18:08
Henry.....

Gast
31.07.2013, 18:12
Jakob, Frieder, Rudi, Michel, Sepp, Pauli...

Liebe Grüße Cornelia

Labbi-Wotan
31.07.2013, 19:44
Der Name wird kommen, wenn er da ist. Wir haben bei Paul auch lange überlegt.
Und dann war er einfach Paul... was anderes hätte gar nicht gepasst :grin:
Ich wünsche euch ganz viel Glück mit dem Kleinen. Und vielleicht magst du ja noch ein bisschen mehr erzählen.

LukeBär
31.07.2013, 21:22
ich finde Henry sehr süss und sehr passend für einen Golden-Bub :bravo:

Sunnyhome
31.07.2013, 21:28
Jonny, Jimmy oder Bruno........

vovve
31.07.2013, 21:39
Imma Lilli war ja schon erwachsen und dementsprechend geimpft. Wie alt war denn Bofflechen als Du ihn bekommen hast?

Boffle war 9 Wochen. Einen österreichischen Welpen, den die Mutter zu früh verstoßen hatte, bekam ich mit knapp 7 Wochen, ungeimpft...


Ich habe aber mal gehört, dass es Hunde aus dem Ausland auch nicht
"umsonst" gibt. Verdienen hierbei möglicherweise Tierschutzorganisationen
ganz gut daran oder liege ich damit völlig falsch?

Ja, auch das gibt es leider, ebenso wie es auch bei den einheimischen Hunden sehr viele Mißstände geben kann. Wenn man Hunde von seriösen Orgas übernimmt, zahlt man entweder gar nichts (wie ich bei der spanischen Noa, da ich sie als kranken Hund übernommen hatte) oder einen Minimalbetrag, der knapp die Kosten deckt (bei Boffle und Lilli).

Zum Namen denke ich auch, dass euch der Kleine sicherlich eine Inspiration geben wird.

biko
31.07.2013, 22:30
Ich weiß das das hier nicht jeder versteht, aber manchmal kommt es mir so vor, als wenn man sich dann damit hervortun will....schaut den hab ich aus Griechenland (oder wo auch immer) gerettet!

Oh Uli, dieses Satz habe ich zwar auch damals oft gehört, aber ich finde ihn ganz schlimm. Wir haben doch damals Lupin nicht geholt, weil wir uns hervortun wollten.



Uli, manchesmal geschieht es einem einfach, dass man einen Hund aus anderen Ländern rettet. Letztlich ist Tierschutz grenzenlos. Und ohne Boffle (aus Zypern/RCE) und Lilli (aus Deutschland, für mich also Ausland/R&F) - beide aus dem TS - wäre mein Leben viel armseliger.

Toll geschrieben, Imma.
Mir ging das mit Lupin ebenso. Er hat mir echt ganz viel beigebracht.

Ach und wegen des Namens, ich denke da wie Imma. Guckt ihn euch an und euch wird ein Name einfallen.

Steffilein
01.08.2013, 09:19
Prinzipiell finde ich Hugo super.


Aber vielleicht siehst du ihn auch an und er sagt dir direkt "Hey, ich bin Ferdinand" :i73:

Vielleicht macht ihr euch ne Liste...

Flatnase
01.08.2013, 09:52
*post*

Und ich bin auch noch der Meinung......hier in Deutschland gibt es genügend Tiere, auch Welpen, in den Tierheimen. Warum muss es unbedingt aus dem Ausland sein?
Ich weiß das das hier nicht jeder versteht, aber manchmal kommt es mir so vor, als wenn man sich dann damit hervortun will....schaut den hab ich aus Griechenland (oder wo auch immer) gerettet!

Sehe ich leider auch so.

kev
01.08.2013, 10:40
Man kann sich nicht immer aussuchen, an wen man sein Herz verschenkt... Dagegen ist man geradezu machtlos...

Worte wie, man würde sich nur einen Hund aus dem Auslands-Tierschutz holen, um sich damit hevorzutun, empfinde ich als sehr kränkend.

Ich freue mich für den kleinen Stinker... Aber mit der Namenswahl kann ich dir jetzt leider auch nicht weiterhelfen, dafür bräuchten wir vielleicht mal ein Foto... :grin:

Tara
01.08.2013, 10:49
Also zu den Namensvorschlägen könnte ich folgendes zusteuern: Pepe, Hugo, Kalle, Figo, Charly, Oscar, Frodo...

Zu den Kommentaren wegen Auslandtierschutz etc.:

Ich finde so eine Diskussion könnte in einem anderen Thread eröffnet werden! Hier ist jemand, der sich total auf seinen Hund freut und lediglich um einen Namensvorschlag bittet.

Na klar gibt es in Deutschland auch Hunde in Not, aber jeder der im Ausland schon mal in einer Tötungsstation war oder weiß, was mit Streunern passiert, hat vielleicht dazu eine andere Meinung. Ich habe selbst schon mittlerweile 6 Hunde aus Spanien als Flugpate mitgebracht, und ich fand das gut und muss mich deswegen nicht bereichern oder Lob einfordern. Im Gegenteil. Ich mache das weil mir die Tiere leid tun und ich wusste, dass sie spätestens in 2 Wochen vergast werden. Ich kann nicht jeden retten, aber für die 6 Hunde hat es sich wenigstens gelohnt. Wir haben ausserdem noch einige Kastrationen im örtlichen Tierheim bezahlt - und ja, es ist ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Was ich als selbstverständlich sehe ist, dass der Hund gesundheitlich durchgecheckt werden muss, bevor er nach Deutschland einreist.


Ich wünsche Dir viel Freude mit Deinem Hund!