PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ...wer die Qual hat, hat die Wahl... Hilfe!



Anzeige

Steffilein
26.02.2013, 12:34
Ich braucht Eure Hilfe *denk*

Da wird die ersten Interessenten bei unserer Züchterin waren hat sie uns netter Weise das "Wahlrecht" überlassen. Es gab relativ schnell 2 Welpen die wir ins Herz geschlossen hatten. Es soll aber definitiv nur einer bzw. eine (wir haben uns für eine Hündin entschieden) werden.

Nun liest man in div. Büchern und Ratgebern jede Menge mehr oder minder hilfreiche Tipps was die Auswahl angeht.

Dinge wie "immer den auswählen, der als erstes auf Dich zukommt" halte ich für weit überholt. Die Argumente "lass mal Deinen Autoschlüssel fallen und schau welcher nicht schreckhaft wegspringt" eher für sinnvoll.

Nun würde ich mich freuen wenn Ihr mir mit Erfahrungsberichten, Tips und Tricks etwas unter die Arme greifen könntet *denk*

Liebe Grüße

Steffi *dreh*

Gast
26.02.2013, 13:06
Warum überlegt Ihr Euch nicht, für was Ihr Eure Hündin "braucht". Welche Eigenschaften sie haben sollte und fragt dann die Züchterin.
Sie beobachtet die Welpen seit 8 Wochen und kann am Besten ersehen, welche Hündin zu Euch paßt.

Wir wollten eine arbeitswillige, führige Hündin die einen turbulenten Haushalt mit zwei Kundern aushält.
Diese Eigenschaften erkennt man nicht durch Besuche.

Und glaubt mir, egal welche Hündin zu Euch kommt,ist die Beste, denn alle Welpen sind süß und haben Euch schnell im Griff!

Liebe Grüße Karen

LukeBär
26.02.2013, 13:06
Ich würde den Züchter fragen in was sich die beiden Welpen denn unterscheiden ... 2 Welpen - 2 Charaktere, die man auch in dem Alter schon deuten kann ... vielleicht ist einer sehr aktiv, der andere sehr schläfrig ... wie verhalten sich die Welpen untereinander im Wurf ... aus solche Dinge würde ich achten ...

Ein erfahrener Züchter wird dir sicher bei der Qual der Wahl helfen :-)

Amy08
26.02.2013, 13:19
Ich würde mit dem Züchter besprechen, welche Vorstellungen ihr habt. Ob ihr hauptsächlich einen Familienhund wollt, ob ihr ihn jagdlich ausbilden wollt etc. Der Züchter ist rund um die Uhr mit den Welpen zusammen und kann so schon recht früh erkennen, in welche Richtung sich der jeweilige Welpe entwickelt und euch sagen, welcher für euch am besten geeignet ist. Wir waren damals in der gleichen Situation, d. h. wir durften zwischen zwei schwarzen Hündinnen wählen. Wir haben lange mit unseren Züchtern gesprochen und ihnen dann völlig vertraut. Und haben es bis heute keinen Tag bereut!

Steffilein
26.02.2013, 16:23
Vermutlich ist es wirklich das beste die Züchterin zu fragen. Durch gewisse Bücher usw. lässt man sich ja vielleicht doch ein bisschen verrückt machen. *bla*

Amy08
26.02.2013, 16:32
Vermutlich ist es wirklich das beste die Züchterin zu fragen. Durch gewisse Bücher usw. lässt man sich ja vielleicht doch ein bisschen verrückt machen. *bla* Ganz bestimmt. Und solche Sachen wie Autoschlüssel fallen lassen und beobachten ob der Welpe schreckhaft ist, würde ich schnell vergessen.

schrecker82
26.02.2013, 16:44
Ich würde wohl auch die Züchterin fragen...sie sieht die kleinen ja immer und sollte einschätzen können, wie sie so drauf sind und wie sie werden könnten :)

Gordon hab ich damals ausgesucht, weil er ständig zu mir kam und auch blieb - und als ich ging schaute er mich als einziger an (die anderen haben schon wieder geschlafen). Wie er mal wird - darüber machte ich mir keine Gedanken.

Connor hab ich mir ausgesucht, da war er 7 Stunden alt ;) Somit konnte man da noch gar nichts sagen (ich hätte jederzeit "tauschen" können, wollte ich aber nicht).

Er war immer einer der erstmal ruhig in der Ecke saß und die anderen beobachtete. Wenn die anderen mitten im Spiel waren oder sich schon wieder hinlegten, dann hat er alle aufgemischt *g* Naja, als er 6 Wochen alt war kam eine Freundin vorbei (Hundetrainerin) und meinte "Viel Spaß wem auch immer der mit dem orangenen HB ist - das ist ne kleine Krawallschachtel, ein Matcho mit viel Power, aber sicher auch sehr interessant mit ihm zu arbeiten, wenn man ihn auf seiner Seite hat" - das komplette Gegenteil zu Gordon.

Äh ja, Connor hatte das orangene HB - und er ist genauso geworden wie die Freundin es sagte. Matcho immer auf dicke Hose machen - aber an meinem Rockzipfel hängen ;)



Íhr werdet ganz sicher den richtigen Welpen "finden" :)

Kiras
26.02.2013, 17:05
Wir haben uns am Samstag einen "unseren" Paul herrausgesucht. Ich hatte mich vorher schon total verrückt gemacht, was, wenn ich/wir uns nicht entscheiden können. Eigentlich nahm Paul uns die Entscheidung von allein ab. Mein Mann und ich verständigten uns Blind, wer unser Favourit war und fragten den Züchter nach den einzelnen Chraktereigenschaften, weil wir nicht wollten, dass uns der Züchter nur von Paul redet. Man wollte sich einfach auch nicht auf den ersten Eindruck verlassen. Aber er bzw. sie verstärkte unsere Entscheidung nur. Paul kam als erstes auf uns zu und spielte an uns herrum. Als ich ihn hochnahm war er anfangst sehr erregt und spielte an meinem Schal herrum, dann legte er sein Köpfchen in meinen Ellebogen und meinte ... hier mach ich mal ein Nickerchen. Später nahm ich noch zwei andere Hunde hoch. Natürlich waren auch die Zuckersüß und wenn Paul nicht wäre, wäre es einer von ihnen geworden. Aber keiner gab mir das Gefühl was ich bei Paul hatte. Noch ein paar Mal besuchen und in 4 Wochen ist er dann endlich bei uns.

jacko
26.02.2013, 19:38
Ja, verlasst euch auf den Züchter. Keiner kennt die Welpen so gut wie er und weiß, welcher Welpenpups am besten zu wem passt.

War bei uns auch so:grin:
.......denn ich mußte mir chefmäßig Frauchens Hosenbein schnappen!
Wisst ihr auch warum? Sie liebäugelte auch mit meinem Bruder Charly*böse, obwohl mein Ziehpapa (mein Züchter) mich eh schon für Frauchen und Herrchen "eingeplant" hatte.:freu:
http://img522.imageshack.us/img522/6346/6wohosech0.jpg (http://imageshack.us)

Steffilein
01.03.2013, 10:51
Die Bilder sind nun übrigens im Welpentagebuch _drück:_

Raff
01.03.2013, 22:44
UUiijjeehh,
also bei unserer Andra war es damals so: Die Züchterin hat uns ganz gezielt gefragt, wofür wir denn unseren Flatti haben wollen. Ich bin damals noch begeisterte Aussteller-Nudel gewesen. Dafür wollte ich mein Mädchen haben, nicht zum Züchten, nur zum Spass. In einem Wesenstest hat die Züchterin dann alle 12 Welpen getestet. Ja und so bin ich an mein Flatti-Mädchen gekommen. die Geschwister sind dann teilweise als Drogenhunde an Privatpersonen (die waren in der Fahndung tätig) gegangen. Das Jährliche Wiedersehen, der Geschwister war immer das totale Highlight für alle. Ich habe sehr viele VDH Ausstellungen mit gemacht, aber dann wurde es mir auch zuviel. Habe um die Mädel´s auszulasten, dann mit Esta (Golden) und Andra (Flat-Coated Retriever) Dummy Training gemacht.*nana*
Jau, frag ganz einfach mal Deine Züchterin (ich weiss ja nicht, ob diese auch einen Wesenstest macht) welcher Hund zu Dir passen würde.
Wünsche Dir viel Glück und einen Traumhaften kleinen Racker(war es nicht bald soweit?):bravo:

schrecker82
01.03.2013, 22:46
Psssssst *flüster*...die kleine Maus ist bereits ausgesucht :)

Steffilein
04.03.2013, 11:16
Genau :)

...und die Bilder sind im Tagebuch :i73: