PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : JODA



Anzeige

Katjum
30.10.2012, 12:34
Hallo meine Lieben,
ich hatte ja schon berichtet, dass wir uns, anders als gedacht, dazu entschieden haben, doch relativ schnell nach Jum's Tod, wieder einen Wuffel ins Haus zu holen.

Das es kein Welpe wird, war uns von vorneherein klar, auch wenn unsere Kleine so pflegeleicht ist, man muss sich den Stress ja nicht künstlich machen. Mein Männe bestand zunächst darauf, dass es ein ganz anderer Typ als Jum, werden solle, damit wir nicht automatisch immer vergleichen würden. Schwarz sollte er/sie aber wieder sein, da mache ich keine Kompromisse. Vor einer Woche habe ich mir eine Hündin angesehen, eine ganz zarte, feine, etwas schüchtern, 8 Monate alt, angeblich ein Curly-Mix. Lange Rede, kurzer Sinn,- sie war süss, schmuste sich auch sofort an und ich dachte: "ein Zeichen, Zeichen...", bis ich unsere Lütte aus dem Auto holte. Sie war total unsicher, knurrte und bellte, bekam es gar nicht gebacken, was ich denn da am Bauch hängen hatte.

Mein Kopf sagte, okay, die hat noch nie ein Baby gesehen, das bekämen wir schon hin, aber mein Bauch sagte sofort,- nee, wenn das die erste Reaktion auf mein Kind ist,- dann passt sie nicht zu uns.

Wir gingen eine grosse Runde zusammen laufen und sie hat sich so gut wie nicht für mich interessiert, wohingegen der Labbi-Mix immer wieder ankam, schmusen wollte und meiner Tochter einmal quer über's Gesicht schlabberte.

Mir wurde einfach bewusst, dass ich der Labbi-Typ bin,- da passe ich lieber auf, dass unser Kind nicht über den Haufen gerannt oder wund geschlabbert wird, aber einen unsicheren Hund können wir einfach nicht gerecht werden.

Als ich wieder nach Hause kam, wollte ich das meinem Mann schonend beibringen und stellte fest, dass der mich doch besser kennt, als ich das manchmal glaube. Ich wollte ihm gerade wortreich meine Erkenntnisse mitteilen, da unterbrach er mich mit den Worten "du musst jetzt nicht so einen Spannungsbogen aufbauen,- du willst doch wieder einen Labbi-Mix,- oder? Na dann halt" und "g'schwätzt" war, wie man bei uns so schön sagt.

Der nächste "heisse" Kandidat sah aus wie ein Mini-Flat, den hätten wir eigentlich letzten Sonntag angeschaut und dann je nachdem auch gleich mitgenommen,- da hat sich aber die Pflegefamilie dazu entschlossen, ihn nicht mehr herzugeben, dann hat es auch nicht sollen sein, so denke ich da jedenfalls.

Bevor ich jetzt ENDLICH zu Potte komme, muss ich noch voraus schicken, dass mir kurz nachdem Jum gestorben ist, EIN Hund als erster ins Auge gestochen ist, aber da war meine bessere Hälfte ja noch auf dem "es- muss- ein- ganz -anderer- Typ- sein-Trip". Auf jeden Fall musste ich immer wieder an DIESEN einen denken. Also habe ich ihn Martin nochmal gezeigt und dann haben wir uns sofort für ihn entschieden.

Guckt mal, das ist Hades (schrecklicher Name) bei uns wird er JODA heissen:

http://www.abload.de/thumb/hades014abakj5.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=hades014abakj5.jpg)

http://www.abload.de/thumb/hades014c0gjib.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=hades014c0gjib.jpg)

Hier ist auch noch ein Video von ihm:

http://www.youtube.com/watch?v=AgDzLoi67HU&feature=youtu.be

Er kommt aus Spanien, ist drei Jahre alt und wird als sehr freundlich, ausgeglichen und kinderlieb beschrieben. Ich habe ziemlich lange mit der Orga-Vermittlungs-Frau telefoniert, die innerhalb eines Tages eine VK bei uns organisiert hat. Der Transport kommt am 17. November 12 in Darmstadt an, dann holen wir ihn ab.

Ich freu' mich sehr und mein Gefühl zu dieser Entscheidung ist sehr stimmig.

Ich berichte weiter, wenn es soweit ist.

Lieber Gruss von Katja

Gast
30.10.2012, 13:04
Hallo Katja,
ist Joda der Quirlige am Zaun oder der etwas Ruhigere neben der Wurzel?

Ich finde sie beide sehr anziehend. Den einen freundlich, zutraulich, fordernd (pos.),
den anderen erst mal abwartend, vorsichtig und um Überblick bemüht.

Toll, dass ihr einem Heimhund ein Zuhase gebt. Ich wünsche euch einen guten Start. _drück:_

Katjum
30.10.2012, 13:19
Der Quirlige am Zaun. So hatte sich auch Jum damals bemerkbar gemacht, als ich ihn im Tierheim sah,- hat mich gleich an daran erinnert.

Gruss von Katja

Gast
30.10.2012, 13:24
Da gratuliere ich euch. :freu:

Enja
30.10.2012, 13:29
Ich gratuliere auch, toll, daß Ihr Euch wieder für einen erwachsenen Tierschutzhund entschieden habt.

Weißt Du was mit dem traurigen schwarzen hinter der Wurzel ist? Ist der auch zu vermitteln? Ich darf ja nicht, aber trotzdem frage ich.

Nicole
30.10.2012, 13:32
Das freut mich für euch !!

ich freu mich auf weitere Berichte von Joda!

Nicole
30.10.2012, 13:33
Weißt Du was mit dem traurigen schwarzen hinter der Wurzel ist? Ist der auch zu vermitteln? Ich darf ja nicht, aber trotzdem frage ich.

Der hatte es mir auch angetan

Gast
30.10.2012, 13:35
Der hat was stolzes im Blick ...

Enja
30.10.2012, 13:40
Der hatte es mir auch angetan Ach Nicole, wenn ich nur könnte wie ich wollte, aber Enni zeigt mir schon den Vogel und im Mietvertrag steht 1 Hund erlaubt!

Katjum
30.10.2012, 13:49
Der hatte es mir auch angetan

Darf ich hier die Tierschutzorga nennen? Falls ja, könnten sich Interessenten ja direkt dort melden. Ich habe immer sofort Antwort entweder per Mail oder telefonisch bekommen, die scheinen recht gut organisiert zu sein. Der Kontakt war immer sehr herzlich, wir werden uns auch beim Abholen persönlich kennen lernen, freue mich schon darauf. Der Vermittlerin war es ganz arg, als sie mir mitteilen musste, dass unser erster Kandidat doch bei seiner Pflegefamilie bleibt.

Lieber Gruss von Katja

julia
30.10.2012, 13:54
Herzlichen Glückwunsch! :h:

Das freut mich für Euch.

Joda ist wunderschön! :love:

vovve
30.10.2012, 14:47
Joda ist ein Wuffl auch genau nach meinem Geschmack :i73:... Ich gratuliere euch zu dieser Entscheidung und denke mir, dass du bis zum 12. November stetig ungeduldiger werden wirst! Ich wünsche euch wunderschöne Jahre zusammen.

Chrissie
30.10.2012, 14:49
Joda sieht wunderschön aus *love* und auch der Name gefällt mir sehr gut. Da freue ich mich schon auf jede Menge Bilder von dem Süßen.

Biggipep
30.10.2012, 16:03
Das sind noch 3 lange Wochen....*ungeduldig*

Joda sieht toll aus, der könnte mir auch gefallen - ebenso wie der ruhige Schwarze im Hintergrund.... aber nein, unsere Hütte ist voll...

Ich wünsche euch, dass die Zeit schnell vergeht und dass dein Bauchgefühl Recht behält (ich kenne das und vertraue meinem Bauch auch immer). Herzlichen Glückwunsch *dreh*

Lenny
30.10.2012, 16:23
Das ist aber ein hübscher Bursche :-)
Ich finde es toll das ihr Joda ein Zuhause gebt und wünsche euch eine wunderschöne gemeinsame Zeit :-)

Der Name Joda gefällt mit übrigens total gut :-)

LUNA
30.10.2012, 16:27
Joda ist einfach toll, herzlichen Glückwunsch!:bravo:

Der dahinter so ruhig lag, erinnerte mich stark an Luna.

Sie hat genauso desinteressiert gelegen und gerade deshalb wollte ich sie haben. :grin:

biko
30.10.2012, 19:51
Katja, das freut mich für euch.:bravo:


Darf ich hier die Tierschutzorga nennen? Falls ja, könnten sich Interessenten ja direkt dort melden. Ich habe immer sofort Antwort entweder per Mail oder telefonisch bekommen, die scheinen recht gut organisiert zu sein. Der Kontakt war immer sehr herzlich, wir werden uns auch beim Abholen persönlich kennen lernen, freue mich schon darauf. Der Vermittlerin war es ganz arg, als sie mir mitteilen musste, dass unser erster Kandidat doch bei seiner Pflegefamilie bleibt.

Lieber Gruss von Katja

Ja, du darfst die TS-Orga hier nennen.

Katjum
30.10.2012, 20:17
Katja, das freut mich für euch.:bravo:



Ja, du darfst die TS-Orga hier nennen.

Joda (dort heisst er noch Hades) kommt über "Tiere brauchen Hilfe":


http://www.tiere-brauchen-hilfe.de/index.php?option=com_frontpage&Itemid=1

Lieber Gruss von Katja

Cooper510
30.10.2012, 20:25
Was für ein hübscher...herzlichen Glückwunsch!
Ich hoffe die Zeit des wartens wird nicht zu lang werden.

jacko
30.10.2012, 20:32
Alles Gute für Euch mit dem süßen Schatz!:bravo:


Ich freu mich auf Bilder und Berichte!

Luka95
30.10.2012, 20:48
Schön, dass ihr einer armen Hundeseele ein neues Zuhause gebt - JODA ist wirklich hübsch und der Name gefällt mir sehr gut.
Dann drücke ich mal die Daumen, dass mit dem Transport alles gut geht und ihr euer neues Familienmitglied am 12. November in euere Arme schließen könnt _drück:__drück:_

Katjum
30.10.2012, 23:48
Menno, habe gerade eine Mail bekommen, dass der Transport eine Woche später kommt, da der zuständige TA die Gesundheitsatteste nicht bis zum 17. Nov. 12 fertig bekommt. Nochmal länger warten...

Lieber Gruss von Katja

Dido
31.10.2012, 01:07
darauf kommt es jetzt auch nicht mehr an ,
Hauptsache er ist durchgecheckt , geimpft , gesund (Mittelmeerkrankheiten ?) , Papiere in Ordnung

Joda macht sehr freundlichen Eindruck !
Hoffe er ist so , wie Du /ihr ihn Euch wünscht,
freu mich für Dich !

P.S. oh im Zwinger ist auch ein Dalmi - mein Herz blutet ....

Dido
31.10.2012, 01:20
war mal auf der Seite stöbern ,
die labbi Hündin Roxanne ist ja auch zum klauen !

Hoffentlich ist die orga in Ordnung eine Bekannte hat leider schlechte Erfahrung mit einer Auslandsorga gemacht.

Ich drück die Daumen !_drück:_

vovve
31.10.2012, 08:32
Hoffentlich ist die orga in Ordnung eine Bekannte hat leider schlechte Erfahrung mit einer Auslandsorga gemacht.
Es gibt aber auch sehr gute, ich habe sehr positive Erfahrungen gemacht mit der spanischen Orga, die Noa hergebracht hat.

Emily
31.10.2012, 10:06
Ich freue mich für Euch und wünsche euch ein tolles langes gemeinsames Leben.

Wir haben einen Spanier bei uns im Familienrudel und er ist der lustigste, liebste Hund der Welt. Er war als Labbi Mix bezeichnet schaut aber aus wie ein Viszla Baby , auch heute noch mit 7 Jahren. *love*
Mit der Orga gab es keine Probleme und sie hat sich immer wieder nach unserem Paco erkundigt.

Viel Spass mit eurem Spanier.

Katjum
31.10.2012, 13:56
Ich hatte bisher immer Kontakt mit dieser einen Vermittlerin und habe einen ausserordentlich guten Eindruck. Sie hat immer prompt geantwortet, hat innerhalb eines Tages eine VK organisiert, hält mich auf dem Laufenden, was will man mehr und sie machen es ja, wie fast alle im Tierschutz ehrenamtlich neben dem normalen Job.

Die Homepage wird täglich aktualisiert, es stehen immer wieder neue Hunde drin und es scheinen sehr viele vermittelt zu werden,- ich beobachte das ja jetzt schon seit ca. 3 Wochen.

Lieber Gruss von Katja

Katjum
31.10.2012, 14:03
war mal auf der Seite stöbern ,
die labbi Hündin Roxanne ist ja auch zum klauen !

Hoffentlich ist die orga in Ordnung eine Bekannte hat leider schlechte Erfahrung mit einer Auslandsorga gemacht.

Ich drück die Daumen !_drück:_

Ja, gell, würde auch super zu Joda passen, so das helle Pendent. Habe kurz überlegt, ob wir uns für sie als Pflegestelle anbieten sollen, aber ich glaube Baby und neuer Hund plus Pflegi wäre doch zuviel des Guten. Aber wenn sich Joda gut einlebt und ich den Alltag einschätzen kann, wäre das, solange ich zu Hause bin schon noch eine Option.

Lieber Gruss von Katja

helaaf
31.10.2012, 15:26
:bravo::bravo::bravo:

Tara
31.10.2012, 15:28
Herzlichen Glückwunsch! Joda ist ja ein Traum- Rüde - wunderschön ist er!!! Ich habe mich auch in Roxane verguckt. Die guckt so lieb. Aber generell haben die super schöne Hunde, wenn ich an unserer Tierheime denke, wo hauptsächlich Listen- Hunde und unverträgliche Hunde sitzen.... Alle Spanier, die ich kenne (alleine bei uns im Reitstall sind es 5!! ) sind super sozialisiert, das ist wirklich toll. Ich drücke die Daumen, dass er gesund ist und einfach gut zu euch passt!!!

Sunnyhome
31.10.2012, 15:47
Joda ist ein hübscher Kerl und ich freu mich für ihn, dass er ein schönes neues Zuahsue bekommt und für Euch freu ich mich, weil ich weiß, wie es ohne Hund ist und wie gespannt man auf das neue Familienmitglied wartet.

Ich wünsche Euch eine tolle gemeinsame Zeit und viele wundervolle Erlebnisse.

Auf weitere Fotos und Berichte bin ich natürlich auch gespannt.

Labbi-Wotan
31.10.2012, 16:50
Oh wie schön, Katja... habe gleich Bilder geguckt.
So eine hübsche Hundenase :love:
Ich freue mich für euch und wünsche euch ganz viel Spaß zusammen.
Und den Namen finde ich total klasse...

goertzie
31.10.2012, 17:57
Hoffentlich ist die orga in Ordnung eine Bekannte hat leider schlechte Erfahrung mit einer Auslandsorga gemacht.
_drück:_

Happy kam auch mit einer Auslandsorga und es lief alles ganz seriös und echt mit guter Beratung ab.


Herzlichen Glückwunsch - ich finde es klasse, dass Joda bei Euch einziehen darf!

Ellen
01.11.2012, 08:13
Freu mich das ihr euch für Joda entschieden habt und
wünsche wenn er zu euch kommt das ihr ganz viel
Spaß mit ihm habt.Er wird sich auch freuen endlich
ein schönes Leben in einer Familie.

Caro u. Tahoe
01.11.2012, 15:41
Ich freue mich für Euch Katja und herzlichen Glückwunsch*dreh**dreh**dreh*

Peraluto
01.11.2012, 17:22
Das ist ja toll Katja. Ich freue mich für Euch und Joda ist ein wunderschöner Name :bravo:. Ich bin schon ganz gespannt, was Du weiter berichten wirst.

Katjum
04.11.2012, 13:27
Jetzt bräuchte ich mal eure Erfahrungen und Tipps was Spielzeug angeht. Jum war nicht so der Spieler, wir hatten (haben) Gummiringe zum Apportieren und Zerren, ein Zerrtau das war's dann auch schon. Damit Joda nicht in Versuchung kommt, sich das Spielzeug meiner Kleinen zu eigen zu machen, was wäre denn wirklich sinnvoll?

Ich hätte gern eine überschaubares Equipment, ich bin sowieso nicht diejenige, die dann x Sachen in Verwendung hat (bei uns gab's auch immer nur 1 Leine, 1 Geschirr und ein Halsband, auch wenn ich tausende schön finde).

Ich habe mal an Folgendes gedacht:

- Futterdummy (gerade für den Anfang zum Training und für die Bindungsarbeit)
- Kong
- Futter-Beschäftigungs-Teil,- wie heissen die korrekt? (für drinnen)

und dann verliessen sie mich auch schon, diese Quietschedinger in allen Varianten finde ich persönlich total nervig und kommen mir nicht ins Haus:nö:

Braucht es mehr, oder einfach verschiedene Varianten, damit's nicht langweilig wird?

Lieber Gruss von Katja

Spyke1904
09.11.2012, 19:04
Ich denke für den Anfang solltest du einfach einen Ball, ein Stofftier, Kong und Futterdummy oder normalen Dummy haben. Es kann ja auch sein, dass er entweder noch gar nicht mit "solchen Sachen" spielt bzw. spielen gelernt hat oder das ein oder andere nicht mag (Marley findet Quietschies noch gaaaaanz gruselig). Was Joda mag oder nicht wird sich dann mit der Zeit finden und dann kannst du geezielt kaufen. Stofftiere gibt's übrigens günstig bei einem schwedischen Möbelhaus in der Kinderabteilung ;-)

Spyke1904
09.11.2012, 19:06
Ach und du kannst natürlich auch erfinderisch sein und z.B. aus leeren Haushaltsrollen oder Klorollen Spielsachen basteln in die man Kekse rein macht

vovve
09.11.2012, 22:12
Schau einmal HIER (http://retriever-pfotenfreunde.de/showthread.php/12911-Hundespiele), da haben wir hier etliche Spielideen zusammengetragen, auch mit Bildern, damit man sich das besser vorstellen kann.

Katjum
10.11.2012, 12:39
Super Ideen, lieber Dank, werden wir das Ein oder Andere bestimmt versuchen.

Lieber Gruss von Katja

Katjum
24.11.2012, 20:23
Er ist unterwegs*dreh*Heute morgen sind 2 Transporter gestartet und werden voraussichtlich gegen morgen Mittag ankommen. Wir sind schon ganz aufgeregt. Besitzer, die das schon erlebt haben, haben in Facebook berichtet, wie bewegend es war, als die ihre Hunde damals abgeholt haben. Genau das Richtige für mich, seit unsere Kleine auf der Welt ist, bin ich sowieso viel weicher als früher, -naja.

Mal sehen, ob ich zum Foto's machen komme, ich melde mich dann wieder, wenn er da ist.

Lieber Gruss von Katja

biko
24.11.2012, 20:28
Hoffentlich kommen alle Hunde gesund und munter an._drück:__drück:__drück:__drück:__drück:_

Als wir Lupin damals abgeholt haben, das war auch total bewegend. Meine Güte, war ich gerührt.

sunshine
24.11.2012, 20:38
Ich wünsche euch eine glückliche Zusammenführung.

Und in dem Video der Setter, ach Mann...

Labbi-Wotan
25.11.2012, 10:08
Oh Katja... ich wünsche euch einen wunderschönen Tag. Genieß den Augenblick und lass deinen Gefühlen freien lauf.
Euer Joda wird es merken und euch danken.
Ich freue mich schon auf Fotos und Berichte und drücke euch die Daumen, das er genau der Hund ist/wird, den ihr euch gewünscht habt.

Nadine-Amy
25.11.2012, 10:12
Katja,ich wünsche euch einen ganz tollen Tag und holt Joda gut Heim!

Bitte bring uns Bilder mit!

Lenny
25.11.2012, 11:12
Wie schön heute ist es endlich soweit - das lange warten hat ein Ende und Joda ist auf dem Weg in sein Zuhause ❤
Ich kann mir denken das du sehr aufgeregt bist und freue mich schon auf Bilder von Joda ❤

Katjum
25.11.2012, 20:56
Sodelle, jetzt schnorchelt der Bub friedlich in seinem Körbchen neben dem Sofa. Bilder habe ich leider noch keine, wir kamen einfach nicht dazu, aber erzählen kann ich ja mal.

Wir kamen etwas zu spät, weil wir uns verfahren hatten,- soooo bewegend war es nicht, dafür ging es viel zu schnell und organisiert. Ich unterschrieb den Übergabevertrag, gab mein Geschirr ab und die Helfer holten Joda aus dem Transporter. Er war gleich superfreundlich, aber auch sehr aufgeregt und zappelig, kein Wunder. Dann haben wir uns verabschiedet und sind eine Runde gelaufen. Er läuft wie ein Zirkuspferdchen und wirft die Vorderbeine schön hoch. Übehaupt ist er ein ganz, ganz hübscher, aber viiiiieeeel zu dünn. Er hat eine echte Wespentaille und man sieht die Wirbelsäule und jede Rippe, den müssen wir gut zufüttern, aber da ist er bei uns genau richtig:111: Ausserdem hat er viel zu lange Krallen und wenig Muskulatur, alles nachvollziehbar nach 3 Jahren Tierheim. Unverständlich, dass ihn keiner haben wollte, er ist wirklich schön, super freundlich und meiner Ansicht nach reinrassig, hätte wirklich keine Ahnung, was da ausser Labbi noch drin sein soll, v.a. der Kopf ist total typisch.

Aber zuerst noch die Fahrt. Zunächst war er sehr unruhig, bis ich ihm dann einen Kauknochen gegeben habe, dann wurde er ruhiger und hat genüsslich geknabbert. Wegnehmen liess er ihn sich auch wieder gut, ich wollte nichts riskieren, da er schon etwas Durchfall hatte,- wahrscheinlich die Aufregung. Nach ca. 45min. hat er sich dann zum Schlafen hingelegt und war ruhig, bis wir wieder Zuhause waren. An dieser Stelle sei unserer Kleinen auch ein Kränzchen gewunden, sie hat die lange Fahrt (zweimal 2,5 Std.) supergut mitgemacht.

Zu Hause angekommen war ich eine dreiviertel Stunde mit ihm an der Schleppleine laufen,- auch das hat er super gemacht. Den Radius hat er nie ausgereizt, sondern blieb imm in der Nähe, drehte sich zu mir um oder kam auf Zuruf.

Joda pinkelt wie ein Mädel, ausserdem hat er hat kein einziges Mal markiert,- machen das kastrierte Rüden nicht???

Er zieht ein wenig, kann man aber gut händeln (so einen Hänfling hält man ja mit dem kleinen Finger:grin: Er scheint es gewöhnt zu sein rechts zu laufen, ich bin es gewöhnt links zu führen, das muss er noch lernen, er läuft mir sonst ständig vor den Füssen rum. Aussserdem scheint er gelernt zu haben Bänke abzuschnüffeln,- es war auffällig, dass er gezielt jede Bank, und da waren einige, angepeilte und die Sitzflächen abschnüffelte.

Auf jede entgegenkommende Person ist er freudig zugegangen, wurde das erwidert springt er hoch,- das macht er häufig,- also ein weiteres Lernziel. Jogger, Fahrradfahrer wurden ignoriert, Kinder findet er interessant, unsere Kleine wird wild bewedelt, Händchen und Füsschen wurden abgeschleckt, weiter haben wir ihn noch nicht gelassen, da er ziemlich ungestüm zu sein scheint.

Gestunken hat er enorm und obwohl er am Abholort noch Frontline bekommen hat, haben wir ihn vorhin schon gebadet, es ging einfach nicht anders,- es hat anstandslos geklappt,- keinerlei Ängste oder Widerstand. Dabei sind mir noch Fäden an den Hodensäcken aufgefallen, die Kastration kann also noch nicht lange her sein,- muss ich nochmal nachfragen.
Stressig wurde es dann in der Wohnung, erste Amtshandlungen waren mit den Vorderbeinen auf die Arbeitsflächen und den Tisch zu stehen, er war sehr aufgeregt und wir hatten ihn jetzt den ganzen Abend an der Leine, da er sonst überhaupt nicht zur Ruhe gekommen wäre. Er scheint noch unentschieden, an wen er sich binden soll. Bin ich aus dem Raum scheint er auf mich zu warten, ist Martin weg, dann ist es umgekehrt.

Was schlussendlich für Ruhe und Entspannung gesorgt hat, uns aber nicht leicht fiel, war ihn zu ignorieren. Er hielt es lange aus, Martin schmachtend beim Kochen zu zusehen, oder beim kleinsten Pieps von mir auf's Sofa hüpfen zu wollen, aber schlussendlich hat er sich dann hingelegt und schläft jetzt ganz entspannt.

Eine Schmusesession gab's natürlich auch,- er rollte sich sofort auf den Rücken und streckte alle Viere von sich.

Jetzt sind wir mal auf die erste Nacht gespannt, ob er sich meldet, wenn er raus muss, ob er auf's Bett hüpfen will, ob er Ruhe findet, und, und, und.

Morgen mache ich die ersten Bilder versprochen.

Jetzt sind wir wieder komplett,- lieber Gruss von Katja

vovve
25.11.2012, 21:01
Ui, aufregende Zeiten sind das! Der kleine Mann wird sicher einige Zeit brauchen, bis er sich umorientiert hat und zur Ruhe findet. Aber ihr werdet ds sicher bald hinkriegen. Ich freu mich schon auf Bilder!

GoldenBen
25.11.2012, 21:06
Toll das alles so reibungslos geklappt hat. Freu mich auf Bilder.

Labbi-Wotan
25.11.2012, 22:04
Oh Katja... das klingt ja alles schon prima *dreh**dreh*
Wie schön, ihr seid komplett... und Jum guckt von oben zu und gibt dem Kleinen Tips.
Ich bin so gespannt, wie es weitergeht und auf die Fotos erst recht.
Ich wünsche euch eine tolle erste Nacht.

Ellen
26.11.2012, 07:13
Katja schön das Joda jetzt bei euch ist,ja nun ist es mit der
Ruhe vorbei aber es ist doch schön wieder einen Hund zu haben.
Jum wird sich auch freuen das ihr wieder einer armen Seele ein
Zuhause gegeben habt.*dreh*

Katjum
26.11.2012, 09:41
Kurzer, morgenlicher Zwischenbericht: Die Nacht war super, vollkommen ruhig, auch ohne, dass wir ihn anleinen mussten. Er hat sich, nachdem er das Schlafzimmer abgeschnüffelt hat, mal kurz ins Bett einsteigen wollte (und postwendend wieder herausmanövriert wurde) in seinen Korb gelegt und die ganze Nacht durchgeschlafen. Heute morgen um 7:30 Uhr, ich war gerade fertig und wollte mit ihm raus, hat es ihm nicht mehr nach Draussen gereicht, und er hat in den Gang gepischert,- er gibt keinen Ton von sich,- wird hoffentlich noch anders. An dieser Stelle bin ich froh um Tipps zur Stubenreinheit, Jum war damals schon sauber. Hab's einfach kommentarlos weggemacht und bin dann mit ihm raus.

Draussen ist es gar kein Problem,- tolles Verhalten anderen Hunden gegenüber, er macht sofort einen Bogen, wenn der andere zögert oder knurrt.

Was für uns eine Herausforderung ist, ist seine Quirligkeit hier in der Wohnung. Sobald er angesprochen wird, dreht er total auf, springt hoch, bietet sich an. Ich meine nicht fordernd im Sinne von Dominanz, sondern aus Bedürftigkeit heraus. Intuitiv wendet man sich ihm ja dann zu, will ihn beruhigen, was ihn noch mehr aufdreht. Am besten hat es bis jetzt funktioniert, wenn wir ihn dann bewusst ignoriert haben, dann hat er sich am schnellsten hingelegt und dafür ein Leckerli bekommen.

Im Moment ist er noch bei seinem Körbchen "stationiert", d.h. an der Leine, weil er sonst wie ein Wirbelwind durch die Bude fegt und überall hoch springt (der erzieht uns zur Ordnung, da kann man jetzt nichts mehr auf den Arbeitsflächen und dem Tisch stehen lassen:grin:)

Laute oder Schreien unserer Kleinen scheinen ihn in keinster Weise zu beeindrucken, er guckt dann noch nicht mal. Ihre Händchen und Füsschen werden abgeleckt, ins Gesicht haben wir ihn noch nicht gelassen, da ist er einfach noch zu stürmisch, auch wenn er ein ganz weiches Maul hat.

Jetzt schauen wir mal, wie's weitergeht, nachher sind wir zum Gassi verabredet, mal gucken, was er zur Hündin unserer Freunde sagt.

Bis bald, lieber Gruss von Katja

Lenny
26.11.2012, 13:10
Morgen mache ich die ersten Bilder versprochen.



Heute ist morgen :i73:*dreh*


Ich freue mich sehr das Joda nun endlich da ist und bin gespannt auf ganz viele Bilder :))
Toll das alles so toll klappt *dreh*

Katjum
26.11.2012, 14:52
Puhh, ja Bilder, bin gerade froh, dass meine beiden schlafen, der hüpft so vor der Linse rum, habe noch nichts brauchbares hinbekommen. Sobald ich mich bewege ist er wieder auf auf "Hab acht Stellung". Nicht im Sinne von lebhaft, sondern ich glaube einfach sehr aufgeregt, in Sorge was zu verpassen, oder mich zu verpassen. Bin kurz zum Briefkasten, da ging das Gejammer schon los.

Bellen kann er auch, so aus den untersten Tiefen, wie ein Bernhardiner und zwar im Angesicht des Staubsaugers:grin: O.k. neues Übungsfeld, mit links habe ich weiter gesaugt und mit rechts Leckerlis ins Schnäuzel gesteckt. Richtig Angst war es nicht, aber es war ihm suspekt.

Er ist unglaublich verfressen (er ist ja auch echt mager, 5kg mehr dürften es nach meinem Augenmass locker sein) und steht "Gewehr bei Fuss" sobald irgendetwas Essbares in Sichtweite ist. Er kann ja noch kein Komando für seinen Platz, hinführen lässt er sich auch nicht, ich lasse ihn dann halt stehen und ignoriere,- wenn er mich oder andere zu arg bedrängt schupse ich ihn weg. Bin da nicht zimperlich, musste ihn jetzt schon ein paar Mal vom Tisch oder den Arbeitsplatten "pflücken". Er ist ein Grundguter und ich glaube auch einiges an körperlicher Präsenz gewöhnt, da muss ich mir auch keine Sorgen machen. Jum war da wesentlich sensibler, da erhob man die Stimme und gut war. Diesen Kandidaten muss man schnappen oder aus dem Weg schieben, schwätzen allein nutzt da nicht und spanisch kann ich leider nicht.

Heute Nachmittag haben wir einen Termin beim TÄ wegen den Krallen, dann kann sie auch so mal noch einen Generalblick auf ihn werfen.

Lieber Gruss von Katja

Peraluto
26.11.2012, 15:17
Das klingt doch alles ganz positiv Katja. Joda scheint ja ein ganzer Lieber zu sein *01*. Alles andere wird Konsequenz und die Zeit mit sich bringen.




Jetzt sind wir wieder komplett,- lieber Gruss von Katja

Das ist so schön geschrieben, da hab ein paar Freundentränen in den Augen.

Katjum
26.11.2012, 15:29
So, da meine Kleine immer noch seelig in der Hängematte schlummert, habe ich ein paar Bilder gemacht:

http://www.abload.de/thumb/img_0204vrixe.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0204vrixe.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0206njcxc.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0206njcxc.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0207qvehn.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0207qvehn.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0208h4ff4.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0208h4ff4.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0209f4djz.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0209f4djz.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_02139pfj2.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_02139pfj2.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0214f1ex1.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0214f1ex1.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_02153ditc.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_02153ditc.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0216fid3a.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0216fid3a.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0217zpc99.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0217zpc99.jpg)

Nadine-Amy
26.11.2012, 15:33
Oh Katja ist Joda süß! Echt ein hübscher Kerl!

vovve
26.11.2012, 15:39
Oooh, der sieht ja bezaubernd aus. Wunderschöne Augen hat der kleine Mann!

Lenny
26.11.2012, 17:23
Oooooh der Joda würde mich auch so richtig gut gefallen https://forum.retriever-and-friends.org/images/smilies/sw/lkl.gif
Wirklich ein Hübscher- mit ihm werdet ihr sicher viel Freude haben *dreh**dreh**dreh*

Enja
26.11.2012, 17:33
So, da meine Kleine immer noch seelig in der Hängematte schlummert, habe ich ein paar Bilder gemacht:

http://www.abload.de/thumb/img_0204vrixe.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0204vrixe.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0206njcxc.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0206njcxc.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0207qvehn.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0207qvehn.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0208h4ff4.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0208h4ff4.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0209f4djz.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0209f4djz.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_02139pfj2.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_02139pfj2.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0214f1ex1.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0214f1ex1.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_02153ditc.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_02153ditc.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0216fid3a.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0216fid3a.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0217zpc99.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0217zpc99.jpg)

Sehr schöner Kerl, aber hättet Ihr bei Eurer Einrichtung nicht besser einen weißen Hund genommen?:111:

Gast
26.11.2012, 19:31
Boahh, was'n Hübscher. Und so ein treuer, bittender Blick. >schmelz<

Katjum
26.11.2012, 20:23
Sehr schöner Kerl, aber hättet Ihr bei Eurer Einrichtung nicht besser einen weißen Hund genommen?:111:

Du sagst es, diesen Boden verfluche ich seit wir hier eingezogen sind, aber die Wohnung ist gerade mal 4 Jahre alt, da reisst man ihn nicht einfach so raus. Aber bei erster Gelegenheit, wenn Kind und Hund aus dem Gröbsten raus sind ODER wir im Lotto gewinnen, kommt ein Holzboden rein, das musste mein Mann mir versprechen.
Gut dass wir weder Putz- noch Hygienefanatiker sind, aber um einmal täglich saugen kommt man nicht herum. Jetzt fängt die Lütte an zu krabbeln, die wird dann genauso haarig aussehen wie Joda:grin:

biko
26.11.2012, 20:55
Was für ein süßer Schatz, aber soo dünn.

Päppel ihn mal schön*01* und ich wünsche euch eine tolle Zeit zusammen.:bravo:

elashawn
26.11.2012, 20:59
Jetzt sind wir wieder komplett,- lieber Gruss von Katja

Ich freu mich für euch. Da scheint ihr ja einen richtigen Schatz bekommen zu haben:grin:

Katjum
26.11.2012, 21:26
Bin ziemlich groggy. Mir ist auf dem Rückweg von der TÄ jemand hinten rein gefahren. Jetzt fahre ich schon seit fast 20 Jahren Auto und nie hatte ich einen Unfall und jetzt mit Baby und neuem Hund muss das passieren. Es ist ausser einem Schaden an meiner Stoss-Stange nichst passiert, die Kleine ist erschrocken, hat geweint, von Joda kein Mucks. Die Dame wollte keine Polizei, ich habe darauf bestanden und dann mussten wir ewig warten, bis die kam. Ava (meine Tochter) hatte dann natürlich Hunger und wurde müde, d.h. ich musste noch im Auto stillen. Jetzt fällt so langsam die ganze Anstrengung und Aufregung des ganzen Tages ab.

Unsere TÄ war übrigens hin und weg von Joda. Was für ein Hübscher und ein toller, und, und, und...Sie kennt mich ja jetzt auch schon einige Jahre und meinte, dass wir uns da wieder einen wahren Schatz augesucht hätten.

Die Vorderkrallen wurden ein wenig gestutzt, die Fäden aus den Hodensäcken gezogen, hat er alles ohne Mucken mitgemacht,- bin ganz, ganz stolz auf den Bub. Die TÄ ist sich sehr sicher, dass er reinrassig ist und meinte auch, dass wir ihm gut und gern 5kg drauf füttern können, momentan hat er 24kg, hätte ihn leichter geschätzt, so rippig wie er ist.
Ansonsten ist ausser den dreckigen Ohren und den vielen kleinen Blessuren an den Beinen alles i.O.

Er lernt unglaublich flott. Innerhalb weniger Minuten blieb er OHNE Leine mit Hör- und Handzeichen in seinem Körbchen und ich konnte durch die ganze Wohnung gehen, ohne dass er mir hinter her kam oder alles nach Futter absuchte. Als ich die Kleine auf dem Sofa zum Schlafen bringen wollte, stieg er wie selbstverständlich zur besseren Sicht auf die gegenüberliegende Seite:nö:

Er ist jetzt schon wesentlich ruhiger, hat sich sogar den Kauknochen abnehmen lassen, hat kurz gegrummelt und wollte ein Zerrspielchen draus machen, da wurde ich ein wenig streng und er hat ihn sofort rausgegeben.

Jetzt ist mein Männe gerade heim gekommen, d.h. er übernimmt jetzt die Lütte, ich geh' noch ein Ründchen mit dem Buben raus und dann nehm' ich 'ne heisse Dusche.

Lieber Gruss von Katja

Margret1
27.11.2012, 06:17
so zu schön zu lesen.....viel Spaß und Erfolg weiterhin

Enja
27.11.2012, 08:30
Du sagst es, diesen Boden verfluche ich seit wir hier eingezogen sind, aber die Wohnung ist gerade mal 4 Jahre alt, da reisst man ihn nicht einfach so raus. Aber bei erster Gelegenheit, wenn Kind und Hund aus dem Gröbsten raus sind ODER wir im Lotto gewinnen, kommt ein Holzboden rein, das musste mein Mann mir versprechen.
Gut dass wir weder Putz- noch Hygienefanatiker sind, aber um einmal täglich saugen kommt man nicht herum.

Ich habe Parkett und das ändert auch nicht viel, schwarze Fellmäuse sind und bleiben schwarze Fellmäuse:grin: aber ich sauge nicht jeden Tag, muß ja auch noch was arbeiten zwischendurch. Wenn mich die Fellmäuse dann verfolgen geht es ihnen an den Kragen.



Jetzt fängt die Lütte an zu krabbeln, die wird dann genauso haarig aussehen wie Joda:grin:

Hihihihihi, dann hast Du bald einen kleinen Hobbit:lol:

Katjum
29.11.2012, 22:30
Bin gerade mal wieder traurig und vermisse Jum sehr. Joda macht sich super, er wird immer ruhiger, Gassi gehen macht super Spass, weil er so schnell lernt, er ist toll ABER noch nicht meiner. Wisst Ihr, was ich meine? Mein Mann kann sich irgendwie viel schneller auf ihn einlassen, bekommt aber auch die stressiger Situationen, die ich hier meistern muss nicht so mit. Da will ich jetzt nicht jammern, ich wusste, auf was ich mich einlasse, aber trotzdem gibt es jeden Tag bestimmt einmal den Punkt, an dem ich denke: oje. Heute z.B. meine Kleine ist müde, weint, ich bi gerade dabei sie zum schlafen zu bringen und höre es in der Küche plätschern... Joda pinkelt, obwohl wir vor 1/2 Stunde von einem 1 Std. Gassi zurück gekommen sind.

Er weiss es nicht anders, woher auch, da wo er herkommt konnte er ja zu jeder Zeit machen, wie er wollte. Er meldet sich halt gar nicht und die anderen Anzeichen kenne ich noch nicht, oder weiss sie (noch) nicht zu deuten. Jum und ich waren halt nach der langen Zeit kommunikationstechnisch ein eingespieltes Team, der wusste bei mir, was Sache ist und umgekehrt. Joda hat sowas stoisches, ich habe manchmal das Gefühl, dass ich ihn gar nicht beeindrucken kann. Bsp. Er ist ja superverfressen und hängt einem in der Küche am Rockzipfel, ich finde er bedrängt einen sehr. Ich verschaffe jeweils einergisch Raum, drehe mich um und schon steht er wieder direkt hinter mir. Jum war auch gierig, hat auch gebettelt, war aber sensibler, so zudringlich zu werden hätte er sich nicht getraut. Ich kann nachvollziehen, woher dieses Verhalten herrührt, trotzdem nervt es im Alltag, wobei ich sagen muss, dass es von Mal zu Mal besser wird, wie gesagt, er lernt ja schnell.

Naja, lange Rede, kurzer Sinn, ich habe vorhin mit einer Hundetrainerin telefoniert und einen Termin vereinbart, ich denke, dass es uns nur nützen kann, wenn wir gerade am Anfang Unterstützung zu bekommen. Am Telefon hat sie mir schon wertvolle Tipps gegeben und am kommenden Dienstag kommt sie vorbei.

Mit Ava ist Joda übrigens herzallerliebst, immer wenn ich mit ihr auf ihrer Spieldecke sitze, kommt er dazu, wirft sich neben sie (nicht neben mich), kuschelt sich an, will sie abschnuffeln oder abschlecken (ist Kontaktliegen,- oder wie würdet ihr das interpretieren?) Wird es ihr zuviel, schiebt sie seine Schnauze weg und knurrt :grin: (im Ernst, das macht sie schon seit sie auf der Welt ist, immer dann wenn ihr etwas nicht passt, oder sie müde ist, habe ich sonst noch nie in dieser Form bei einem Baby gehört), aber Joda versteht's und dreht sich dann weg.

Er hat grosse Verlustängste, ich kann nicht mal kurz an den Briefkasten, dann beginnt er zu bellen, dafür lässt er sogar den Kauknochen liegen und frisst erst weiter, wenn ich wieder da bin.

So, genug gejammert, jetzt gehen wir alle brav in die Heia.

Lieber Gruss von Katja

elashawn
30.11.2012, 09:42
Ich kann dich gut verstehen, Bela hat sich anfangs ganz ähnlich gezeigt. Immer präsent, immer an mir dran und Schlaf schien ein Fremdwort für ihn zu sein.
Auch was seine Sauberkeitserziehung anging hatten wir lange damit zu tun das er dachte der richtige Platz für den Haufen ist das Bad*blau*
Es ist einfach alles sehr anstrengend, während das Leben mit dem alten Hund sich eingespielt hat und einfach so läuft.

Aber so wie du schreibst bin ich mir ganz sicher das ihr das in Griff bekommt. Das wichtigste finde ich ja das er so ein netter Kerl ist:bravo: und es mit deiner Tochter gut klappt.:bravo::bravo: Das andere wird sich finden._drück:__drück:__drück:_

vovve
30.11.2012, 10:23
Ich hatte mit Noa eineinhalb Jahre lang eine Golden-Hündin aus einer spanischen Tötungsstation, die sehr lieb ist, aber auch sehr eigenständig. Ich denke, vieles musste sie einfach nach ihrem Kopf machen, da sie dort sonst untergegangen wäre. Jetzt lebt sie endlich in ihrer eigenen Familie und kommt da wunderbar zurande.

Für Joda ist bei euch ja noch alles ganz neu. Toll ist, dass er mit deiner Kleinen gut kann (Noa ist auch ganz lieb mit kleinen Kindern). Und so manches wird er bald lernen, auch das Anzeigen, wenn er raus muss. Da wird sich vieles noch gut einspielen.

Aber natürlich wird diese innige Vertrautheit, die du mit Jum im Laufe so vieler gemeinsamer Jahre entwickelt hast, nicht von heute auf morgen kommen. Aber irgendwann wird's klack! machen. So ging's mir mit Noa, sie war mir in vieler Hinsicht längere Zeit doch irgendwie "fremd".

Labbi-Wotan
30.11.2012, 16:16
Hallo Katja, wenn ich hier so lese, denke ich manchmal du beschreibst Paul.
Die ersten Tagen hat er an mir geklebt. Man konnte kaum treten, dann hätte man ihn getroffen.
Alleine lassen ging gar nicht. Er hat nach fünf Sekunden angefangen zu bellen, und wir hatten beide
Stress pur. Wotan war so ganz anders...
Aber glaub mir, es wird besser. Ihr werdet ein Team, es braucht nur Zeit.
Mit meinem Mann und Paul ist es ähnlich... bei mir hat es auch etwas länger gedauert, bis er mein
Hund war. Herrchen hat ihn sofort lieb gewonnen. Paul darf bei Lutz auch Dinge, der er Wotan nie
erlaubt hätte. Und auch wenn ich heute noch Tage habe, wo ich ihn mit Wotan vergleiche, nimmt
Herrchen ihn immer in Schutz.
Ich glaube es ist einfach normal, wenn man vorher so lange einen Hund hatte.
Vielleicht sind Frauen da auch anders...
Ich drück dir die Daumen, das es jeden Tag besser wird und ihr euch aneinander gewöhnt und
wieder so zusammenwachst, wie du und Jum.

Katjum
30.11.2012, 17:09
Hach, das tut gut, dann geht es nicht nur mir so. Es gibt auch wahrlich mehr, dass er wirklich toll macht, für die paar Tage, die er gerade mal da ist. Heute waren wir das erste Mal kurz Strassenbahnfahren,- klar er war aufgeregt und wollte zu allen Leuten hin, aber es hat geklappt. Ganz auffallend finde ich, wie häufig er beim Gassi gehen von Passanten (wohlwollend) angesehen wird,- in der Schweiz würde man das den "JÖ... wie herzig-Effekt" nennen, das gab's bei Jum nie. Er wirkt einfach noch so jung und dann sein Gang, wirklich wie ein Zirkuspferdchen wirft er die Vorderbeine beim Laufen hoch, da wurde ich schon mehrfach darauf angesprochen. Wenigstens muss ich mir keine Sorgen machen, dass er vor dem Supermarkt geklaut wird, da bellt er nach ein paar Sekunden richtig tief und bedrohlich, da traut sich niemand ran,- aber sonst würde er glaube ich mit jedem mitgehen, er ist sehr, sehr Menschenorientiert, dreht sich nach jedem Pfiff oder Geräusch um, das ein Locken sein könnte, will in jedes geöffnete Auto springen. in jeden Hauseingang rein.

Wenn Besuch kommt, ist es ausser Rand und Band, da muss er "geparkt" werden, bis er ruhiger ist, sonst springt er alle an und kriegt sich gar nicht mehr ein. Heute Morgen hat das erste "Pischerle" auf Anhieb im Garten geklappt,- ich hab einen Affenzirkus veranstaltet und ihn hat's gefreut. Bin seit dem Anruf gestern Abend mit der Trainerin schon viel gelassener. Jetzt liegt er völlig k.o. , da er während des Besuchs kein Auge zugemacht hat, und wir davor ausgiebig unterwegs waren, im Körbchen unterm Tisch und schnarcht.

Ich bin wirklich mal gespannt, wie die Trainerin ihn am Dienstag einschätzt, sie hat selbst einen Labbi, bietet u.a. auch die Therapiehunde-Team Ausbildung an(was ich ja vorhabe, wenn Joda sich eignet und der Grundgehorsam sitzt) und was ich ganz interessant finde, sie macht Theaterseminare mit Hunden und Haltern, darunter kann ich mir aber noch nichts Rechtes vorstellen. Die Tipps zur Stubenreinheit gestern Abend am Telefon fand ich jedenfalls nachvollziehbar und vernünftig, und bis jetzt ist heute noch nichts passiert_drück:_

Nun ja, ich berichte weiter, bis dahin einen lieben Gruss von Katja

Katjum
04.12.2012, 21:46
Heute Abend war die Trainerin über 2 Std. bei uns zu Hause und hat mit Joda und uns gearbeitet. Wir machen eigentlich das meiste richtig, aber sie hat uns gezeigt, wie man Kommandos wie z.B. "Bleib" aufbaut und hatte einige echt gute Tipps, wie ich finde.

JODA fand sie toll, ich glaube der dachte "Nee, was nett, da laden sie extra eine ein, die mir den ganzen Abend Leckerlis gibt". Sie kann sich gut vorstellen, dass sich seine Aufgedrehtheit in manchen Situationen bessert, sobald er ein wenig an Gewicht zugelegt hat. Bei ihrem eigenen Labbi war das wohl so.

Sie meinte auch, dass er ein fittes Köpfchen sei, das ausgelastet werden will,- die Leckerli-Suchspiele, die ich Draussen mache fand sie dafür gut geeignet. Jetzt haben wir noch ein Training draussen vereinbart, da möchte sie mir zeigen, wie ich das Apportieren aufbauen kann, Joda weiss mit einem Dummy garnichts anzufangen, einem Ball rennt er fröhlich hinter her, steht dann aber wie der Ochs vorm Berg davor.

Jetzt ist er völlig k.o. und macht keinen Wank mehr, er kam noch nicht einmal mehr aus dem Korb während wir gegessen haben und das will was heissen.

Lieben Gruss von Katja

Nadine-Amy
04.12.2012, 22:20
Katja das sind ja tolle Neuigkeiten! Schön das es langsam etwas ruhiger wird!Gibts wieder neu Fotos????

Lenny
05.12.2012, 04:53
Genau - wie geht's euch denn und was macht Joda - lebt er sich gut ein und kommt er gut zurecht mit allem Neuen ??

Über Bilder würde ich mich auch sehr freuen :)

Katjum
10.12.2012, 21:58
Wir waren heute bei der TÄ, weil sich Joda immer noch so arg kratzt, ausserdem ist sein li. Ohr entzündet. Ich hatte ja auf Milben getippt, das scheint es aber nicht zu sein. Die Blutwerte sind alle top, jetzt bekommt er Nahrungsergänzungsmittel für Fell und Haut, ein Pflegespray und natürlich was für das Ohr.

Was mich viel mehr beschäftigt ist sein Untergewicht, er hat in den 2 Wochen, in denen er bei uns ist noch kein Gramm zugenommen und er bekommt fast die doppelte Ration Fenrier, als Jum damals und der wog zeitlebens bei einer Grösse von 62cm 30kg. Joda ist 55cm hoch und wog heute 24,10kg. Als er heute vor mir lag, sah er aus wie ein Gerippe mit Fell, echt schlimm.

Ich habe den Eindruck, er kann das Futter nicht richtig verwerten, da er soviel Output hat (3 mal allein an einem Vormittag, im Laufe des Tages dann bestimmt noch ein Haufen),- Jum hatte 2mal täglich je einen Haufen. Joda's Kot ist beim ersten Haufen schön fest, die späteren Male eher breiig, aber kein Durchfall. Er bekommt jetzt noch einmal eine Wurmkur (da möchte ich mir allein schon wegen unserer Kleinen sicher sein). Die TÄ meinte, wenn er bis Weihnachten nichts zugenommen hat müssen wir mal weiter sehen. Er scheint permantent Hunger zu haben, ist überall auf Futtersuche, das ist zum einen verständlich, zum anderen aber auch mühsam und nervig.

Wie bekomme ich ihm ein wenig Speck auf die Rippen,- eine wahrscheinlich eher seltene Frage eines Labbi-Frauchens:111:, aber habt ihr Tipps?

Lieber Gruss von Katja

vovve
10.12.2012, 22:04
Dieses Problem hatte ich mit Boffle, der ein richtiger Hungerhaken war, obwohl er doppelt so viel wie meine anderen Hunde bekam. Diverse Untersuchungen haben dann ergeben, dass ihm ein Bauchspeicheldrüsenenzym fehlt. Dieses wird seither bei jeder Mahlzeit substituiert (Petzym, ein Streupulver) - und seither hat er wenigstens Normalgewicht. Er ist immer noch sehr schlank, aber Lichtjahre entfernt von dem Gerippe.

Was zum Aufpäppeln hilft, sind tierische Fette, zum Beispiel Rindertalg. Pflanzliche Fette helfen da zu wenig.

Katjum
14.12.2012, 19:08
Zwei neue Bilder:

http://www.abload.de/thumb/img_02552rk1l.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_02552rk1l.jpg)

JODA bei den Weihnachtsvorbereitungen

http://www.abload.de/thumb/img_0242y1kks.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0242y1kks.jpg) Unsere Kleine robbt und krabbelt seit ca. 14 Tagen und "wie an der Schnur gezogen" IMMER zu Joda ins Körbchen, d.h. ich bin ständig unterwegs, um sie kurz vorher abzufangen, oder von ihm abzupflücken. Er trägt's mit Fassung, scheint ihn nicht zu stören, aber sie soll ja von Anfang an lernen, dass sie ihn dort in Ruhe lassen muss.

Lieber Gruss von Katja

vovve
14.12.2012, 19:14
Ganz süße Bilder, Katja!

Katjum
23.12.2012, 12:27
Der Bub scheint sich langsam heimisch zu fühlen und probt den Aufstand. Gestern Abend, nach dem Gassi lag er in seinem Korb, ich habe ihn gerufen, damit er mit ins Schlafzimmer kommt,- keine Reaktion, nochmals gerufen, gelockt,- keine Reaktion. Dann bin ich hin, nahm ihn am Halsband,- zupfte... Knurren,- ich habe es zuerst gar nicht als solches realisiert, da er mit der Kehle auf dem Körbchenrand lag, ich dachte es sei ein Schnorcheln. Auf jedemn Fall machte er immer noch keine Anstalten mitzukommen,- ich zog ein wenig stärker, das Knurren wurde stärker und er schnappte. Ich war so perplex, auch ein wenig erschrocken, dass er sich das traut, dass ich kommentarlos ins Schlafzimmer ging. Kurz darauf kam er dann hinterhergedackelt. Ich bin auch deswegen erschrocken, weil ich 1. nicht dachte, dass er sich das traut und 2. weil bei uns ganz klare Regeln herrschen, die wir auch vom ersten Tag einhalten. Wir sind also nicht so eine Familie, wie man sie manchmal bei Rütter und Co. sieht, bei denen der Hund alles darf, von daher weiss ich gar nicht, weshalb er auf die Idee kommt, MICH (o.k. ich gebe es ja zu, ich bin persönlich ziemlich angepis...) oder besser gesagt meine Autorität in Frage stellt.

Ich bin die Situation x mal durchgegangen,- es war keine Angst oder Unsicherheit von ihm, er hatte einfach keinen Bock und hat MICH gemassregelt, da bin ich mir ziemlich sicher. Es passt auch zu den anderen Situationen, die ich in den letzten Tagen beobachte. Seinen Ball gibt er, nachdem ich ihn ein paar Mal geworfen habe, nur noch widerwillig und auch mit Knurren her, davon habe ich mich aber bis jetzt nie beeindrucken lassen und blieb einfach solange dran, bis ich ihn wieder hatte. Wenn er ihn hat, trabt er imposant ausser Reichweite vor mir herum, mache ich einen Schritt auf ihn zu, läuft er weg. Habe mich auch da nicht darauf eingelassen (ich bin einfach in die entgegengesetzte Richtung weiter), wenn er dann wieder kam, war der Ball einfach weg, oder ich habe ihn (als meine Ressource) mit herumgetragen und er durfte nicht ran.

Viele von Euch haben wesentlich mehr Erfahrung als ich, zwischen mir und Jum gab es (kaum) ein Rangordnungsthema, und wenn, dann hat sich das anders gezeigt. Ich denke, es ist ein Testen, wie weit kann ich gehen,- oder was meint ihr? Wie gesagt, Angst schliesse ich wirklich aus, es hat eher was von Teenieaufstand. Wenn ich mit dem Futterbeutel unterwegs bin, hört er auf's Wort, ist total bei der Sache, hält Blickkontakt, entfernt ich kaum von mir. Lasse ich Leckerli weg, belohne mehr verbal oder mit Berührung schleicht sich dieses, "ach, da schnüffel ich jetzt noch zu Ende,- oder "die Garageneinfahrt guck ich jetzt noch an, so eilig ist es ja nicht, lass die Alte doch rufen... " ein.

Momentan haben wir ihn in der Wohnung komplett auf "Ingnore" gesetzt, Futter, Spiel und Aufmerksamkeit gibt es die nächsten Tage nur bei den Spaziergängen. Die Hundetrainerin hat bei ihrem Hausbesuch so Ressourcenübungen gezeigt, die würde ich jetzt vermehrt einsetzen. Was meint ihr denn dazu? Bin um Tipps dankbar, um diese Phase möglichst gut hinter uns zu bringen.

Lieber Gruss von Katja

vovve
23.12.2012, 16:11
Zeigt er denn dieses Verhalten nur bei dir oder genauso bei deinem Mann? Wie geht er mit dem Baby um?

Es kann natürlich ein Thema sein, dass er sich allmählich sicherer fühlt und damit auch bereit ist, die Grenzen auszutesten. Heftig ist es schon, wenn er nach dir schnappt. Das ist doch einen Tick mehr als da übliche goscherte Verhalten.

Katjum
23.12.2012, 20:28
Mein Mann ist ja nur abends da, arbeiten und Gassi gehen mache ich ja mit ihm (also mit Joda:grin:), deswegen haben wir jetzt keinen direkten Vergleich. Er fiept mir hinterher, wenn ich nicht da bin, ihm nicht,- wenn das etwas aussagt? Ava gegenüber verhält er sich freundlich bis neutral, aber die will ja auch nichts von ihm. Heute war der erste "Ignore Tag" und er war noch anhänglicher als sonst, bin mir aber nicht sicher, ob das nicht auch Kontrolle ist, wahrscheinlich eine Mischung aus Verlustangst und Kontrolle.

Ava's Spielzeug, das offen herum liegt, rührt er nicht an, sein Spielzeug steht nicht zur freien Verfügung und bisher bekommt er nur Draussen etwas, da ich jetzt in der Anfangsphase nicht möchte, dass es zwischen Kind und Hund zu einem "was ist meins und deins Konflikt" kommt.

Heute war ich mit einer Freundin und deren 3 Hunden 2 Std. unterwegs, wir haben Apportierübungen gemacht, da er überhaupt nicht weiss, was er mit einem Futterdummy anfangen soll. Es hat super geklappt, dabei konnten wir dann auch das AUS gut üben, ging viel besser, als mit dem Ball, da er aus dem Dummy belohnt wurde (schätze ich mal). Auch Spielen mit der Reizangel wäre was für ihn, wir haben eine provisorische gebastelt, um es mal zu testen, da war er ganz Feuer und Flamme.

Ich will das Schnappen auch nicht überbewerten, aber auch nicht einfach so abtun, es war einfach frech und das dulde ich nicht. Wie wäre denn die korrekte Reaktion gewesen? Ich bin ganz ehrlich, Jum hätte reflexartig einen Klaps auf den Schnabel bekommen, oder ich hätte ihn am Nackenfell gepackt, den kannte ich aber auch länger.

Lieber Gruss von Katja

Scout&Simone
25.12.2012, 15:55
Der Bub scheint sich langsam heimisch zu fühlen und probt den Aufstand. Gestern Abend, nach dem Gassi lag er in seinem Korb, ich habe ihn gerufen, damit er mit ins Schlafzimmer kommt,- keine Reaktion, nochmals gerufen, gelockt,- keine Reaktion. Dann bin ich hin, nahm ihn am Halsband,- zupfte...

*denk* warum ziehst Du ihn an seinem Halsband aus seinem Korb? Ist das nicht sein Rückzugsort? Wollte er einfach mal seine Ruhe haben? Was hat das mit Aufstand zu tun?

hat er sonst jemals geknurrt oder geschnappt?

was soll das ignorieren bringen?
Klaps auf den Schnabel? Am Nackenfell packen? geht für mich gar nicht... :i380:

Katjum
25.12.2012, 23:55
@Simone
Joda schläft bei uns im Schlafzimmer und ich wollte, dass er dahin mitkommt. Er wusste, was ich von ihm wollte, ich rief und lockte ihn, er reagierte aber nicht. Ich wollte ihn am Halsband aus dem Korb führen, um zu verdeutlichen, was ich von ihm will.

Ja, er hat schon öfter geknurrt, bisher immer dann, wenn es darum ging, seinen Ball wieder herzugeben. Mit Knurren generell habe ich auch gar kein Problem, damit warnt er oder tut kund, dass er etwas anderes möchte als ich, soweit so gut. Dennoch erwarte ich, dass er gehorcht, z.B. einen Ball ausgibt oder kommt, wenn ich ihn rufe. Geschnappt hat er bei uns bis auf dieses eine Mal noch nie und DAS dulde ich nicht,- sorry, das geht nicht, ob er jetzt seine Ruhe haben wollte oder nicht.

Das ein "Klaps auf den Schnabel" oder am Nackenfell keine wohlüberlegte oder geeingnete Erziehungsmassnahme ist, weiss ich, ich spreche hier von einer Reaktion im Affekt. Wie kann oder sollte man in einem solchen Fall reagieren, wie gesagt, JUM hatte nie nach mir geschnappt, der Hund muss doch eine Reaktion auf sein unerwünschtes Verhalten erhalten. Ich bin wirklich froh um Tipps.

Lieber Gruss von Katja

Nicole
26.12.2012, 10:25
Der Bub scheint sich langsam heimisch zu fühlen und probt den Aufstand. Gestern Abend, nach dem Gassi lag er in seinem Korb, ich habe ihn gerufen, damit er mit ins Schlafzimmer kommt,- keine Reaktion, nochmals gerufen, gelockt,- keine Reaktion. Dann bin ich hin, nahm ihn am Halsband,- zupfte... Knurren,- ich habe es zuerst gar nicht als solches realisiert, da er mit der Kehle auf dem Körbchenrand lag, ich dachte es sei ein Schnorcheln. Auf jedemn Fall machte er immer noch keine Anstalten mitzukommen,- ich zog ein wenig stärker, das Knurren wurde stärker und er schnappte. Ich war so perplex, auch ein wenig erschrocken, dass er sich das traut, dass ich kommentarlos ins Schlafzimmer ging. Kurz darauf kam er dann hinterhergedackelt. Ich bin auch deswegen erschrocken, weil ich 1. nicht dachte, dass er sich das traut und 2. weil bei uns ganz klare Regeln herrschen, die wir auch vom ersten Tag einhalten. Wir sind also nicht so eine Familie, wie man sie manchmal bei Rütter und Co. sieht, bei denen der Hund alles darf, von daher weiss ich gar nicht, weshalb er auf die Idee kommt, MICH (o.k. ich gebe es ja zu, ich bin persönlich ziemlich angepis...) oder besser gesagt meine Autorität in Frage stellt.

Warum mußte er denn unbedingt mit ins Schlafzimmer? E hatte einfach keine Lust :) Stell dir mal vor du liegst gemütlich im Bett und es kommt jemand und zerrt dich an deinem Nachthemd aus dem Bett... Was machst du dann? Gehst du freudestrahlend mit?
Natürlich darf er nicht schnappen, aber er hatte schon gewarnt, was du ignorierst hat .



Ich bin die Situation x mal durchgegangen,- es war keine Angst oder Unsicherheit von ihm, er hatte einfach keinen Bock und hat MICH gemassregelt, da bin ich mir ziemlich sicher. Es passt auch zu den anderen Situationen, die ich in den letzten Tagen beobachte. Seinen Ball gibt er, nachdem ich ihn ein paar Mal geworfen habe, nur noch widerwillig und auch mit Knurren her, davon habe ich mich aber bis jetzt nie beeindrucken lassen und blieb einfach solange dran, bis ich ihn wieder hatte. Wenn er ihn hat, trabt er imposant ausser Reichweite vor mir herum, mache ich einen Schritt auf ihn zu, läuft er weg. Habe mich auch da nicht darauf eingelassen (ich bin einfach in die entgegengesetzte Richtung weiter), wenn er dann wieder kam, war der Ball einfach weg, oder ich habe ihn (als meine Ressource) mit herumgetragen und er durfte nicht ran..

Er hat dich nicht gemassregelt! Das hätte anders ausgesehen! Er hat aus Hundesicht völlig normal gehandelt.
Zum Thema Ball, oder überhaupt Ressourcen.
Hat er das Kommando "Aus" gelernt?
Hast du es schon mal mit tauschen versucht?



Viele von Euch haben wesentlich mehr Erfahrung als ich, zwischen mir und Jum gab es (kaum) ein Rangordnungsthema, und wenn, dann hat sich das anders gezeigt. Ich denke, es ist ein Testen, wie weit kann ich gehen,- oder was meint ihr? Wie gesagt, Angst schliesse ich wirklich aus, es hat eher was von Teenieaufstand. Wenn ich mit dem Futterbeutel unterwegs bin, hört er auf's Wort, ist total bei der Sache, hält Blickkontakt, entfernt ich kaum von mir. Lasse ich Leckerli weg, belohne mehr verbal oder mit Berührung schleicht sich dieses, "ach, da schnüffel ich jetzt noch zu Ende,- oder "die Garageneinfahrt guck ich jetzt noch an, so eilig ist es ja nicht, lass die Alte doch rufen... " ein.

Momentan haben wir ihn in der Wohnung komplett auf "Ingnore" gesetzt, Futter, Spiel und Aufmerksamkeit gibt es die nächsten Tage nur bei den Spaziergängen. Die Hundetrainerin hat bei ihrem Hausbesuch so Ressourcenübungen gezeigt, die würde ich jetzt vermehrt einsetzen. Was meint ihr denn dazu? Bin um Tipps dankbar, um diese Phase möglichst gut hinter uns zu bringen.

Lieber Gruss von Katja

Was für Übungen hat euch denn die Trainerin gezeigt?
Ich würde ihn drin nicht ignorieren , warum?




Das ein "Klaps auf den Schnabel" oder am Nackenfell keine wohlüberlegte oder geeingnete Erziehungsmassnahme ist, weiss ich, ich spreche hier von einer Reaktion im Affekt. Wie kann oder sollte man in einem solchen Fall reagieren, wie gesagt, JUM hatte nie nach mir geschnappt, der Hund muss doch eine Reaktion auf sein unerwünschtes Verhalten erhalten. Ich bin wirklich froh um Tipps.

Lieber Gruss von Katja

Katja , du hast ihn für ein ,für ihn total normales Verhalten bestraft.
Bei euch muß man anders ansetzen, aus der Ferne kann man das schwer beurteilen .
Ich würde dir raten , ihm erstmal sein komlettes Futter . mit dem Futterbeutel zu geben. Du kannst auch drin mit ihm damit arbeiten.

Was bei euch auch noch der Fall ist , du weißt fast nichts von seinem Vorleben. Er kommt ja quasi , aus dem Urwald in die Zivilisation.
Er hat es nicht anders gelernt, seine Ressourcen zu verteidigen. Eine Ressource zu verteidigen, auch wenn es nur ein Ball ist , kann da wo er her kommt, überlebenswichtig sein ..

Katjum
26.12.2012, 12:38
Danke für Eure Statements.


Warum mußte er denn unbedingt mit ins Schlafzimmer? E hatte einfach keine Lust :) Stell dir mal vor du liegst gemütlich im Bett und es kommt jemand und zerrt dich an deinem Nachthemd aus dem Bett... Was machst du dann? Gehst du freudestrahlend mit?
Natürlich darf er nicht schnappen, aber er hatte schon gewarnt, was du ignorierst hat .

Er soll bei uns im Schlafzimmer schlafen, weil wir noch nicht abschätzen können, was er unbeaufsichtigt in der Nacht alles anstellt. Ja, er hat geknurrt, hätte ich das als solches auch realisiert, hätte ich ihn auch in Ruhe gelassen, ich dachte aber, es sei ein Schnorcheln, da er mit der Kehle auf dem Körbchenrand lag,- klassische Missinterpretation.

Wir kamen gerade vom Gassi gehen zurück, er lag vielleicht gerade mal 3 min. in dem Korb, es ist also nicht so, dass ich einen tiefschlafenden Hund aus dem Korb gezerrt habe. Gezerrt habe ich ihn sowieso nicht, ich habe ihn am Halsband genommen und wollte ihn zum Mitgehen motivieren, nachdem er auf Hör- und Sichtzeichen nicht reagierte,- nur soviel zum Verständnis.

Er hat dich nicht gemassregelt! Das hätte anders ausgesehen! Er hat aus Hundesicht völlig normal gehandelt.
Zum Thema Ball, oder überhaupt Ressourcen.
Hat er das Kommando "Aus" gelernt?
Hast du es schon mal mit tauschen versucht?

Das mit dem Tauschen klappt ganz gut, wenn auch nicht immer. Er darf ja auch seine "Ätsch-Bätsch-Du- kriegst- den- Ball-noch- nicht- Runde um mich herum" drehen, bevor er ihn ausgibt, ich bin ja schon froh, dass er spielt,- das stresst mich auch nicht, das müssen wir üben, ich habe es nur erwähnt, weil es für mich zum Thema Ressourcen gehört und das für ihn/uns eines der Hauptthemen zu sein scheint.

Was für Übungen hat euch denn die Trainerin gezeigt?

Z.B. ein Leckerli irgendwohin legen, das er aber nicht oder nicht sofort nehmen darf, das ich verteidige. Wenn er es liegen lässt, bekommt er ein anderes von mir. Oder, ich trage ein Spielzeug mit mir herum, teile es ihm aber zu, d.h. er darf es mir nicht einfach aus der Hand schnappen, sondern ich gebe es ihm und nehme es irgendwann auch wieder an mich. ODER ich lasse ihn an einem Kauknochen nagen, den ich aber in der Hand behalte und ihm nicht ganz überlasse.

Ich würde dir raten , ihm erstmal sein komlettes Futter . mit dem Futterbeutel zu geben. Du kannst auch drin mit ihm damit arbeiten.

So habe ich es am Anfang gemacht. Das Problem ist, dass Joda morgens total zappelig ist, mir ständig auf die Pelle rückt, bis er was zu Fressen bekommen hat. Erst dann scheint er entspannen zu können und liegt in seinem Korb. Er kommt mir dann vor, wie ein Mensch, der völlig unterzuckert ist. Seit mir der Zusammenhang klar wurde, bekommt er die Hälfte seiner Tagesportion am Morgen und den Rest aus dem Futterbeutel.

Was bei euch auch noch der Fall ist , du weißt fast nichts von seinem Vorleben. Er kommt ja quasi , aus dem Urwald in die Zivilisation.
Er hat es nicht anders gelernt, seine Ressourcen zu verteidigen. Eine Ressource zu verteidigen, auch wenn es nur ein Ball ist , kann da wo er her kommt, überlebenswichtig sein ..

Das ist mir bewusst, ich wollte auch nicht, dass der Eindruck entsteht, ich beklage mich über ihn. Im Gegenteil, Joda ist ein ganz toller Hund und es ist unglaublich, wie er sich hier schon eingelebt und was er alles gelernt hat. Er ist nach dieser kurzen Zeit auf einem Stand, den manche (so meinen Beobachtungen beim Gassigehen zufolge:grin:) ohne Tierheimhintergrund nicht haben. Es macht Spass mit ihm zu arbeiten, gerade weil er so schnell lernt und man so schnell Erfolge sieht, vielleicht überfordere ich ihn gerade deswegen in manchen Bereichen, weil es in vielen anderen schon so gut fuktioniert. Das ist mein Trainigsziel,- ich bin nicht gerade die Geduldigste*tüte*

Das Schnappen hat mich im ersten Moment einfach erschreckt, die Hintergründe sind mir jetzt mit etwas Abstand betrachtet klar und ich kann sie nachvollziehen. Dennoch wüsste ich gern, wie man darauf korrekt reagiert, für den Fall dass es wieder vorkommen sollte.

Lieber Gruss von Katja

Kerstin
26.12.2012, 16:02
Ich hatte schon nach dem erste Lesen den Gedanken, dass Joda ein für sich völlig normales Verhalten zeigte- er liegt da, wo er sich wohl fühlt, geborgen und wird dann mehrfach gezwungen, aufzustehen und mit Dir zu gehen.Ich finde, man sollte sich auch allmählich von diesem fiesen Gedanken lösen, dass ein Hund alles aus Dominanzgebahren tut und uns unterbuttern will - genauso sollten wir uns nicht ständig als Rudelführer aufführen.
Diese Annahme ist heute total veraltet und mehrfach widerlegt (ich lese gerade das Buch Hundeverstand -sehr interessant und aufschlussreich) .
Ich denke, wenn wir die Signale des Hundes genauer beobachten und deuten würden , käme es auch seltener zu derartigen Konflikten. Joda ist schon ein klasse Bube, mit der Vorgeschichte (die man bei ihm ja auch nciht ganz kennt, oder?) hättet Ihr auch ein ganz anderes Kaliber bekommen können ...

Scout&Simone
26.12.2012, 22:04
@Simone
Joda schläft bei uns im Schlafzimmer und ich wollte, dass er dahin mitkommt. Er wusste, was ich von ihm wollte, ich rief und lockte ihn, er reagierte aber nicht. Ich wollte ihn am Halsband aus dem Korb führen, um zu verdeutlichen, was ich von ihm will.

Ja, er hat schon öfter geknurrt, bisher immer dann, wenn es darum ging, seinen Ball wieder herzugeben. Mit Knurren generell habe ich auch gar kein Problem, damit warnt er oder tut kund, dass er etwas anderes möchte als ich, soweit so gut. Dennoch erwarte ich, dass er gehorcht, z.B. einen Ball ausgibt oder kommt, wenn ich ihn rufe. Geschnappt hat er bei uns bis auf dieses eine Mal noch nie und DAS dulde ich nicht,- sorry, das geht nicht, ob er jetzt seine Ruhe haben wollte oder nicht.

Das ein "Klaps auf den Schnabel" oder am Nackenfell keine wohlüberlegte oder geeingnete Erziehungsmassnahme ist, weiss ich, ich spreche hier von einer Reaktion im Affekt. Wie kann oder sollte man in einem solchen Fall reagieren, wie gesagt, JUM hatte nie nach mir geschnappt, der Hund muss doch eine Reaktion auf sein unerwünschtes Verhalten erhalten. Ich bin wirklich froh um Tipps.

Lieber Gruss von Katja

kann Joda nicht einfach in seinem Hundebett schlafen? Muss er mit ins Schlafzimmer?

Ich schließ mich da Nicole an, er hat Dich mehrfach durch Knurren gewarnt, bevor er geschnappt hat, daher würde ich das Schnappen jetzt nicht überbewerten. Schlimm wäre es, wenn er Schnappen würde, ohne vorher zu Knurren, und das Knurren wurde ja stärker, weil Du immer bestimmter versucht hast ihn aus seinem Bett zu ziehen...
und ich finde schon, dass ein Hund einen Rückzugsort haben sollte, bei uns sind es die Hundebetten!


Das Knurren am Ball kenne ich. Ich hab Jesse leider zum Balljunkie gemacht, weil ich ihn damals aus der Reserve locken wollte... und ihm das Apportieren beibringen wollte.... er kannte ja gar nix und hat auf nix reagiert. Dafür habe ich jetzt einen Balljunkie hoch 10 und ich bin wieder am Abtrainieren.
Er hat auch geknurrt, wenn ich ihm den Ball abnehmen wollte. Ressourcenverteidigung. AUS kennt er, aber beim Ball oder auch bei total tollen Spielzeugen ging nix.

Markerst Du? Ich hab angefangen immer zu markern, wenn er den Ball von sich aus ausgespuckt hat. Ball raus, Click, Belohnung hingeworfen und weitergehen.... also nicht den Ball wegnehmen!! Lass ihm den Ball, durch das Wegnehmen machst Du den Ball immer interessanter. Aber jedes Mal wenn er ihn selbst ausspuckt aus welchem Grund auch immer - Marker, Belohnung weiter.

Der Ball fliegt bei uns auch nur noch total selten, höchstens mal zur Belohnung, aber das auch erst seit dem er ihn jetzt wieder ausgibt.

Genauso sah es bei uns bei Spielzeug aus. Er hat es nicht mehr ausgespuckt und man konnte es ihm NICHT abnehmen. keine Chance...
hier bin ich mit 2 Spielzeugen bewaffnet los (geht auch in der Wohnung), Spielzeug geben, wenn er ausspuckt, Click und das 2. Spielzeug vor ihn werfen... so on so on....

es funktioniert noch nicht 100% - aber um Welten besser. Im Haus kann ich ihm mit AUS jetzt alles abnehmen, er spuckt sofort aus. Draußen kommt es ab und an nochmal vor, dass er einen Ball nicht sofort ausgibt... aber sehr sehr selten. Und Geknurre gibt es nur noch aus Spaß, wenn beide Wuffels ein Zerrspiel machen.... aber hier bin ich super vorsichtig, bei Jesse gibt es keine Zerrspiele.

*denk* reagieren beim Knurren? Ich hab ein 'Halt'-Signal - d.b. egal welches Verhalten (auch beim Bellen, davonstürmen etc.), es soll sofort unterbrochen werden, dann wieder markern und Alternativverhalten anbieten...
das kann ich Dir aber nicht so leicht 'verdaulich' :grin: erklären....

Scout&Simone
26.12.2012, 22:17
:kopfklatsch: ich seh das jetzt erst... Du wohnst in FR :grin:
hast Du einen guten Hundetrainer?

Katjum
29.12.2012, 21:04
:kopfklatsch: ich seh das jetzt erst... Du wohnst in FR :grin:
hast Du einen guten Hundetrainer?

Ich denke schon, sie war bisher einmal bei uns zu Hause und wir hatten einen guten Eindruck. Sie bildet auch Therapiehundeteams aus, das habe ich ja vor, wenn sich Joda gut eingelebt hat und der Grundgehorsam sitzt. Hättest Du denn noch einen heissen Trainertipp??? Den nächsten Termin haben wir in der 2. Januarwoche.

Im übrigen hat sich jetzt einiges relativiert, dank auch eurer Anregungen. Ressourcen scheinen Joda's Thema zu sein, daran müssen wir arbeiten, da lässt sich auch nichts über's Knie brechen. Heute beispielsweise wollte ich ihm beim Schweineohrverknuspern im vorbei gehen übern den Kopf streicheln und erntete ein Knurren,- okay,- ist und bleibt ja deins. Dennoch wäre es halt irgendwann einmal das Ziel, dass man ihm so etwas auch abnehmen kann, ohne dass es Ärger gibt.

Lieber Gruss von Katja

Scout&Simone
29.12.2012, 21:41
Ich denke schon, sie war bisher einmal bei uns zu Hause und wir hatten einen guten Eindruck. Sie bildet auch Therapiehundeteams aus, das habe ich ja vor, wenn sich Joda gut eingelebt hat und der Grundgehorsam sitzt. Hättest Du denn noch einen heissen Trainertipp??? Den nächsten Termin haben wir in der 2. Januarwoche.

Im übrigen hat sich jetzt einiges relativiert, dank auch eurer Anregungen. Ressourcen scheinen Joda's Thema zu sein, daran müssen wir arbeiten, da lässt sich auch nichts über's Knie brechen. Heute beispielsweise wollte ich ihm beim Schweineohrverknuspern im vorbei gehen übern den Kopf streicheln und erntete ein Knurren,- okay,- ist und bleibt ja deins. Dennoch wäre es halt irgendwann einmal das Ziel, dass man ihm so etwas auch abnehmen kann, ohne dass es Ärger gibt.

Lieber Gruss von Katja

Ich drück Dir die Daumen, dass Du das mit der Ressourcenverteidigung in den Griff bekommst _drück:_

Ich hab selbst erst gerade einen heissen Tipp bekommen :grin:, ich bin ja immer Richtung Freudenstadt zu meiner Freundin gefahren.

Ich möchte da im Januar hin, ich geb Dir gerne Bescheid. Und Du darfst mir gerne Deine mal nennen - gerne per PN :bravo:, ich hab hier in Freiburg verschiedene probiert, und mich hatte keine umgehauen, eine fand ich sogar total schlimm :i380:

Nicole
29.12.2012, 21:58
Ich denke schon, sie war bisher einmal bei uns zu Hause und wir hatten einen guten Eindruck. Sie bildet auch Therapiehundeteams aus, das habe ich ja vor, wenn sich Joda gut eingelebt hat und der Grundgehorsam sitzt. Hättest Du denn noch einen heissen Trainertipp??? Den nächsten Termin haben wir in der 2. Januarwoche.

Im übrigen hat sich jetzt einiges relativiert, dank auch eurer Anregungen. Ressourcen scheinen Joda's Thema zu sein, daran müssen wir arbeiten, da lässt sich auch nichts über's Knie brechen. Heute beispielsweise wollte ich ihm beim Schweineohrverknuspern im vorbei gehen übern den Kopf streicheln und erntete ein Knurren,- okay,- ist und bleibt ja deins. Dennoch wäre es halt irgendwann einmal das Ziel, dass man ihm so etwas auch abnehmen kann, ohne dass es Ärger gibt.

Lieber Gruss von Katja

Hast du es mal mit tauschen versucht?

Es sind 3 Jahre von denen du nicht weißt was er durchgemacht hat.
Hat er auf der Strasse gelebt? Wenn ja, gehörte Futter verteidigen zu seinem täglichen überleben...
Im Tierheim hat er gelernt, das er mit Knurren oder vielleicht mit Schnappen zum Ziel kommt bzw in Ruhe gelassen wird..
Trotz allem würde ich keine Spielsachen mehr herum liegen lassen, Hunde spielen selten mit Spielzeug, meistens ist es nur Ressourcen verteidigung.

Ich würde dir zu raten mit Clickern anzufangen

biko
29.12.2012, 23:22
Genau dieses Verhalten hatte unser Lupin auch. Bei ihm ging es hauptsächlich ums Fressen, da kannte er keinen Spaß.
Ich weiß noch, Lupin war damals gerade zwei Tage hier, ich habe ihm einen Hundeknochen gegeben und kurze Zeit später habe ich gesehen, dass er blutet (wahrscheinlich auf Zunge gebissen). Ich wollte hin und nachschauen, na, da habe ich was erlebt. Knurrend hat er vor mir gestanden, ich hatte echt Schiss.
Ich weiß, alles mein Fehler aber von Biko kannte ich das nicht und ich habe nicht nachgedacht.

Naja, jedenfalls hat Lupin uns auch angeknurrt, wenn wir ihm eine Zecke rausmachen wollten, wenn wir nur an seinem Futternapf vorbei sind, und einmal auch, als ich ihn wegschieben wollte.

Wir haben dann diese ganzen Sachen gemacht wie: Zuerst durch die Tür gehen; nicht aufs Sofa; ich hatte immer Leckers in der Tasche, um jederzeit mit ihm tauschen zu können.
Und dann haben wir ihn mehrere Monate aus der Hand gefüttert, damit er lernt, die Hand nicht anzugreifen.

Naja, jedenfalls war er irgendwann ein Lamm, er hat uns auch Sachen gebracht, wenn er draussen was gefunden hat, auf jeden Fall meistens.

Wahrscheinlich müssen sie erstmal Vertrauen fassen.....
Das wird._drück:_

Katjum
30.12.2012, 13:59
@Nicole

Er wird wohl bereits als Welpe ins Tierheim gekommen sein, da sein Geburtsalter mit Mitte 2009 angegeben wurde, der erste Impfeintrag ist von Okt. 2009 und arg viel älter kann er nicht sein, hat auch meine TÄ bestätigt.

Sein Spielzeug liegt nicht herum, das nehmen wir gezielt mit nach Draussen,- nur das von unserer Tochter, das rührt er aber auch nicht an. Wie gesagt, er hat bestimmt gute Gründe so zu reagieren, an Verständnis mangelt es mir nicht, ich möchte mich aber auch nicht verunsichern lassen und einen guten Weg für uns beide finden.

Ihm die Sicherheit geben, dass er nichts vor mir verteidigen muss, aber auch ich keine Sorge haben, dass er nach mir schnappt. Gestern war wieder so eine Situation, er bettelte neben meinem Mann am Tisch, ich schickte ihn auf seinen Korb im Wohnzimmer, da er uns sonst keine Ruhe lässt beim Essen und ständig neben dran steht. Er wollte nicht, ich nahm in am Halsband um ihn aus der Küche zu bringen, er knurrte. Mir ist schon klar, dass er in Ruhe weiter betteln wollte, aber ICH wollte nicht, traute mich dann aber nicht mehr und DAS finde ich ungut, wie soll ich ihm denn Sicherheit vermitteln, wenn ich mich aufgrund des Knurrens dann davon abbringen lasse, ihn von A nach B zu bringen? Es gibt doch im Alltag x Situationen, in denen man den Hund mal kurz festhalten, positionieren o.ä. muss.

Ich möchte nochmals klarstellen, ich habe keine Angst vor ihm, er ist keinesfalls ein aggressiver Hund, ich glaube auch nicht, dass es Unsicherheit ist, um es mal umgangssprachlich zu formulieren, er ist manchmal bockig, dennoch verunsichert es mich, weil ich noch nicht weiss, wie ich in diesen Situationen sinnvoll reagieren soll/kann.

Wir haben am 9. den nächsten Trainingstermin, habe aber gerade gemailt, ob wir vorher mal kurz telefonieren könnten, für Zwischentipps.

Lieber Gruss von Katja

Nicole
30.12.2012, 15:42
Katja , erstmal möchte ich dir sagen , das ich dich nicht für unfähig , ängstlich oder gar verständnislos halte. Ganz im Gegenteil. Ich finde es toll , das du dir Hilfe suchst, und alles mögliche machst um Joda zu helfen

Du hättest ihn am Tisch auch ignorieren können, wenn er nichts vom Tisch bekommt, wird ihm das irgendwann langweilig. Ignorieren heißt ,nicht mit ihm srechen , ihn nicht anschauen, er ist quasi nicht da ...

Du mußt dich immer fragen , kennt er das überhaut , was ich von ihm verlange? Kennt er das "an seinen Platz gehen" wenn ja , wir wurde es aufgebaut?

Den Platz solltest du positiv aufbauen, frag doch mal deine Trainierin wie genau ihr das machen könnt. So aus der Ferne ist das immer ein bissel blöd :)

Katjum
02.01.2013, 11:07
Zum Thema Ignorieren bei Tisch: Klappt in aller Regel ganz gut, auch wenn es einen langen Atem braucht, Joda ist da sehr ausdauernd. Aber manchmal gibt es halt Situationen, in denen man ihn nicht permantent an sich dran kleben haben möchte, z.B. wenn die Kleine gefüttert wird, die ist dann so abgelenkt, wenn Joda quasi auf fast Augenhöhe neben ihrem Hochstuhl steht und ihren Brei vom Löffel wegtelepathieren möchte:grin:. Dann würde ich mir ein zügiges unter den Tisch ins Körbchen trollen bzw. ein "aus der Küche marschieren" sehr wünschen. Bis es soweit ist, muss er halt vor der Baby-Hunde-Tür warten (wir haben einen offenen Küchen-Wohnbereich).

Das Tauschen habe ich gerade die letzten Tage vermehrt geübt, klappt fast immer, sogar mit seinem Ball. An Sylvester hatte er sich den Plastikdeckel einer Kindertischbombe geklaut und zerkaut, so dass ich Sorge hatte dass er sie frisst, ohne Tauschangebot war da rein gar nichts zu machen.

Alle unsere Freunde und deren Kinder wurden instruiert, dass absolut niemand Anstalten machen soll, ihm jemals etwas abzunehmen. Ansonsten könnte ich viel mehr Erfolge auflisten, als Lernpunkte, ich bin jedes Mal wieder erstaunt, was für ein Cleverle er ist. Kürzlich habe ich mit einer improvisierten Reizangel getestet, ob das etwas für ihn wäre,- fand er super. Schon nach weniger Versuchen hat er "die Beute" fast bis zu mir gebracht und ich konnte sie eintauschen, damit's weiterging. Mit der Trainerin werde ich heute telefonieren und am 9. haben wir den nächsten Termin.

Ich werde weiter berichten, lieber Gruss von Katja

Katjum
13.02.2013, 22:38
Ich wollte mal wieder unseren momentanen Zwischenstand kundtun.

Trainingsstand: Ressourcen sind nach wie vor DAS Thema, aber ich weiss es ja jetzt und kann solche Situationen vermeiden. Immerhin gibt er seinen Ball (wenn er ihn denn mal bekommt) immer häufiger aus, wird aber sehr schnell panisch, wenn ich ein AUS einfordere (Tausch gegen Leckerli).
Unsere Trainerin hat es ganz nett ausgedrückt, als sie sagte Joda habe manchmal Mühe zu kooperieren,- :111:umgangssprachlich,- er ist ab und an "bockig". Das stellt meine Geduld echt oft auf die Probe. Ich gebe ein Kommando, er steht da und ich weiss zu 100%, dass er genau weiss, was ich von ihm will, aber da steht er dann und es dauert und dauert... und ein anderes Mal klappt es prompt.

Wir sind das erste Mal Fahrrad gefahren, hat super geklappt, aber er hat noch überhaupt keine Kondition und fällt zu schnell von Trab in Galopp und kann dann das Tempo nicht halten, aber das kann man ja aufbauen.

Verhalten: Er ist schon viel ausgeglichener. Wenn Besuch kommt braucht er nur noch ein paar Minuten, um sich zu beruhigen, allerdings muss er oft noch diese erste Zeit separiert werden, bevor man ihn dazu holen kann.

Nach wie vor scheint er grosse Verlassensängste zu haben und er muss mich ständig kontrollieren. Wenn er könnte, wie er wollte, würde er vor der Kloschüssel liegen, bis ich mich von selbiger wieder erhebe. Ich muss ihn immer ganz konsequent auf seinen Platz schicken, sonst dackelt er mir auf Schritt und Tritt hinterher und das kann enorm auf die Nerven gehen.

Gesundheit: Joda wirft seine Vorderbeine wie ein Zirkuspferdchen (im gehen und traben) und hinten hoppelt er wie ein Hase,wenn er rennt. Darauf wurde ich schon oft angesprochen und ich habe schon fest mit ED und/oder HD oder irgendwelchen Sehnenverkürzungen gerechnet. Letzte Woche habe ich ihm dem Osteopathen vorgestellt, der auch Jum in seinem letzten Jahr behandelt hat. Seiner Ansicht nach ist mit ihm alles i.O. ihm fehle lediglich Muskulatur und Koordination. Er hat sämtliche Gelenke gecheckt und Joda hat keinerlei Schmerzen angezeigt.
Gewicht hat er zugelegt, er ist jetzt ein schlanker, aber kein rippiger Labbi mehr:grin: ABER er scheint ständig Hunger zu haben, kratzt sich sehr häufig, schuppt und haart wie sonst was, sein Fell ist aber weich und glänzend. Dank toller Tipps von Martina (Marbell) lassen wir gerade eine Haaranalyse in einer THP Praxis machen, da ich davon ausgehe, dass er auf irgendetwas allergisch reagiert,- das Ergebnis steht aber noch aus.

Mit der Begleitung der Trainerin bin ich echt sehr zufrieden, so ein Einzeltraining ist schon toll und sie kann ganz individuell auf unsere Bedürfnisse eingehen. Beim letzten Training haben wir 20min. das Warten vor dem EDEKA geübt,- rein in den Laden-raus-kurz warten- wieder rein- wieder raus usw. während sie mit meiner Kleinen ums Gebäude gezuckelt ist. Wir kommen mit Minischrittchen vorwärts, bevor er wieder wie ein Bernhardiner anfängt ununterbrochen zu bellen, bis ich wieder da bin.

Meine Kleine ist, seit sie im Hochstuhl sitzt und täglich klebrige Breihändchen hat, hoch im Kurs und ich muss ihn während sie isst, vor der Küche platzieren, sonst ist er zu aufdringlich, lutscht ihr die Brotrinde aus der Hand und Ava ist zu sehr abgelenkt.

Das war's jetzt mit den News, lieber Gruss von Katja

http://www.abload.de/thumb/img_0311b7uka.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0311b7uka.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0314qeujn.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0314qeujn.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0316vyuyj.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0316vyuyj.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0317lbu94.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0317lbu94.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_03252zu7u.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_03252zu7u.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0326w8u1r.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0326w8u1r.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0327rfu6m.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0327rfu6m.jpg)

Nadine-Amy
02.03.2013, 21:39
Katja, das sind aber schöne Fotos! Joda ist ein richtig hübscher bursche!Das Foto mit deiner Tochter ist total süß!

Caro u. Tahoe
04.03.2013, 09:20
Ich finde er macht gute Fortschritte so wie Du schreibst!!! Immer schön dranbleiben, Joda wird bestimmt ein ganz Toller:bravo:

.....und das letzte Foto ist wirklich*Herz*

Katjum
30.04.2013, 21:08
Hier mal ein paar aktuelle Bilder von unserer spanischen Bollernase:

http://abload.de/thumb/img_0538xvch1.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0538xvch1.jpg)

Er schwimmt jetzt ENDLICH. Es hat ihn immer wieder zum Wasser gezogen, aber er hat sich nicht getraut. Letztes Wochenende waren wir am Baggersee, da ist er nach anfänglichem Zögern dann ganz mutig hineingewatet,- Plopp, plötzlich war er komplett weg und wir waren völlig baff- er ist einfach untergegangen, mein Mann wollte schon hinterher, da kam er wild paddelnd wieder hoch und seitdem ist kein Tümpel, kein Bächlein mehr vor ihm sicher.

http://abload.de/thumb/img_0715uki8s.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0715uki8s.jpg)

http://abload.de/thumb/avabilderiphone1399epejv.jpg (http://abload.de/image.php?img=avabilderiphone1399epejv.jpg)

Da üben wir gerade das Balancieren. Unsere Trainerin meinte, er sei noch so umkoordiniert und wippelig, da würde sich so eine Übung anbieten (ausserden könne ich mich dabei gleich in Geduld und im ruhigen Anleiten üben:grin:)

Ganz besonders schön zu sehen, wie er und unsere Kleine sich anfreunden, sie haben beide ein sehr ähnliches Neugierverhalten. Kaum öfnne ich eine Schublade oder einen Schrank kann ich darauf wetten, dass beide sofort da sind und ihre Nasen reinstecken.

http://abload.de/thumb/img_0568pueun.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0568pueun.jpg)

http://abload.de/thumb/img_0575hyft8.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0575hyft8.jpg)

Da haben die zwei die Terrasse erobert und sich über den Rindenmulch hergemacht. Ava hat ihn besorgt, abgebissen und dann schwesterlich an Joda weitergereicht.

http://abload.de/thumb/img_0697qyibo.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_0697qyibo.jpg)

Gestern wurde unsere Motte schon ein Jahr alt und Joda hat beim Auspacken geholfen.

Lieber Gruss von Katja

vovve
30.04.2013, 21:17
Joda hat einen besonders lieben Blick :love:. Er fühlt sich jetzt wohl schon viel mehr heimisch bei euch, gelt?

Labbi-Wotan
30.04.2013, 21:26
Oh, wie schön Katja. Die Bilder sind echt schön und es scheint sich ja alles wirklich eingespielt zu haben.
Joda ist ein hübscher Hund... (und von deiner kleinen Maus sieht man ja nur den Rücken...)

Katjum
30.04.2013, 21:27
Ja, ich denke schon. Heute habe ich ihn und meinen Mann 3 Std. allein gelassen, als ich wieder kam, hat er sein Quietschi, sein Herzallerliebstes, sein Kleinod apportiert*blau* Meinem Mann war nämlich langweilig, Joda wohl auch, und da haben sie geübt. Ich dachte ich seh nicht richtig, da Ressourcen und v.a. das Abgeben immer noch ein grosses Thema sind. Er macht sich weiterhin super, wir haben immer im Abstand von 3 Wochen Einzeltraining und bekommen unsere Fortschritte auch jedesmal bestätigt.

Lieber Gruss von Katja

Labbi-Wotan
30.04.2013, 21:30
Na, das klingt doch prima. Und er hat ja bei euch auch das allerbeste Zuhause, was man sich wünschen kann...

Katjum
30.04.2013, 21:32
Na gut, dann halt noch eins von der Seite (ist ja nicht so, dass sie sich nicht sehen lassen könnte)

http://abload.de/thumb/img_05702tusd.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_05702tusd.jpg)

Lieber Gruss von Katja

Labbi-Wotan
30.04.2013, 21:34
Na gut, dann halt noch eins von der Seite (ist ja nicht so, dass sie sich nicht sehen lassen könnte)

http://abload.de/thumb/img_05702tusd.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_05702tusd.jpg)

Lieber Gruss von Katja


Na immerhin :i73: eine süße Maus.
Wahnsinn, das sie schon wieder ein Jahr ist...

helaaf
02.05.2013, 15:43
Na gut, dann halt noch eins von der Seite (ist ja nicht so, dass sie sich nicht sehen lassen könnte)

http://abload.de/thumb/img_05702tusd.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_05702tusd.jpg)

Lieber Gruss von Katja


...super süßes Foto....:bravo:

Katjum
12.05.2013, 00:13
Ich bin gerade total stolz auf unsere spanische Bollernase. Ich war gestern seit weit über einem Jahr (bin ja bis Mitte August noch in Elternzeit) wieder einen ganzen Tag in meinem alten Heim (für Menschen mit einer Behinderung) als Aushilfe arbeiten. Jum war da ja immer mit dabei. Für Joda war gestern nun die Premiere und ich war schon etwas aufgeregt, ob das klappt, weil er ja anfangs immer so hibbelig in neuer Umgebung und neuen Menschen ist.

Was soll ich sagen,- er hat es ganz, ganz toll gemacht. Die erste 1/2 Std. habe ich ihn an der Leine platziert, danach lief er überall mit hin und hat sich mit den KlientInnen bekannt gemacht. Er ist ein Naturtalent, so wie Jum es war. Sogar zu Klienten, die aufgrund ihrer Behinderung nicht einfach einzuschätzen sind (Bewegungen, Laute etc.) hat er anfangs etwas schüchtern, dann aber immer mutiger Kontakt aufgenommen. Leider hatte ich meine eigene Kamera nicht dabei und habe nur Bilder mit der Gruppenkamera gemacht, wenn ich diese Bilder habe, lade ich ein paar hoch.
D.H. wenn der Grundgehorsam sitzt und dahin kommen wir mit GROOOOSSEN Schritten*dreh*steht der Therapiehundeausbildung nichts mehr im Wege.

Ganz eindrücklich fand ich auch, dass er viel flotter gehorchte, oder vielmehr aufmerksamer war als zuhause. Es war halt auch in ganzer Tag nur mit mir, OHNE Kind, das wirkt heute noch nach, ich habe irgendwie den Eindruck, dass das unserer Bindung gut getan hat. Es war übrigens auch der erste Tag, den ich ohne meine Tochter, und mein Mann komplett allein mit ihr gemanagt hat. Ein, für uns alle vier gelungenes Arrangement, wie wir am Abend festgestellt hatten:grin:.

Bis ich Mitte August 2014 wieder an meinen beiden Arbeitsstellen arbeite werde ich wohl weiterhin ein Wochenende pro Monat als Aushilfe in meiner alten Gruppe arbeiten, so haben alle was davon. Joda bekommt seine praktische Ausbildung und Einsätze, die Klienten haben wieder einen Besuchshund (sie haben sehr mit mir um Jum getrauert, immerhin, war er seine ganzen 14 1/2 Jahre immer mit dabei, wenn ich meine Einsätze hatte) ich mal Kinderfrei, mein Mann und meine Tochter Extra-Zeit und die Haushaltskasse einen Zuschuss.

Lieber Gruss von Katja

Daima
12.05.2013, 11:34
Das klingt einfach nur toll, Katja.
Es freut mich für Euch, dass Joda für die Ausbildung geeignet zu sein scheint :bravo:

Katjum
22.05.2013, 21:27
Guckt mal VORHER-NACHHER Bilder unserer spanischen Bollernase:

Da war er noch richtig schmächtig:
http://666kb.com/i/ceaq1cgurcrt6um0y.jpg

Kein Wunder, dass er als LabradorMISCHLING eingeschätzt wurde.

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img0304okiw69u7ta.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

Und jetzt sieht er SO aus, 4kg schwerer, viel mehr Muskulatur und ein waschechter Labbi.

http://www.fotos-hochladen.net/uploads/img0795arbe93ynigxq5z.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img0559gcpt4fv2yw.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

Lieber Gruss von Katja

Steffilein
22.05.2013, 21:31
Das habt ihr gut hinbekommen :bravo: