PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zu Rüden



Anzeige

Coco
03.06.2012, 08:22
Guten Morgen!

Gestern habe ich die Nachricht von unserer Züchterin erhalten, dass es toll wäre, wenn wir uns für einen Rüden entscheiden könnten! Sollten wir eine Hündin wollen, würde sie das möglich machen. Nun ja, ich weiß nicht warum, aber in meinem Kopf sehe ich mich mehr mit nem Rüden *denk*.

Mir geht aber schon noch was im Kopf rum, was mich etwas unsicher macht:
Ich mag es nicht, wenn Rüden überall markieren. Weder an jede Hausmauer, aber auch nicht unbedingt in jede Ecke unseres Gartens. In der freien Natur: Bitte sehr, aber nicht da, wo jemand hinlangen könnte (vor allem denke ich da auch an die Kinder). Kann man das anerziehen, oder würde ich dem Hund da zu sehr in seine Natur eingreifen, evtl. sogar unglücklich machen?

Die andere Frage: wir haben einen VW T5, also schon Platz im Auto, aber sind halt auch 6 Personen. Hund also in den Kofferraum. Reicht da eine Box mit 106 cm Länge und knapp 70 cm Höhe und 70 cm Breite aus?

Dann noch die Frage: ich hab gelesen, dass Hündinnen toleranter sind, wenn Kinder in der Umgebung mal lauter sind. Packt das ein Rüde auch? Bei uns ist ja schon manchmal High Life in allen Gassen ( aber wir hätten auch ausreichend Räume für Rückzugsmöglichkeiten).

Danke schon mal fürs helfen.

Klara&Major
03.06.2012, 08:41
Markieren kann man erziehen. Major kam mit 6 Jahren und hat noch neue Regeln gelernt, denn der markiert für sein Leben gerne, aber ich will das auch nicht überall... ;)

Mein Rüde ist der ruhigste Hund, der mir je über den Weg gelaufen ist, der Liebling aller kleinen Mädchen aus der Nachbarschaft und sehr geduldig mit Kindern und Welpen.

Dido
03.06.2012, 09:01
mein Rüde Spencer ist der Schmusebär schlechthin und freundlich zu jedermann und recht cool.
Mit knapp 2 Jahren hockt er sich immer noch hin und macht Pipi wie ein Mädchen ;-) (ist kastriert)
sollte er irgendwann mal Beinchen heben , werd ich das auch nicht überall dulden.
Da sein Sexualtrieb aber durch Kastration eingeschränkt ist , hat er offensichtlich auch nicht das Bedürfnis überall zu markieren.

momoline
03.06.2012, 10:10
Kerstin, ich hab keinen Rüden sondern eine tolle Hündin!
Aber ich möchte dir sgen, dass ich es ganz toll finde :i380: wieviele Gedanken du dir / ihr euch macht!

kev
03.06.2012, 10:46
Ich habe zwei Rüden hier...

Das mit dem Markieren kannst du unterbinden und auch, dass er nicht in den Garten machen soll.

Und zu deiner Frage, was den Umgang mit Kindern angeht: Da habe ich persönlich noch nie gehört, dass Hündinnen im Umgang mit Kindern toleranter sein sollen... Ich habe ja eine 7-jährige Tochter, die hier immer für ganz schön viel Action sorgt: Sammy, der Golden, findet es super, wenn dann hier mal richtig was los ist und Monty läßt sich eh durch nichts aus der Ruhe bringen. Ist alles überhaupt kein Problem! :grin:

Labbi-Wotan
03.06.2012, 10:46
Also wir haben ja mit Paul schon den zweiten Rüden und ich würde nie eine Hündin wollen.
Im Garten wird bei uns nicht gepullert. Alles Erziehung. Und ich will zum Beispiel auch nicht,
das er an irgendwelche Hecken an Häusern markiert. Alles kein Problem.
Tja... und zum Kinderthema. Ich glaube, einen kinderfreundlicheren Hund als Paul gibt es nicht.
Er ist ein totaler Schmusebär. Da kenne ich Hündinnen, die sind viel zickiger.
Ich finde es auch toll, das du dir so viele Gedanken machst. Aber ihr trefft bestimmt, die richtige
Entscheidung.

Coco
03.06.2012, 11:18
Ach super, vielen Dank! Das ist genau, was ich hören wollte! Dann ist es wohl beschlossen! Die Züchterin hat auch selbst ne Tochter im KiGa-Alter und die Welpen sind bei denen in der Wohnküche. Da kriegt er ja eh einiges mit. Und die passende Hundebox wird sich wohl finden lassen.
Ach, ich freu mich!

Daima
03.06.2012, 11:24
Die Größe der Box sollte ausreichen. Wobei so ca. 78 cm Höhe besser wäre, damit er/sie später auch richtig sitzen kann
Das Markieren ist Erziehungssache.