PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welpenabgabe im Juli



Anzeige

Tina aus hohenlohe
04.07.2010, 20:11
Hallo,
wir sind auf der Suche nach einem Schoko-Labrador-Welpen.
Nun beschäftige ich mich schon einige Zeit mit den Homepages von Züchtern (VDH) und habe auch schon bei wenigen angefragt. Die meisten Welpen sind, so wird mir dann mitgeteilt, bereits im Mutterleib reserviert.
Nun habe ich eine Zucht aufgetan, die Mitglied im FCI / JGHV / VDH / und DRC, Züchter im DRC Deutscher Retriever Club e.V.ist.
Die Welpen könnten am 19.07. abgegeben werden und es sind noch zwei Schoko-Welpen in der Vermittlung. Das stimmt mich ein wenig nachdenklich. Habe ich dazu einen Grund? Darf ich den Namen des Züchters angeben um zu erfragen, ob hier Jemand schon schlechte Erfahrungen gesammelt hat?
Grüße
Tina

Sandra
04.07.2010, 20:18
VDH/FCI ist der Dachverband des DRC, Deitschen Retriever Club e.V.

Dass Welpen in der Vermittlung bleiben ist nicht ungewöhnlich, Es kommt auch vor, dass ein oder zwei Welpen "übrig" bleiben und noch ein paar Wochen beim Züchter verbleiben, bis sie dann gut vermittelt sind.

Was genau stimmt dich skeptisch? Dass die Welpen noch in der Vermittlung sind?

LUNA
04.07.2010, 20:18
Sicher darfst Du den Züchter nennen.

Petra1
04.07.2010, 20:23
Hallo Tina,

stehen die Welpen auf der DRC Liste? Die muss nicht unbedingt aktuell sein!

Lenny
04.07.2010, 20:23
Was genau stimmt dich skeptisch? Dass die Welpen noch in der Vermittlung sind?


Lennys Züchterin hatte auch im letzten Wurf zwei Mädels "über"
Aber nicht weil sie sie nicht unterbekommen hätte, es waren Anfragen wie Sand am Meer.

Aber SIE hat sich dafür entschieden das die Welpen nicht vermittelt werden, die Familien die sich vorstellten haben ihr als Züchter nicht gefallen haben. da wollten Leute einen Welpen und gingen 8 Stunden am Tag arbeiten. *balla*

Zum guten Schluss hat sie einen Welpi behalten , da für sie keine geeignete Familie in Frage kam.


Eigentlich auch eine gute Eigenschaft eines Züchters - nicht jedem seine Welpen anzuvertrauen. :bravo:

Guck dir doch den Zwinger mal an und führe Gespräche mit den Züchtern, nur so kannst du urteilen. Alles andere wäre voreingenommen finde ich.

Drücke die Daumen das du einen geeigneten Zwinger findest und das die Chemie stimmt, finde ich auch immer ganz wichtig.

Tina aus hohenlohe
04.07.2010, 20:24
Hallo und Danke für die schnellen Meldungen.

Diesmal möchten wir alles RICHTIG machen.
Die Zucht heißt Labrador vom unteren Sauertal. Es handelt sich um einen B-Wurf der Hündin. Die Zuchthündin stammt von Labrador Wittenberge, Herrn Müller.
Der Mail-Kontakt war sehr nett. Morgen werden wir telefonieren.
Grüße
Tina

Biggipep
04.07.2010, 20:48
Ich finde es auch nicht ungewöhnlich, wenn Welpen "übrig bleiben". Dieser winger züchtet ja die Arbeitslinie und vielleicht sind sie deshalb noch zu haben. Wenn sich nicht die gewünschten/entsprechenden Familien bewerben, finde ich es umso verantwortungsvoller vom Züchter, die Welpen so lange zu behalten, bis "der Richtige" kommt.

Viel Erfolg morgen beim Telefonat :bravo:

goertzie
04.07.2010, 20:51
Tilda stand auch mit vier Monaten noch auf der Liste vom LCD - und Evy ist eine absolut seriöse Züchterin. Bei uns hatte Evy dann das Gefühl, dass genau WIR die Menschen für Tilda sind und so kam sie zu uns, Interessenten gab es vorher auch.
Also: Keine Panik, das hat nichts zu sagen und spricht eher FÜR den Züchter.

biko
04.07.2010, 21:21
Es sieht so aus, als wäre das noch ein ganz junger Zwinger. Vielleicht sind sie einfach noch nicht so bekannt und deshalb sind die Welpen noch nicht versprochen.
Dass da jetzt noch Welpen da sind, würde mich nicht verunsichern.

Fahr doch einfach mal hin und schau dir alles an und wenn es passt, dann mal los.:grin:

Alles Gute!

JKM + Joschi
04.07.2010, 23:06
In Kürze (ab 04.07.10) erwartende Würfe im LCD (http://www.labrador.de/zucht_wuerfe.html)

Hier sind zumindest noch viele Würfe gelistet.


Die Welpen könnten am 19.07. abgegeben werden und es sind noch zwei Schoko-Welpen in der Vermittlung. Das stimmt mich ein wenig nachdenklich. Habe ich dazu einen Grund?Ich denke nicht, vielleicht hat der/die ZüchterIn aus div. Gründen nicht alle BewerberInnen berücksichtigt, auch Züchter suchen sich die Bewerber aus.
Besser ein 'nein' zuviel als sich voreilig entscheiden.

Wir haben vor Jahren die Züchter angerufen, die für uns in akzeptabler Entfernung in Frage kamen, sind hingefahren um Züchter, Umfeld und die Hündin kennen zu lernen.
Ja, wir haben uns für einen Welpen quasi beworben und haben uns gegen und für Züchter entschieden.
Kann ich jedem empfehlen und ich würde es wieder so machen.

Und wir wurden auch von einer Züchterin abgelehnt, weil wir unseren Labbi nicht jagdlich führen wollten.
Wir konnten es nachvollziehen, es war eine absolut richtige Entscheidung der Züchterin.

Viel Glück! _drück:_

Tina aus hohenlohe
07.07.2010, 18:35
Hallo Ihr Lieben,
bin noch auf der Suche, da ich nach reiflicher Überlegung keinen Labrador aus einer Arbeitslinie nehmen werde.
Nun bin ich auf Welpen gestoßen, wo mir die Mutterhündin optisch zusagt, die dahinterstehende Homepage mit all dem Geschriebenen auch. Den Welpen könnte ich in zwei Wochen übernehmen, da die Besitzerin alle Welpen erst mit 10 Woche abgibt, was ich grundsätzlich sehr gut finde.
Die Zucht läuft nicht unter dem VDH, sondern Ihre Gesundheit wurde von der Europäisch Kynologischen Union bestätigt. Anbei Text:

Die Hündin ist: Allgäu Siegerin (06./2009), Bundes Siegerin (07.2009), Tiroler Siegerin (07./2009),
Welt Siegerin (09./2009) und Deutschland Siegerin (11./2009).
Die Anwartschaft zum Internationalen Champion habe ich ebenso erhalten und werde im
Juni 2010 an der nächsten internationalen Ausstellung teilnehmen, um meinen Titel zu bestätigen.
Meine Zuchttauglichkeit wurden sowohl von meinem Haustierarzt als auch vom Amtstierarzt der
Europäisch Kynologischen Union bestätigt.
Ich bin HD frei, ED frei, PL frei und PRA frei. Alle weiteren Ergebnisse die ebenso bestens verliefen dürfen Sie xxxxgerne einsehen.

Vom Zuchtwart haben wir, nachdem er sich einen Eindruck von uns und den räumlichen Gegebenheiten geschaffen hat, die Zusage zum Züchten erhalten.

Damit meine Besitzer gut vorbereitet sind, haben beide das Züchterseminar der EKU
(Europäisch Kynoligischen Union) besucht.

Ist das was?
Danke & Grüße
Tina

Dana
07.07.2010, 18:38
Oh oh *blau*

Lakritzschnute
07.07.2010, 18:45
(Europäisch Kynoligischen Union)

Ist das was?
Danke & Grüße
Tina

NEIN, das ist nichts.

Lies doch noch mal hier in der Rubrik: "die richtigen Ahnentafeln"
Mit diesen Ahnentafeln stehen dir nicht alle Wege mit deinem Hund offen, z.B. kannst du nciht überall mittrainieren (Dummytraining z.B.) und auch die Mutterhündinnen darf man nicht vergessen

Und: je kleiner der Verband, desto schneller ist man XY-Sieger

schmutzhund
07.07.2010, 18:50
Hallo Tina,

mein Hund stammt auch von diesem Zuchtverein (DHZ). Laut seinen Papieren sind all seine Vorfahren HD-frei usw. Er hat schwere HD und noch ein paar andere Erbkrankheiten. Ich kann Dir nur ans Herz legen, einen Hund aus dem VDH zu nehmen!

Sandra
07.07.2010, 18:50
Hallo Ihr Lieben,
bin noch auf der Suche, da ich nach reiflicher Überlegung keinen Labrador aus einer Arbeitslinie nehmen werde.
Nun bin ich auf Welpen gestoßen, wo mir die Mutterhündin optisch zusagt, die dahinterstehende Homepage mit all dem Geschriebenen auch. Den Welpen könnte ich in zwei Wochen übernehmen, da die Besitzerin alle Welpen erst mit 10 Woche abgibt, was ich grundsätzlich sehr gut finde.
Die Zucht läuft nicht unter dem VDH, sondern Ihre Gesundheit wurde von der Europäisch Kynologischen Union bestätigt. Anbei Text:

Die Hündin ist: Allgäu Siegerin (06./2009), Bundes Siegerin (07.2009), Tiroler Siegerin (07./2009),
Welt Siegerin (09./2009) und Deutschland Siegerin (11./2009).
Die Anwartschaft zum Internationalen Champion habe ich ebenso erhalten und werde im
Juni 2010 an der nächsten internationalen Ausstellung teilnehmen, um meinen Titel zu bestätigen.
Meine Zuchttauglichkeit wurden sowohl von meinem Haustierarzt als auch vom Amtstierarzt der
Europäisch Kynologischen Union bestätigt.
Ich bin HD frei, ED frei, PL frei und PRA frei. Alle weiteren Ergebnisse die ebenso bestens verliefen dürfen Siexxxxgerne einsehen.

Vom Zuchtwart haben wir, nachdem er sich einen Eindruck von uns und den räumlichen Gegebenheiten geschaffen hat, die Zusage zum Züchten erhalten.

Damit meine Besitzer gut vorbereitet sind, haben beide das Züchterseminar der EKU
(Europäisch Kynoligischen Union) besucht.

Ist das was?
Danke & Grüße
Tina

Kannst du weitere Generationen nachvollziehen, abgesehen von der Mutter? Wer ist der Vater? Kannst du bei ihm irgendetwas nachvollziehen, über mehrere Generationen? Inzucht? Gesundheit? Soweit ich weiß, kann man bei dieser Organisation weder die Zuchtordnung, noch Zuchtziele der verschiedenen Rassen einsehen, geschweige denn dass ersichtlich ist, was genau die Zuchtziele im Allgemeinen sind!
Ich hatte dort mal eine Zuchtordnung angefordert für einen sog. Silver Lab, bis heute nicht erhalten... Wie werden Zuchtstätten abgenommen? Anforderungen an die Zuchtstätten??? Ich kann da ncihts finden - Zuchttauglichkeit durch TA und AmtsTA bestätigt - heißt, der Hund ist gesund, sagt aber weder etwas über die Gene, noch über das Wesen (liegen Wesenstests von Mutter/Vater vor? Sonstige Prüfungen?) aus!

kev
07.07.2010, 18:59
Vom Zuchtwart haben wir, nachdem er sich einen Eindruck von uns und den räumlichen Gegebenheiten geschaffen hat, die Zusage zum Züchten erhalten.

Damit meine Besitzer gut vorbereitet sind, haben beide das Züchterseminar der EKU
(Europäisch Kynoligischen Union) besucht.

Ist das was?


Tina, ich würde es beim LCD versuchen.

Vielleicht ist es jetzt für dich besonders reizvoll, da du den Welpen schon in 2 Wochen haben kannst, aber ich würde auf jeden Fall warten!

Tina aus hohenlohe
07.07.2010, 19:09
Hallo Ihr Lieben und Danke für Eure gutgemeinten Ratschläge. Also dann lieber nicht...
Schade, denn mich hatte nicht der schnelle Zeitpunkt gereizt, sondern die Frau die dahinter steht. Als Hundetrainerin hat sie einen echt guten Ruf. Die frühe Übernehme des Welpes hätte mich eher ein wenig überfordert, denn es will ja einiges bedacht und vorbereitet werden.
Am kommenden Sonntag haben wir einen Termin bei http://mr-flannagan.de/
Denke gute Zucht, sehr nette und reichliche Auskünfte und nun sagt mal, echt schöne Hunde. :grin:
Die Hündin bekommt Ihre Welpen im August.
Grüße

gast
07.07.2010, 19:34
Hallo Ihr Lieben und Danke für Eure gutgemeinten Ratschläge. Also dann lieber nicht...
Schade, denn mich hatte nicht der schnelle Zeitpunkt gereizt, sondern die Frau die dahinter steht. Als Hundetrainerin hat sie einen echt guten Ruf. Die frühe Übernehme des Welpes hätte mich eher ein wenig überfordert, denn es will ja einiges bedacht und vorbereitet werden.
Am kommenden Sonntag haben wir einen Termin bei http://mr-flannagan.de/
Denke gute Zucht, sehr nette und reichliche Auskünfte und nun sagt mal, echt schöne Hunde. :grin:
Die Hündin bekommt Ihre Welpen im August.
Grüße

Gute Wahl...:huhn:Drück die Daumen, dass es klappt...*prost*

Biggipep
07.07.2010, 20:44
Na, das sieht doch gut aus... _drück:__drück:__drück:_

JKM + Joschi
07.07.2010, 22:13
... Den Welpen könnte ich in zwei Wochen übernehmen, da die Besitzerin alle Welpen erst mit 10 Woche abgibt, was ich grundsätzlich sehr gut finde.
Die Zucht läuft nicht unter dem VDH, sondern Ihre Gesundheit wurde von der Europäisch Kynologischen Union bestätigt. ...
Ist das was?
Danke & Grüße
Tina

Und warum werden die meisten Welpen mit 8 Wochen abgegeben?
Aus Erfahrung, welche Gründe wurden Dir genannt?

Stehtst Du unter Zeitdruck, muss ein Welpe unbedingt im Juli bei Dir einziehen?

Haben Vater und Mutter einen aussagekräftigen Stammbaum, mind. Eltern, Großeltern, Urgroßeltern?

Dies ist der Stammbaum (http://www.augen-auf-beim-welpenkauf.de/augenaufbeimwelpenkauf/verantwortungsvolle-zucht-oder-vermehrung) einer ehemaligen 'Zucht'hündin, auch sie hatte Papiere von einem releativ großen Verband außerhalb des VDH.
Was fällt dabei auf?

Tina, Du hast hier wirklich gute Tipps, aber auch Bedenken von einigen UserInnen lesen können, ich kann Dir nur empfehlen und wünschen:

Mach was draus und überstürze keine Entscheidung, denn die triffst Du unter normalen Umständen für die nächsten 12 - 15 Jahre Jahre eines Hundelebens.

Nicole
07.07.2010, 23:38
Hallo Ihr Lieben und Danke für Eure gutgemeinten Ratschläge. Also dann lieber nicht...
Schade, denn mich hatte nicht der schnelle Zeitpunkt gereizt, sondern die Frau die dahinter steht. Als Hundetrainerin hat sie einen echt guten Ruf. Die frühe Übernehme des Welpes hätte mich eher ein wenig überfordert, denn es will ja einiges bedacht und vorbereitet werden.
Am kommenden Sonntag haben wir einen Termin bei http://mr-flannagan.de/
Denke gute Zucht, sehr nette und reichliche Auskünfte und nun sagt mal, echt schöne Hunde. :grin:
Die Hündin bekommt Ihre Welpen im August.
Grüße

Außer das es ein Labbi ist und kein Golden*giggle*(kleiner Scherz!!), ist die Zucht eine gute Wahl!!:bravo:

Claudia
07.07.2010, 23:50
Außer das es ein Labbi ist und kein Golden*giggle*(kleiner Scherz!!), ist die Zucht eine gute Wahl!!:bravo:

:lol:

Tina aus hohenlohe
08.07.2010, 07:57
Hallo Käthe,
wahrscheinlich hast Du es überlesen. Mir ist es deutlich lieber, wenn der Welpe später einzieht.
Ich habe wirklich gute Tips bekommen und die werde ich auch ernst nehmen.
Ich habe bereits eine Hündin aus Hinterhofzucht und leider gehören wir zu denen die dafür teuer bezahlt haben. Emma war von Anfang an krank, möchte nicht wissen, was sie uns in den 12 Jahren gekostet hat. Ein Kleinwagen reicht da wohl nicht, denn alleine im letzten Jahr waren es 14.000€.
Deswegen fand ich die Chance hier nachzufragen sehr gut.
Nun freue ich mich auf Sonntag 15:00 Uhr- dann werde ich die Hündin kennen lernen.
Grüße

JKM + Joschi
08.07.2010, 08:36
Hallo Käthe,
wahrscheinlich hast Du es überlesen. Mir ist es deutlich lieber, wenn der Welpe später einzieht.
Ich habe wirklich gute Tips bekommen und die werde ich auch ernst nehmen.
Ich habe bereits eine Hündin aus Hinterhofzucht und leider gehören wir zu denen die dafür teuer bezahlt haben. Emma war von Anfang an krank, möchte nicht wissen, was sie uns in den 12 Jahren gekostet hat. Ein Kleinwagen reicht da wohl nicht, denn alleine im letzten Jahr waren es 14.000€.
Deswegen fand ich die Chance hier nachzufragen sehr gut.
Nun freue ich mich auf Sonntag 15:00 Uhr- dann werde ich die Hündin kennen lernen.
Grüße

Oh :-)) 14.000,00 Euro, das ist wahrlich eine beachtliche Summe, was hatte Emma denn?

Mich freut es jedenfalls, dass Du Dich für einen VDH-Züchter entschieden hast,
somit ist es doch eine Bestätigung für dieses Forum und für pro Aufklärung.
Für Sonntag viel Glück und Erfolg _drück:_

Gast
08.07.2010, 10:45
Huhu....Mich würde auch interessieren, warum die Welpis mit 10 Wochen abzugeben waren?
Ich habe meinen mit 7 Wochen und 2 Tagen bekommen.....

Nicole
08.07.2010, 10:49
Ich bin gespannt was du Sonntag zu berichten hast

JKM + Joschi
13.07.2010, 13:08
@Tina

wie war der Sonntag, bist Du mit ganz vielen _h* nach Hause gefahren?

biko
13.07.2010, 13:40
Die Hunde gefallen mir supergut.*love*

Wie war es denn nun am Sonntag?

Lenny
13.07.2010, 23:18
Wie war es denn nun am Sonntag?

Das würde mich auch intressieren wie es war und ob ihr euch entschieden habt und und und ..............

Petra1
14.07.2010, 09:07
Wieso haben die Hunde Ahnentafeln vom LCD, wenn sie nicht im Verband sind????? Oder sind sie es doch?

Und wo findet man denn auf der Seite Infos zu den Würfen. Sie sind ja jetzt schon beim L-Wurf!

Das hat mit Hobby aber wenig zu tun!

Bischen seltsam alles!

Oder war ich auf der falschen HP??

JKM + Joschi
14.07.2010, 09:20
Wieso haben die Hunde Ahnentafeln vom LCD, wenn sie nicht im Verband sind????? Oder sind sie es doch?

Und wo findet man denn auf der Seite Infos zu den Würfen. Sie sind ja jetzt schon beim L-Wurf!

Das hat mit Hobby aber wenig zu tun!

Bischen seltsam alles!

Oder war ich auf der falschen HP??

@Petra, schau hier: (http://www.labrador.de/zwinger_detailansicht.html?id=186)

Petra1
14.07.2010, 09:26
@Petra, schau hier: (http://www.labrador.de/zwinger_detailansicht.html?id=186)

Danke Käthe,

ist wohl schon zu heiß hier heute morgen! *puh* **rot**

Tina aus hohenlohe
15.07.2010, 23:14
Hallo Ihr Lieben, entschuldigt, das ich mich erst heute melde.

Tja, Sonntag, wie wars? eigentlich ganz gut aber...
- Hündin ist natürlich längst nicht so hübsch wie im Internet- aber Oaky.
- Sie haben deutlich mehr Hunde als im Netz. Ständig kamen von irgendwo neue Hunde an- für meinen Geschmack zu viele.
- Eine Hündin saß die ganze Zeit unseres Besuches in einer Box. Auf meine Frage hin wurde gesagt, sie wär zu ungestüm, wobei George mir schon ans Kin gesprungen ist und da hat es Keinen gestört.
-Hobbyzucht ist es aus meiner Sicht nicht- Alle Hündinnen hatten ausgeprägtes Gesäuge- es gibt einen extra Raum mit Wurfbox und Co.
-Auf meine Frage, warum sie züchten, wurde die Dame ganz verlegen- eigentlich bekam ich keine Antwort. Hier wird Geld verdient.
Possitiv:
Die Hunde leben im Haus und waren relativ gelassen.

Wir werden keinen Welpen von dieser Zucht nehmen.
Gründe siehe oben und der deutlich wichtigere Grund. Meine Emma hatte einen Kreislaufkollaps. Wir haben große bedenken, das sie einem Welpen mit 12 Jahren nicht mehr gewachsen ist und werden erst einen neuen Hund aufnehmen, wenn Emma nicht mehr da ist. Vielleicht dann ja doch wieder einen Tierschutzhund. Am liebsten hätte ich die Zuchthündin mitgenommen. Sie hat nun mit 7 Jahren ihren letzten Wurf.

Trotzdem fand ich die Erfahrung gut. Papier ist ja so geduldig.

Grüße

Gast
15.07.2010, 23:37
Oh das mit Deiner Emma tut mir leid.
Gut, dass Du da warst und Dir ein Bild machen konntest....und so stark warst und ohne Hundchen gehen konntest...Ist ja schwer, wenn man sie Live sieht. Eine Bekannte möchte sich auch wieder einen Labbi holen und sie war schon bei einem Züchter. Sie kam direkt hier vorbei und berichtete ganz happy....Ich habe ihr ein paar Bücher rausgesucht und mein Laptop angeschmissen und erzählt. Sie war entsetzt und prompt vielen ihr so viele Details ein, was ihr aufgefallen ist.....Tja, jetzt sucht sie über den DRC.

Caro u. Tahoe
16.07.2010, 09:49
Hut ab vor Deiner Entscheidung, dass kann nicht jeder:bravo:

Deiner Emma wünsche ich gute Besserung_drück:_

Brummel
16.07.2010, 10:09
Alles Gute für Eure Emma.
Gut, dass Ihr genauer hingesehen habt und dann auch die richtige Entscheidung getroffen habt, dass Ihr keinen Hund nehmt.

Tara
16.07.2010, 11:16
Respekt vor Deiner Entscheidung! Aber ich kann Deine Gründe voll und ganz nachvollziehen. ich möchte auch keinen Hund von einem Züchter kaufen, der zu viele Hunde hat und aus finanziellen Gründen züchtet (obwohl ich bezweifle, dass man mit einer seriösen Zucht großes Geld machen kann).

Ich wünsche Deiner Emma alles Gute!

Biggipep
16.07.2010, 13:29
Wir werden keinen Welpen von dieser Zucht nehmen.
Gründe siehe oben und der deutlich wichtigere Grund. Meine Emma hatte einen Kreislaufkollaps. Wir haben große bedenken, das sie einem Welpen mit 12 Jahren nicht mehr gewachsen ist und werden erst einen neuen Hund aufnehmen, wenn Emma nicht mehr da ist. Vielleicht dann ja doch wieder einen Tierschutzhund. Am liebsten hätte ich die Zuchthündin mitgenommen. Sie hat nun mit 7 Jahren ihren letzten Wurf.

Trotzdem fand ich die Erfahrung gut. Papier ist ja so geduldig.

Grüße

Eine gute Entscheidung, Respekt :bravo:

Mir würde es auch sehr unangenehm auffalenn, wenn ein Hund ständig in einer Box sitzt :-)).

Taras Meinung zum Geldverdienen kann ich mich voll und ganz anschliessen.

Deiner Emma wünsche ich schnell gute Besserung _drück:_

Claudia
16.07.2010, 16:58
Ich hab auch ganz viel Respekt vor deiner Entscheidung!!!!!

Zum Thema Zweithund - ich habe es mir auch überlegt, bin aber auch zu dem Schluss gekommen, dass Elliot mit seinen 12 Jahren die ungeteilte Aufmerksamkeit genießt und auch verdient hat. Ich glaube, ihn so gut zu kennen, dass ich weiß, dass ein zweiter Hund ihn stressen würde. Wenn, dann hätte man das in jüngeren Jahren tun sollen.

Biggipep
16.07.2010, 17:28
Ich hab auch ganz viel Respekt vor deiner Entscheidung!!!!!

Zum Thema Zweithund - ich habe es mir auch überlegt, bin aber auch zu dem Schluss gekommen, dass Elliot mit seinen 12 Jahren die ungeteilte Aufmerksamkeit genießt und auch verdient hat. Ich glaube, ihn so gut zu kennen, dass ich weiß, dass ein zweiter Hund ihn stressen würde. Wenn, dann hätte man das in jüngeren Jahren tun sollen.

Deine Entscheidung ist sicher auch die Richtige, Claudia. Als wir damals die Pepper zu uns geholt haben, war Jeanie 7 1/2 Jahre alt, älter hätte sie auch nicht sein dürfen. Zwar hat die Pepper uns aufgefangen, als Jeanie über die Regenbogenbrücke ging, aber das Alleinsein war für sie wiederum schrecklich.... Macht euch mit eurem Elliot noch eine schöne, ruhige Zeit :bravo:

Claudia
16.07.2010, 18:20
Deine Entscheidung ist sicher auch die Richtige, Claudia. Als wir damals die Pepper zu uns geholt haben, war Jeanie 7 1/2 Jahre alt, älter hätte sie auch nicht sein dürfen. Zwar hat die Pepper uns aufgefangen, als Jeanie über die Regenbogenbrücke ging, aber das Alleinsein war für sie wiederum schrecklich.... Macht euch mit eurem Elliot noch eine schöne, ruhige Zeit :bravo:


Das machen wir Biggi - auf jedem Fall und wir genießen es jetzt schon auch ein wenig, das Alter. Es ist einfach wunderbar, wenn man einen Senior hat - es ist so vertraut.

Biggipep
17.07.2010, 00:18
Vertraut, das ist es, Claudia. Leider waren uns nur 11 1/2 Jahre mit unserem Bärchen vergönnt, so richtig konnten wir das Alter also nicht genießen. Sie fehlt mir so sehr :-)). Ich wünsch euch noch eine lange gemeinsame Zeit.

Nicole
17.07.2010, 13:51
Vor deiner Entscheidung kann ich nur den Hut ziehen!

Alles Gute für deine Emma!_drück:_

Claudia
17.07.2010, 14:07
Vertraut, das ist es, Claudia. Leider waren uns nur 11 1/2 Jahre mit unserem Bärchen vergönnt, so richtig konnten wir das Alter also nicht genießen. Sie fehlt mir so sehr :-)). Ich wünsch euch noch eine lange gemeinsame Zeit.

Ganz, ganz lieben Dank Birgit für die lieben Wünsche!

Es tut mir leid um euer "Bärchen".....es ist immer so hart und ungerecht.

Lenny
17.07.2010, 14:19
Vor deiner Entscheidung kann ich nur den Hut ziehen!

Alles Gute für deine Emma!_drück:_

Kann mich da nur anschliessen, es tut mir zwar leid für euch das es nicht mit einem Welpen klappt :-)) aber Emma geht vor.

Wünsche Emma auch alles Gute _drück:_

Tina aus hohenlohe
20.07.2010, 20:41
Danke Ihr Lieben für Euren Zuspruch.
Grüße
Tina

biko
20.07.2010, 21:06
Deine Entscheidung finde ich toll.
Respekt. Du hast Recht, deine Omi geht vor.